Wikitest 3

Aus Diablo Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Diablo 3 RoS 'Opfer' Hexendoktor (Sacrifice Witch Doctor) Klassenguides

Auf dieser Seite findet ihr alle Klassen- bzw. Videoguides zum Diablo 3 Hexendoktor, der rund um die aktive Fertigkeit Opfer (engl. Sacrifice) herum aufgebaut ist.

Inhaltsverzeichnis

Diablo 3 RoS 'Opfer' Hexendoktor (Sacrifice Witch Doctor) Klassenguides

Diablo 3 RoS: Tiklandian Sacrifice Witch Doctor Physical Pet DPS Build (BigDaddyDen, Patch 2.1)

Hinweis: Den zu dieser Zusammenfassung zugehörigen gleichnamigen Videoguide findet ihr weiter unten in der Videoguides-Sektion. Dort wird auch die Spielweise dieses Barbaren-Builds gezeigt.


In diesem Video erklärt euch Livestreamer und Youtuber BigDaddyDen wie man einen für hochstufige Große Nephalemportale (engl. Greater Rifts) tauglichen Hexendoktor skillt, ausrüstet und spielt. Die Basis des Builds ist der Skill Opfer (engl. Sacrifice) sowie die legendäre Voodoomaske Tiklandische Fratze (engl. Tiklandian Visage), die eine hervorragende Gegnerkontrolle ermöglicht.

Fertigkeiten

Aktiv

Image:witchdoctor_plagueoftoads.png Image:d3_rune_b.png


Primär: Krötenplage (engl. Plague of Toads) mit der Rune Krötenregen (engl. Rain of Toads)

Die keine Ressourcen (Mana) kostende Primärfertigkeit Krötenregen dient in erster Line dazu, in Kombination mit dem Passivskill Opportunisten (engl. Fetish Sycophants, siehe unten) schnell eine große Anzahl der (temporären) dolchbewehrten Fetisch-Begleiter zu generieren, die dann wiederum eine Menge zusätzlichen physischen Schaden in diesem "Opfer"-Build beisteuern. Im Idealfall sind das bis zu 15 zusätzliche Begleiter (Pets), die je 60 Sekunden lang überleben.


Image:witchdoctor_sacrifice.png Image:d3_rune_a.png


Terror: Opfer (engl. Sacrifice) mit der Rune Die Meute provozieren (engl. Provoke the Pack)

Opfer ist die Schlüsselfertigkeit dieses Builds. Nach jedem Einsatz des Skills erhöht sich der (stapelbare) verursachte Schaden mehrere Sekunden lang deutlich, was nach mehrmaligem Ausführen von Opfer in schneller Folge einen enormen Schadensoutput ermöglicht.


Image:witchdoctor_fetisharmy.png Image:d3_rune_b.png


Voodoo: Fetischarmee (engl. Fetish Army) mit der Rune Legion der Dolche (engl. Legion of Daggers)

Die Fetischarmee stellt die stärksten Pets dieses Builds und ergänzt die Meute der automatisch generierten Opportunisten (siehe oben). Zusammen mit dem durch Opfer erhöhten Schaden und der Abklingzeiten-Reduzierung durch das legendäre Zeremonienmesser Sternstahlkukri (engl. Starmetal Kukri) kommandiert man nahezu permanent eine Armee von bis zu 23 Fetischen, die auch in hohen Spielschwierigkeitsgraden wortwörtlich alles in Stücke reißen.


Image:barbarian_ignorepain.png Image:d3_rune_b.png


Verteidigung: Schmerz unterdrücken (engl. Ignore Pain) mit der Rune Eisenhaut (engl. Iron Hide)

Die mehrere Sekunden andauernde, drastische Reduzierung von jeglichem erlittenen Schaden sowie die Gewährung von Immunität gegen alle Kontrollverlusteffekte machen diese Fertigkeit enorm wertvoll für die Initiierung von Kämpfen gegen Bosse und Elite-Gegner in hochstufigen Großen Rifts. Zusammen mit der durch den legendären Barbaren-Gürtel Stolz von Cassius (engl. Pride of Cassius) erhöhten Effektdauer sowie zusätzlicher Abklingzeiten-Reduzierung auf der Ausrüstung habt ihr mit "Schmerz unterdrücken" eine exzellente Verteidigung für harte Kämpfe zur Hand.


Image:barbarian_wrathoftheberserker.png Image:d3_rune_a.png


Wut: Zorn des Berserkers (engl. Wrath of the Berserker) mit der Rune Wahnsinn (engl. Insanity)

Der beste Schadensverstärkungsskill für Elite-Kämpfe. Die Berserkerwut verleiht für die Wirkungsdauer außerdem Immunität gegen alle Kontrollverlusteffekte wie Aufseher, Einfrieren, Furcht usw. Für Riftbosse und harte Elite-Gegner setzt man Zorn des Berserkers zusammen mit Ruf der Urahnen ein (siehe unten). Durch Abklingzeiten-Reduzierung auf der Ausrüstung habt ihr mit Zorn des Berserkers einen exzellenten "Brecher"-Skill für harte Kämpfe zur Hand.


Image:barbarian_calloftheancients.png Image:d3_rune_b.png


Wut: Ruf der Urahnen (engl. Call of the Ancients) mit der Rune Aufstieg des Rates (engl. The Council Rises)

Ein weiterer Schadensverstärkungsskill für Elite-Kämpfe, der besonders mit der Feuerschaden-Rune sehr effektiv ist. Jeder der drei beschworenen Urahnen wendet starke Wutverbraucher-Skills des Barbaren an. Optimal ist deren Einsatz wenn der (gelbe/rare) Elite-Gegner/Boss bereits bei rund einem Drittel seiner Lebenspunkte angekommen ist und durch den hier verwendeten Passivskill Gnadenlos im Folgenden erheblich mehr Schaden als vorher nimmt. Durch Abklingzeiten-Reduzierung auf der Ausrüstung habt ihr mit Ruf der Urahnen einen zusätzlichen "Brecher"-Skill für harte Kämpfe zur Hand.



Passiv

Image:barbarian_passive_boonofbulkathos.png


Passiv 1: Gabe von Bul-Kathos (engl. Boon of Bul-Kathos)

Dieser Passivskill reduziert die langen Abklingzeiten eurer beiden Wut-Skills Zorn des Berserkers und Ruf der Urahnen beträchtlich. Durch zusätzliche Abklingzeiten-Reduzierung auf der Ausrüstung stehen eure beiden "Brecher"-Skills für harte Kämpfe schnell wieder zur Verfügung.


Image:barbarian_passive_bloodthirst.png


Passiv 2: Blutdurst (engl. Bloodthirst)

Nach der Änderung der Mechanik von "Leben pro Treffer" im Patch 2.1 [1] (kann nur noch ein Mal pro Angriff ausgelöst werden) ist die Rückgewinnung von Leben durch verbrauchte Wutpunkte die effektivste Heilung für den Barbaren. Außerdem kann der geheilte Wert um einen Prozentsatz eures Bonus auf Heilkugelheilung (auf der Ausrüstung) nochmals deutlich erhöht werden.

Der Grund für die Verwendung von Blutdurst in diesem Build ohne typische aktive Wutverbraucher-Skills (wie Wirbelwind usw.) ist Kampfrausch (siehe oben). Da die Verwendung des Schreis Wut verbraucht und praktisch keine Abklingzeit vorhanden ist, hat man quasi einen freien Heiltrank zur Hand solange Wut zur Verfügung steht. Das macht diesen Build in harten Kämpfen etwas robuster.


Image:barbarian_passive_ruthless.png


Passiv 3: Gnadenlos (engl. Ruthless)

Fügt Gegnern erheblich mehr Schaden zu, wenn ihre Lebenspunkte bereits rund ein Drittel erreicht haben. Für harte Elite- und (Rift)Boss-Kämpfe ist dieser Passivskill unverzichtbar, um unter dem Zeitlimit in hochstufigen Großen Rifts zu bleiben. Gnadenlos funktioniert zudem großartig mit Kampfrausch / Blutvergießen zusammen, denn auf diese Weise wird großer Flächenschaden sehr schnell verbreitet.


Image:x1_barbarian_passive_rampage.png


Passiv 4: Tobsucht (engl. Rampage)

Dieser Passivskill, der die Stärke schrittweise erhöht, benötigt zwar etwas Aufmerksamkeit um effektiv zu sein, ist aber ansonsten eine weitere gute Option zur Erhöhung des Gesamtschadens.

Je nach Situation kann dieser Skillslot aber beliebig besetzt werden. Gute Alternativen wären beispielsweise Berserkerwut , Aberglaube , Raufbold oder Waffenmeister .




Benötigte Items

Basisitems

Image:unique_helm_set_05_x1_demonhunter_male.png


"Raekor" Barbaren-Set mit 5er-Bonus (ohne Schultern)

Die Basis der Itemisierung dieses Builds ist das für den Skill Wütender Ansturm maßgeschneiderte Barbaren-Set Das Erbe Raekors (engl. The Legacy of Raekor), das alle Runen für Wütender Ansturm (gleichzeitig) aktiviert. Dadurch macht ihr nicht nur enorm Schaden (Rammbock-Rune), sondern gewinnt gleichzeitig viel Wut (Ausdauer-Rune), zieht Gegner zu euch heran (Unaufhaltsamer Ansturm-Rune), friert sie ein (Kaltfront-Rune) und verkürzt die Abklingzeit für den nächsten Einsatz (Gnadenloser Ansturm-Rune). Diese durch die Freischaltung aller Runen ermöglichte Macht ist quasi ständig und in vollem Umfang verfügbar, sofern ihr eure "Charges" (Anstürme) geschickt positioniert und immer möglichst viele Gegner gleichzeitig erwischt.

Der Nachteil des in Patch 2.1 mächtigsten Barbaren-Sets liegt auf der Hand: Ihr macht nur dort sehr viel Schaden wo auch viele Monster sind, einschließlich Elite-Packs, die sich selbst in hochstufigen Rifts nicht selten in Sekundenschnelle besiegen lassen. Bei starken Einzelzielen wie (hochstufigen) Riftbossen sieht's dagegen mau aus, weswegen dieser Ansturm-Build hier quasi behelfsmäßig auf die starke Feuerkette der legendären Zweihandwaffe Maximus zurückgreift, denn in Großen Rifts lassen sich weder Items noch Skills wechseln.


Image:unique_shoulder_003_p1_demonhunter_male.png


"Abscheuschutz" Schultern

Der mit Patch 2.1 überarbeitete Abscheuschutz (engl. Vile Ward) gewährt jetzt einen hohen Schadensbonus auf den hier verwendeten Hauptangriffsskill Wütender Ansturm , was ihn insbesondere in Großen Rifts zur Schulterrüstung der Wahl macht.


Image:unique_sword_2h_010_x1_demonhunter_male.png


"Maximus" Zweihandschwert

Die in diesem Build verwendete legendären Zweihandwaffe Maximus , welche beim Angriff einen dämonischen Diener mit einer sehr starken Feuerketten-Verbindung zwischen sich und dem Spieler beschwört, harmoniert wunderbar mit dem Hauptangriffsskill Wütender Ansturm . Alle Gegner im Pfad des Ansturms nehmen automatisch viel zusätzlichen Feuerschaden durch die Kettenverbindung.

Ferner kommt der Feuerkette eine wichtige Bedeutung bei starken Einzelzielen wie Riftbossen zu, denn wegen der fehlenden Monstermassen kann die Abklingzeit des Ansturms nicht mehr verkürzt werden (Gnadenloser Ansturm-Rune). Hier übernimmt eine entsprechend positionierte Feuerkette nun ersatzweise einen hohen Anteil des Schadens, und der beschworene Dämon ist außerdem in der Lage, den Gegner zu "tanken". Bei harten, blitzverzauberten Bossen wie Raziel lässt sich die Kette bei entsprechender Positionierung gut als "Fernkampfwaffe" einsetzen, ohne dicht an den Gegner heran zu müssen.



Defensiv

Image:unique_barbbelt_002_x1_demonhunter_male.png


"Stolz von Cassius" Barbaren-Gurt

Der legendäre Barbaren-Gürtel Stolz von Cassius (engl. Pride of Cassius) erhöht die Effektdauer von Schmerz unterdrücken (engl. Ignore Pain) mit der Rune Eisenhaut (engl. Iron Hide) deutlich. Die drastische Reduzierung von jeglichem erlittenen Schaden sowie die Gewährung von Immunität gegen alle Kontrollverlusteffekte machen "Schmerz unterdrücken" zusammen mit dem Gürtel zu einer unerläßlichen Kombination für hochstufige Große Rifts.


Image:unique_ring_010_x1_demonhunter_male.png


"Einheit" Ring

Der Einheit Ring (engl. Unity) teilt jeglichen erlittenen Schaden zwischen seinen Trägern - einschließlich den anheuerbaren Begleitern - und wird deshalb gerne im Solospiel verwendet. Wird beispielsweise der Templer Kormac ebenfalls mit diesem Ring sowie dem "unsterblich machenden" legendären Relikt Bezaubernde Gunst (engl. Enchanting Favor) ausgestattet, wird der erlittene Schaden zwischen euch und eurem Begleiter halbiert(!), wobei Letzterer wegen des Reliktes nicht sterben kann. Bekommt der Templer zusätzlich ein Donnerzorn Schwert (engl. Thunderfury) in die Hand gedrückt, lässt sich die Verteidigung wegen der Reduzierung der Angriffs- und Bewegungsgeschwindigkeit der getroffenen Gegner weiter deutlich erhöhen.



Offensiv

Image:unique_bracer_007_x1_demonhunter_male.png


"Raufboldarmschienen" Armschienen

Die Raufboldarmschienen (engl. Strongarm Bracers) sind nicht unbedingt erforderlich, erhöhen aber den Schaden gehen zurückgestoßene Gegner beträchtlich, was man durch den Hauptangriffsskill Wütender Ansturm ständig macht.

Eine gute defensiv-offensive Alternative sind Krelms Verstärkungsarmschienen (engl. Krelm's Buff Bracers) aus der 1. Ladder-Saison, die euch Immunität gegen sämtliche Rückstoß- und Betäubungseffekte (einschließlich Vortex) gewähren. Auf diese Weise umgeht ihr einige häufig von Monstern verwendete Gegnerkontrolleffekte und könnt ohne Unterbrechung permanent angreifen.


Image:unique_ring_019_x1_demonhunter_male.png


"Stein von Jordan" Ring

Der Stein von Jordan (engl. Stone of Jordan) ist wegen seines hohen Schadensbonus gegen Elite-Gegner sowie zusätzlichen Bonus auf Elementarschaden ein unerläßlicher Ring für hochstufige Große Rifts.



Amulett

Image:unique_amulet_004_x1_demonhunter_male.png


Amulett mit Elementarschaden-Immunität

Wegen der häufig auftretenden und im Patch 2.1 extrem viel Blitzschaden verursachenden Monsterattribute Blitzverzaubert/Gewitter/Sphären ist das Xephirische Amulett (engl. Xephirian Amulet) die erste Empfehlung für hochstufige Große Rifts. Wenn man keines besitzt, tut es aber auch jedes andere Amulett mit Elementarschaden-Immunität, denn schon die Ausschaltung eines einzigen Elements als Gefahrenquelle ist in Großen Rifts eine enorme Hilfe auf der defensiven Seite.




Stats und weitere Ausrüstung

Abklingzeiten-Reduzierung


Um den Hauptangriffsskill Wütender Ansturm permanent zur Verfügung zu haben und das Potential des hierfür maßgeschneiderten Barbaren-Sets Das Erbe Raekors voll auszureizen, müsst ihr Abklingzeiten-Reduzierung auf der Ausrüstung haben bzw. diese durch Verzaubern hinzufügen. Die Grundidee hier ist, ein aus 3 Monstern bestehendes Champion-Pack so schnell wie möglich erledigen zu können. Mit der Gnadenloser Ansturm -Rune (wird durch das "Raekor" Set freigeschaltet) lässt sich die aktuelle 10 Sekunden-Abklingzeit von Wütender Ansturm bei 3 Treffern um insgesamt 6 Sekunden auf 4 Sekunden reduzieren. Diese verbleibenden 4 Sekunden lassen sich dann durch knapp 40% Abklingzeiten-Reduzierung auf der Ausrüstung auf Null drücken, so dass Wütender Ansturm ständig verfügbar ist und sich Elite-Packs selbst in hochstufigen Rifts nicht selten in Sekundenschnelle besiegen lassen.


Leben pro verbrauchter Wut


Rund 900 Leben pro verbrauchter Wut auf eurem mächtigen Gürtel sind ein guter Wert. Ergänzt werden sollte diese Heilung durch Bonus auf Heilkugelheilung auf möglichst vielen Ausrüstungsteilen, die rund 30.000 Heilkugelheilung erhalten können (Brustrüstung, Schultern, Stiefel und Schmuck). Das ergibt zusätzlich bis ca. 300 Leben pro verbrauchter Wut pro Stück. Man muss den Bonus nicht auf jedem Item haben, aber 3 (oder mehr) Ausrüstungsteile sind eine gute Marke.

Außerdem ergeben 2.500 Leben pro verbrauchter Wut in Verbindung mit Kampfrausch und dem Passivskill Blutdurst (siehe oben) 50.000 zusätzliche Heilung bei jedem Mal wenn Kampfrausch aktiviert wird.


Verbesserung der Waffe


Zur Verbesserung des Schadens der Waffe, hier das legendäre Zweihandschwert Maximus , verwendet ihr das Patch 2.1 Spezialitem Ramaladnis Gabe, das eurer Waffe einen Sockel hinzufügt, ohne dass dafür ein Stat bei der Mystikerin neu ausgewürfelt werden müsste. In den Sockel kommt dann ein Makelloser königlicher Smaragd zur Erhöhung des kritischen Trefferschadens.

Auf dem Schwert sollten neben dem Sockel nachher auf alle Fälle vorhanden sein: Feuerfertigkeiten verursachen X% mehr Schaden, Stärke sowie 10% erhöhter Schaden oder rund 20.000 Leben bei Treffer.


Verbesserung des Schmucks (Amulett, Ringe)


Legendäre Edelsteine sind im Patch 2.1 die mächtigsten "Einzelstats". Um sie bzw. ihre Boni verwenden zu können, müsst ihr auf eurem Schmuck (Amulett, Ringe) jeweils einen Sockel besitzen bzw. nachträglich welche durch Verzaubern hinzufügen. Auf diese Weise könnt ihr bis zu 3 legendäre Edelsteine gleichzeitig einsetzen.

Falls euer Schmuck keine Sockel besitzt, ist Stärke der Stat, auf den ihr als ausgewachsener Barbar beim Verzaubern am ehesten verzichten könnt. Auf Amuletten wäre +X% Elementarschaden der nächstbeste Stat zum Ersetzen, erhöhte kritische Trefferchance bzw. -schaden sollte aber auf jeden Fall erhalten bleiben.

Bei den zufälligen Stats der hier verwendeten legendären Ringe sollte einer auf jeden Fall Abklingzeiten-Reduzierung sein bzw. durch Verzaubern werden, damit die 40% Reduzierung erreicht werden (siehe oben).



Legendäre Edelsteine

Die folgenden drei legendären Edelsteine haben sich als ideale Ergänzung für den Wütender Ansturm -Build mit dem Raekor Barbaren-Set herausgestellt:


Image:unique_gem_002_x1_demonhunter_male.png


"Verderben der Gefangenen"

Der legendäre Edelstein Verderben der Gefangenen (engl. Bane of the Trapped) gewährt einen weiteren, hohen multiplikativen Schadensbonus gegen Gegner, die von Kontrollverlusteffekten betroffen sind. Außerdem wird ab dem Edelstein-Rang 25 eine Aura aktiviert, die die Bewegungsgeschwindigkeit von Gegnern im Umkreis deutlich reduziert - perfekt für diesen Build mit permanent eingefrorenen Monsterpacks.


Image:unique_gem_007_x1_demonhunter_male.png


"Mirinae, Träne des Sternenwebers"

Die Chance, bei einem Treffer einen Gegner in der Nähe niederzustrecken und ihm ein Vielfaches des Waffenschadens als Heiligschaden zuzufügen macht Mirinae, Träne des Sternenwebers (engl. Mirinae, Teardrop of the Starweaver) zur optimalen Unterstützung im Kampf gegen Einzelziele, der - wie bereits erwähnt - nicht die Stärke dieses Builds ist. Außerdem wird ab dem Edelstein-Rang 25 alle paar Sekunden ein zufälliger Gegner in der Nähe niedergestreckt.


Image:unique_gem_001_x1_demonhunter_male.png


"Verderben der Mächtigen"

Verderben der Mächtigen (engl. Bane of the Powerful) erhöht eine halbe Minute lang euren Schaden, nachdem ihr eine Gruppe von Elitegegnern getötet habt. Außerdem wird ab dem Edelstein-Rang 25 der Schaden gegen Elitegegner deutlich erhöht, was insgesamt gesehen einen großartigen Boost für diesen speziellen Ansturm-Build bedeutet.



Weitere empfehlenswerte legendäre Edelsteine

Weitere empfehlenswerte legendäre Edelsteine, die u.a. defensive Schwächen ausgleichen, sind:

  • Moratorium -- Wandelt hereinkommenden Schaden in besser verträglichen Schaden über Zeit um
  • Taeguk -- Der Sekundäreffekt ab dem Edelstein-Rang 25 erhöht schrittweise euren Rüstungswert
  • Gogok der Schnelligkeit (Gogok of Swiftness) -- Der Sekundäreffekt ab dem Edelstein-Rang 25 verringert schrittweise die Abklingzeit eurer Skills





Referenzen


  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

Diablo 3 RoS 'Opfer' Hexendoktor (Sacrifice Witch Doctor) Videoguides

Diablo 3 RoS: Tiklandian Sacrifice Witch Doctor Physical Pet DPS Build (BigDaddyDen, Patch 2.1)

Hinweis: Die zu diesem Videoguide zugehörige schriftliche Zusammenfassung findet ihr oben in der Klassenguides-Sektion.


In diesem Video erklärt euch Livestreamer und Youtuber BigDaddyDen wie man einen für hochstufige Große Nephalemportale (engl. Greater Rifts) tauglichen Hexendoktor skillt, ausrüstet und spielt. Die Spielweise dieses Hexendoktor-Builds wird ab ca. Minute 7:30 im Video gezeigt.



Kritik, Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Meinungen zu diesem Guide könnt ihr gerne im Forum los werden! »