Handwerk (Diablo 3)

Aus Diablo Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hinweis: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Archiv-Artikel, da das vorgestellte Feature entweder entfernt oder zum grössten Teil geändert wurde.

* Die klassischen Handwerke wurden im Zuge der Generalüberholung der Spielsysteme in der ersten Diablo 3 Erweiterung Reaper of Souls durch ein homogeneres System ersetzt. Infos zum neuen System findet ihr auf dieser Wikiseite.



Diablo 3 - Handwerk: Allgemeines Übersicht Crafting-Materialien

Das Handwerkssystem

Das neuartige Handwerksystem in Diablo 3, bietet den Spielern faszinierende Möglichkeiten zur Gewinnung und Herstellung von Materialien und Gegenständen. Die zwei Handwerker die im Spiel auftreten werden, sind der Schmied und der Juwelier.

Im ersten Diablo 3 Addon Reaper of Souls wird die Mystikerin als dritter Handwerker (Artisan) das bisherige Duo aus Schmied und Juwelier erweitern.

Inhaltsverzeichnis


Autor: Fotakos


Der Schmied spezialisiert sich hauptsächlich auf das Schmieden von Gegenständen die man tragen kann (Waffen, Rüstungen) allerdings nur, wenn man dazu die richtigen Materialien für die Beschaffung besorgt. Um diese zu kriegen gibt es nur einen Weg: Magische Gegenstände zerlegen.

Level 10 Schmiede
Level 10 Juweliershop


Der Juwelier kann durch Verfeinerung 2 oder 3 gleichwertige Edelsteine in einen qualitativ hochwertigeren Juwel umwandeln. Die insgesamt 14 Qualitätsstufen der Edelsteinen garantieren den Juwelieren eine langzeitige Beschäftigung. Seine Freizeit verbringt er außerdem durch das Entfernen von solcher Edelsteinen aus gesockelten Gegenständen. Da heutzutage keiner umsonst für andere Leute arbeitet, verlangen die beiden Handwerker außerdem für jede Aktion die ihr auswählt, eine kleine Goldsumme.

Fortschritte und Freischaltungen von Plänen des Schmieds oder des Juweliers gelten für alle Charaktere des selben Battle.net-Accounts. Das heißt, dass z.B. ein neu erstellter Level 1 Charakter einen zuvor bis Stufe 6 ausgebildeten Schmied nicht wieder von Anfang an leveln muss, sondern er fährt mit diesem Spielstand fort. Allerdings gilt das nur für die normalen "Softcore" Charaktere. Hardcore Charaktere haben ihr eigenes "Spielkonto" und können die erreichten Fortschritte daher nur mit anderen Hardcore Charakteren teilen.


  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

Der Schmied

Haedrig Eamon der Schmied ist ein NPC Charakter der euch nach erfolgreicher Absolvierung der Quest "Eine zerbrochene Krone" in Akt I zur verfügung stehen wird. Er kann zwar keine Gegenstäde reparieren, aber dafür besorgt er euch entweder Handwerksmaterialien indem er eure magischen Items in seiner Schmiede zerlegt, oder er stellt neue besondere Gegenstände her.

Die Eigenschaften dieser Gegenstände können weiter verbessert werden indem ihr den Schmied ausbildet. Je höher die erreichte Stufe, desto mächtigere Items können von ihm hergestellt werden. Im Laufe des Spiels gibt es dazu die Möglichkeit, Haedrig neue Baupläne zu geben die sein Arsenal erweitern. Gefundene Pläne werden dem Schmied einfach per Rechtsklick beigebracht.

Ausbildung des Schmieds

Die folgende Liste zeigt die benötigten Kosten für jede der 10 Stufen des Schmieds:


Stufe Kosten (in Gold) & Materialien Kosten total
1 - Lehrling 8.000 (4x 2.000) 8.000
2 - Geselle 20.000 (5x 4.000) 28.000
3 - Adept 30.000 (5x 6.000) 58.000
4 - Meister 35.000 (5x 7.000) 93.000
5 - Großmeister 75.000 (5x 15.000)
25x Seite eines Schmiedelehrwerks
168.000
6 - Berühmt 75.000 (5x 15.000)
25x Seite eines Schmiedelehrwerks
243.000
7 - Fabelhaft 100.000 (5x 20.000)
25x Foliant der Schmiedekunst
343.000
8 - Grandios 100.000 (5x 20.000)
25x Foliant der Schmiedekunst
443.000
9 - Glorreich 125.000 (5x 25.000)
25x Foliant der Geheimnisse
568.000
10 - Ehrfurchtgebietend 25.000
10x Foliant der Geheimnisse
593.000


Herstellen von Gegenständen

Schmied der Stufe 8

Bei der Herstellung (Craften) von Ausrüstungen ist vorher nichts bekannt. Sichtbar ist einzig die Anzahl der magischen Eigenschaften die der Gegenstand besitzt und sein Rüstungswert (wenn es sich um ein Rüstungsteil handelt).

Wählt man ein beliebiges Item aus, werden die Eigenschaften während des Baus zufällig ausgewählt und anschließend gespeichert. Mit höheren Stufen des Schmieds nehmen die Rüstungswerte und die Anzahl der Eigenschaften zu, so dass sich die Chance auf ein gutes Item vergrössert. Hochwertigere Items kosten allerdings auch erheblich mehr Gold und Grundmaterialien in der Herstellung.

Wiederverwerten von Gegenständen

Wiederverwerten von Items

Das Zerlegen von magischen und seltenen (oder auch legendären) Gegenständen dient dazu, Grundmaterialien zu gewinnen, die vom Schmied zur Herstellung verschiedener Sachen benötigt werden.

Je nachdem welches Item wiederverwertet wird, gewinnt man aus magischen Items magische Materialien und aus seltenen Items entweder magische oder/und seltene Materialien. Eine Ausnahme ist der Schwierigkeitsgrad Inferno, wo es möglich ist, legendäre Level 60 Items zu verwerten und aus diesen das legendäre Handwerksmaterial "Feuriger Schwefel" zu gewinnen.

Grundmaterialien aus der Wiederverwertung

Die möglichen Handwerksmaterialen, in die der Schmied Gegenstände zerlegen kann, sind:


Schwierigkeitsgrad Magisch Selten Legendär Spezial
Normal Feine Essenz Zahn eines Gefallenen
Alptraum Schimmernde Essenz Echsenauge
Hölle Trachtende Essenz Verkrusteter Huf
Inferno Exquisite Essenz Schillernde Träne Feuriger Schwefel Dämonische Essenz


Craften oder im Auktionshaus kaufen?

Wer seinen Charakter gezielt auf einzelne Eigenschaften trimmen will sollte, besonders wenn er knapp bei Kasse ist, besser im Auktionshaus nach passenden Gegenständen suchen. Wer dagegen ausreichend Gold besitzt oder gerne alles selbst macht, kann das Glück ruhig herausfordern und versuchen ein Topitem zu craften. Nicht ganz so optimale Ergebnisse lassen sich dabei auch im Auktionshaus weiter verkaufen.

Beispiele für vom Schmied herstellbare Gegenstandsarten findet ihr hier in der Datenbank .


Der Juwelier

Der habgierige Shen, so nennt er sich zumindest, bietet euch an den Job des Juweliers zu übernehmen nachdem ihr ihn aus einem Fass in Akt II befreit habt. Er ist sehr nützlich, da er Edelsteine aufwertet und sie bei Bedarf aus gesockelten Items wieder entfernt. Die 4 Edelsteine die im Spiel vorkommen sind Amethyst, Smaragd, Rubin und Topas. All diese Juwelen können maximal 14 Stufen erreichen.

Wozu werden Edelsteine gebraucht? Während der Abenteuer wird man oft auf Gegenstände stoßen, die einen oder auch mehrere Sockel haben. Diese Sockel sind Steckplätze für Juwelen, die dem Spieler verschiedene Bonuswerte verleihen. Je höher die Stufe des eingesetzten Juwels, desto grössere Werte werden zusätzlich verliehen. Welchen Bonus euch jeder Edelstein verleiht, könnt ihr hier nachsehen.

Wird ein bestimmter Gegenstand mit Edelsteinen nicht mehr gebraucht, so kann der Juwelier diese wieder "recyclen". Die Steine werden dabei vom Juwelier aus den Sockeln entfernt und in das eigene Inventar zurückgelegt, genauso wie der ungesockelte Gegenstand. Es lohnt sich also immer, möglichst hochwertige Juwelen herzustellen, denn sie können jederzeit wiederverwendet werden.

Ausbildung des Juweliers

Juwelier der Stufe 5

Wie der Schmied kann auch der Juwelier bis zu 10 Stufe trainiert werden. Als Gegenleistung wird der Juwelier je nach Stufe immer wertvollere Edelsteine miteinander kombinieren. Seiten und Folianten die ab Stufe 4 vom Juwelieren benötigt werden, können ebenfalls wie die Seiten des Schmieds im Laufe des Spiels gefunden werden. Das Entfernen von Edelsteinen steht von Anfang an zur Verfügung und ist unabhängig von der erreichten Stufe des Juweliers.

Die Ausbildungskosten des Juweliers und die freigeschalteten Qualitätsstufen der Edelsteinen sind:

Stufe Edelstein-Qualität Kosten (in Gold) & Materialien Kosten total
1 - Lehrling Fehlerhaft 0 0
2 - Geselle Nomal 5.000 5.000
3 - Adept Makellos 5.000 10.000
4 - Meister Perfekt 10.000
10x Seite eines Juwelenschmiedelehrwerks
20.000
5 - Großmeister Glänzend 10.000
10x Seite eines Juwelenschmiedelehrwerks
30.000
6 - Berühmt Quadratisch 10.000
10x Foliant der Juwelierskunst
40.000
7 - Fabelhaft Makellos Quadratisch 10.000
10x Foliant der Juwelierskunst
50.000
8 - Grandios Perfekt Quadratisch 20.000
10x Foliant der Geheimnisse
70.000
9 - Glorreich Glänzend Quadratisch 30.000
10x Foliant der Geheimnisse
100.000
10 - Ehrfurchtgebietend Sternförmig 40.000
20x Foliant der Geheimnisse
140.000


Herstellungskosten & hochkarätige Edelsteine

Entfernen von Edelsteinen
Upgrade von Edelsteinen

Die Materialien und Goldkosten zur Herstellung der einzelnen Edelsteine findet ihr hier in der Datenbank (für Details auf den jeweiligen Stein in der Liste klicken).

Die letzten 3 Stufen der Edelsteine (Makellos Sternförmig, Perfekt Sternförmig, Glänzend Sternförmig und Marquise) werden nicht mit der Ausbildung des Juweliers erlernt, sondern können erst hergestellt werden wenn man bestimmte Juwelier-Vorlagen im Verlauf des Spiels findet. Sollte solch ein Rezept gefunden werden, kann dies per Rechtsklick dem Juwelier beigebracht werden, so dass er anschließend die neue Edelsteine herstellen kann.

Craften oder im Auktionshaus kaufen?

Im Gegensatz zu den Waffen, Rüstungen etc. unterscheiden sich die Preise gleichartiger Juwelen untereinander nur wenig, zumindest was die kleineren angeht. Sollte man alles dem eigenen Juwelier überlassen oder doch lieber auf das Auktionshaus zurückgreifen?

Statistisch gesehen hat das Auktionshaus tatsächlich die tiefsten Preise für die niedrigsten Edelstein-Stufen. Amethyste sind wegen der großen Nachfrage teurer, gefolgt von Rubinen und Smaragden. Topase haben bei derselben Qualität den niedrigsten Kaufpreis. Aufgrund der zahlreichen Drops direkt im Spiel sind die Preise der Edelsteine kleiner Stufen sehr gering.

Ganz anders schaut es bei den höheren Edelsteintypen aus: Die wertvolleren Juwelen (ab ca. Stufe 8 und höher) werden von den Spielern in der Regel völlig überteuert in das Auktionshaus eingestellt. Daher lohnt sich meistens nur der Kauf von Juwelen geringerer Qualität (etwa Stufe 1-8) und ansonsten die Herstellung durch den eigenen Juwelier.

Wer über keinerlei Juwelier-Seiten/Folianten (mehr) verfügt und Gold übrig hat, kann diese übrigens recht günstig im Auktionshaus einkaufen.


Die Mystikerin

Die Mystikerin Myriam Jahzia wird im ersten Diablo 3 Addon Reaper of Souls zwei weitere Dienste zur Verfügung stellen: Verzaubern und Transmogrifizieren. Ausführliche Infos hierzu findet ihr auf dieser Wikiseite.