Barbar (Diablo 3)

Aus Diablo Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Engl. Barbarian


Diablo 3-Klassen: BarbarDämonenjägerHexendoktorKreuzritterMönchZauberer

Klassenskills & Runen: BarbarDämonenjägerHexendoktorKreuzritterMönchZauberer

Klassenguides: BarbarDämonenjägerHexendoktorKreuzritterMönchZauberer


"... Doch als ich vor den Mauern der uralten Bastion stand, bot sich mir ein Anblick, der ein noch nie dagewesenes Entsetzen in mir hervorrief. Ich wollte die Barbaren sehen, diese gnadenlosen, beidhändig bewaffneten, wilden Kämpfer, deren Größe fast schon legendär ist und die einst auf ihrem heiligen Berg Arreat lebten." - Abd al-Hazir


Inhaltsverzeichnis


Der Barbar ist ein echter Krieger. Er, der reine physische Gewalt als Mittel zur Vernichtung seiner Feinde verwendet, ist die Krönung Jahrhunderte währender interner Clankriege und Überlebens in der Wildnis. Der Barbar ist ein Paradebeispiel für den Nahkampf und ein unerreichter Meister der Waffen, mit denen er seine Gegner machtvoll niederstreckt.

Hauptcharakteristika des Barbaren

Barbarin

Nahkampf

Barbaren führen mit Leichtigkeit Waffen, die gewöhnliche Krieger kaum heben können. Sie können mit Klingen, Hämmern oder Äxten von normaler Größe in jeder Faust zugleich kämpfen oder ihre Gegner mit riesigen (aber schwerfälligen) Waffen zermalmen.

Brutale Angriffe

Stärke und Zorn stellen eine hervorragende Kombination dar. Wenn sie mit viel Wut zuschlagen, können die Barbaren ihre Gegner fortschleudern, Körperteile abtrennen oder ihnen die Knochen förmlich aus dem Fleisch schlagen.

Kriegsschreie

Barbaren sind auf dem Schlachtfeld Ehrfurcht gebietende Gestalten und ihre furchtbaren Kriegsschreie können ihre Verbündeten in Raserei versetzen oder ihre winzigen Feinde panisch fliehen lassen. Selbst mächtige Gegner können vom Schrei eines Barbaren so demoralisiert werden, dass ihre tödlichsten Schläge nicht mehr treffen.

Treffer einstecken

Kein anderer Held kann gegnerische Angriffe so wegstecken wie ein Barbar. Dank ihrer enormen Stärke können sie schwere Schilde führen und ihr Fleisch kann Klingen und Zähne ablenken wie eine metallene Rüstung.


  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

Klassenguides

Ihr seid neben der Geschichte und den Grundinfos zum Diablo 3 Barbaren auch an umfangreichen Klassenguides mit vielen Tipps und Tricks zu Attributen, Fähigkeiten und Skillungen interessiert? Dann möchten wir euch gerne einige ausgewählte Guides ans Herz legen, denn diese können euch sicher noch die ein oder andere Anregung für euren Barbaren geben.

Zu den Diablo 3 Klassenguides »

Fertigkeiten & Fertigkeitenrechner

Sämtliche aktiven und passiven Fertigkeiten des Barbaren inklusive aller Runeneffekte mit ihren deutschen und englischen Bezeichnungen sind unter den folgenden Links zu finden:


Ressourcen-System

"Wut"-Orb im Barbaren-Interface

Die Ressource des Barbaren ist Wut (engl. Fury). Der Barbar beginnt mit einer leeren "Wut"-Kugel. Jeglicher Schaden, den der Barbar verursacht oder nimmt, wird in Wut umgewandelt, die wiederum für die Anwendung der verschiedenen Barbaren-Fähigkeiten erforderlich ist.

Es gibt einige Fertigkeiten, die keine Wut erfordern oder sogar Wut generieren, so dass der Barbar auch zu Beginn des Kampfes angreifen kann. Wenn der Barbar aufhört zu kämpfen, beginnt die Wut nach einer kurzen Frist langsam zu sinken.

Ausrüstung für den Barbaren

Klassenspezifische Ausrüstung für den Barbaren

Barbaren können Waffen auf Arten und Weisen anwenden, für die andere nicht stark genug sind. Sie führen massive Waffen: riesige Tötungswerkzeuge, die von anderen, zivilisierteren Helden, kaum gehoben und erst recht nicht geschwungen werden können. Kräftige Barbaren können auch zwei normale Waffen wie Schwerter und Äxte gleichzeitig führen, um Gegner mit verschiedenen Verzauberungen und Waffentypen zugleich zu attackieren.

Unter den folgenden Links findet ihr grundlegende und fortgeschrittene Infos zur Ausrüstung für den Barbaren:


Steigerung der Rüstung

Die optische Rüstungsentwicklung beim Barbaren

Zu Beginn ihrer Reise schützen sich Barbaren, die sich erst noch beweisen müssen, mit gepolstertem Leder … aber die meisten Angriffe ihrer Gegner werden immer noch die ungeschützte Haut treffen.

Barbaren besitzen eine große Auswahl an Ausrüstung, mit denen sie sich schützen können, wie Vollhelme, beindruckende Stacheln und Rüstungsplatten.

In richtig schwere Rüstung gehüllte Barbaren gleichen eher albtraumhaften Erscheinungen als Menschen und sind so unverwüstlich, wie sie aussehen.

Geschichte

Zum Kampf geboren: Der Barbar

Die Zerstörung des Weltsteins (Anm.: in Diablo 2 "Lord of Destruction") hatte der Moral der edlen Barbaren einen schweren Schlag versetzt; ihr eigentlicher Lebenszweck war ihnen genommen worden. Mit Blick auf den Ruhm und Glanz eines heldenhaften Kriegertodes haben sie den zerstörten Berg Arreat verlassen, um ihren Stolz und Respekt zurückzugewinnen.

  • Der männliche Barbar ist derselbe, der Diablo in Diablo 2 vernichtet hat.
  • Der Barbar ist die einzige Klasse, von der bekannt ist, dass sie für die männlichen und weiblichen Vertreter unterschiedliche geschichtliche Überlieferungen haben wird.
"Ich fand die verschiedensten Bewohner, Zivilisationen und Tiere auf meiner Reise, die mich in die entlegensten Gebiete unserer Welt führte, und hielt sie in meinem Buch fest. Doch als ich vor den Mauern der uralten Bastion stand, bot sich mir ein Anblick, der ein noch nie dagewesenes Entsetzen in mir hervorrief. Ich wollte die Barbaren sehen, diese gnadenlosen, beidhändig bewaffneten, wilden Kämpfer, deren Größe fast schon legendär ist und die einst auf ihrem heiligen Berg Arreat lebten.

Doch stattdessen sah ich einen Berg, der durch irgendeine unvorstellbare Kraft auseinandergerissen wurde. Ich glaubte, meinen Augen nicht trauen zu können, muss ich gestehen, doch direkt vor mir war der Beweis.

Was ist hier nur geschehen? Wo sind die majestätischen Krieger von einst? Seinerzeit dachte man, sie seien nichts weiter als blutrünstige Eindringlinge, doch heute wird die lange und edle Geschichte dieses stolzen Volkes rechtmäßig anerkannt. Hierin liegt jedoch auch die Tragik des Ganzen. Denn diejenigen unter uns, die sich noch immer an den Edelmut der Barbaren erinnern, erinnern sich auch an das, was sie vor langer Zeit ihre „Wache“ nannten. Dieses Konzept war einer der Kernpunkte ihrer Kultur: Sie sahen es als ihre Pflicht an und leisteten einen Eid darauf, Arreat und den geheimnisvollen Gegenstand in seinem Inneren zu beschützen. Die Barbaren hegten den Glauben, dass, würden sie ihre Pflicht gegenüber dem großen Berg vernachlässigen oder nicht auf seinen Hängen die letzte Ruhe finden, ihnen der ehrenvolle Kriegertod verwehrt werden und ihre Geister das unehrenhafte Schicksal treffen würde, für alle Ewigkeit auf der Welt umherzuirren.

Falls es noch Barbaren gibt, die unter der Sonne wandeln, dann müssen sie ohne jede Hoffnung sein. Womöglich ist dies der Nährstoff für die Gerüchte, die mir zu Ohren gekommen sind. Sie berichten von monströsen Wesen, die zwar in Größe und Wildheit an die Barbaren erinnern, jedoch in Wirklichkeit nichts weiter als Tiere sind, denen jegliche Vernunft fremd ist. Hat die Zerstörung ihrer Heimat und ihrer Überzeugungen dieses außergewöhnliche Volk wirklich so tief sinken lassen?" - Abd al-Hazir


Offizielle Hintergrundgeschichte des Barbaren

Das harte Leben an den Hängen des Arreat hat die "Barbaren" schon seit Ewigkeiten so hart und unnachgiebig wie Stein gemacht. Groß gewachsen und in ihrer Wildheit unübertroffen, oblag ihnen schon von Geburt an eine Pflicht, die von Generation zu Generation weitergereicht wurde – den heiligen Berg zu beschützen.

Als ihr Heimatland vernichtet wurde, verloren viele Barbaren den Glauben. Ziellos und von ihrer Vergangenheit verfolgt reisten sie ohne Ehre und wirklichem Ziel von Ort zu Ort.

Nicht alle Barbaren haben ihre Wacht aufgegeben. Manche ehren immer noch den rauen Schnee des Arreat-Gipfels und gehen an den Außenbereichen auf die Jagd. Sie erinnern sich daran, wie es war, als sie bereits Äxte und Speere in einem Alter in den Händen hielten, in dem die Stadtkinder noch mit Puppen spielten … und sie brennen vor Scham im Angesicht des Versagens ihres Volkes.

Diese Barbaren suchen nach einer neuen Bestimmung in einer sich wandelnden Welt und sie werden alle, die sich ihnen in den Weg stellen, zerschmettern.

Der Arreat Krater

Die Kinder von Bul-Kathos

Das in Geheimnissen und Traditionen verwurzelte Volk bezeichnet sich selbst als "Kinder von Bul-Kathos", dem grossen und urzeitlichen König. Um ihr Land besser vor Kräften von ausserhalb beschützen zu können, haben sie den Lebensstil von Nomaden angenommen, ziehen durch die Steppen und unterhalten nur wenige befestigte Siedlungen. Sie sondern sich von der Welt ausserhalb ihres Reiches ab und verzichten auf den Einsatz von Magie und komplexen Maschinen, da sie glauben, dass diese Dinge lediglich die über so viele Jahre hinweg entwickelte Entschlossenheit schwächen können.

Die Kinder von Bul-Kathos haben eine starke Verbundenheit zur Erde entwickelt und gelernt, die ursprünglichen Energien der Natur nutzbar zu machen, um ihre eigene, nicht unerhebliche Tapferkeit noch weiter zu steigern. Aus diesem Grund, und da sie die Insignien und Versuchungen der Aussenwelt verachten, bezeichnet man diese Stämme in den westlichen Königreichen historisch als "Barbaren", ein Ausdruck, der nicht berücksichtigt, welche kulturelle und spirituelle Geschichte dieses Volk in Wahrheit besitzt. Einige Länder treiben Handel mit diesem eigentümlichen Volk, allerdings nur an den äussersten Grenzen ihrer Gebiete. Vorstösse in das Gebiet rund um den Berg Arreat sind verboten, und die Krieger der nördlichen Stämme zögern nicht, alle Eindringlinge zu verjagen. Jeder Versuch einer Eroberung wurde stets mit erbittertem Widerstand beantwortet.

Die Schilderung eines Scharmützels berichtet, wie Horden von Barbarenstämmen urplötzlich auftauchten, wo Sekunden zuvor noch keine Menschenseele zu sehen gewesen war. Ihre Körper und Gesichter waren mit geheimnisvollen Mustern bemalt, und sie stürmten heulend wie die wilden Winde von den Bergen auf die Invasoren los. Die eine Hälfte der Invasoren liess die Waffen fallen und floh, die andere wurde von den Nordmännern mit einer Wildheit niedergemacht, wie sie keiner der kampferprobten Eindringlinge jemals erlebt hatte. Gnade wurde nicht gewährt, als die Eindringlinge jedoch den Rückzug antraten, wurden sie auch nicht verfolgt ... jedenfalls deutete nichts auf eine Verfolgung hin.

Interessant ist, dass, seit man vom Wiederauftauchen Diablos hört, mehrere Barbarenkrieger gesichtet wurden, die durch das Land ausserhalb der Steppen ziehen, zum Krieg gerüstet und immer auf der Suche nach neuen Berichten über die Grossen Übel.

Literatur

Kurzgeschichte: Wächter des Pfades

Barbar

Zum Barbaren ist bei Blizzard die Kurzgeschichte Wächter des Pfades erschienen, die ihr hier im offiziellen Diablo Blog findet.

Entwicklung

Der Barbar wurde auf dem Worldwide Invitational (WWI) 2008 zusammen mit Diablo 3 erstmals vorgestellt. Als er im allerersten Gameplay-Video des Spiels gezeigt wurde, löste dieser vertraute Recke nostalgische Gefühle bei vielen Fans aus. Das Originalkonzept des Barbaren war allerdings nicht der aus Diablo 2 zurückkehrende Held. Blizzard hatte den D3-Barbaren ursprünglich als neuen, einzigartigen Charakter für das Franchise designt. Doch während der Entwicklung befanden sie, dass er zu viel mit der älteren Version gemeinsam hatte. Man entschied sich bei der Weiterentwicklung der Klasse zu bleiben, änderte aber das Konzept und machte den Barbaren schliesslich zum einzigen Helden, der als spielbare Klasse zurückkehrt.

Eine weitere Änderung, die während der Entwicklung des Barbaren eintrat, war der Wechsel seiner Kampf-Ressource von Mana zu Wut (engl. Fury). Das Entwicklerteam befand, dass sich eine Ressource, die sich im Kampfgetümmel aufbaut, viel besser für einen Barbaren eignet als Mana. Während sich die speziellen Mechaniken der Wut-Generierung - schlagen und im Kampf geschlagen werden - nicht geändert haben, hat das Ressourcen-Interface eine erhebliche Anzahl Überarbeitungen erfahren - beginnend mit einem Drei-Ball-System über einen Ring bis zum derzeitigen Pool.

  • Obwohl es noch nicht bestätigt ist, scheint David Jean Thomas als Stimmgeber für den Barbaren aus Diablo 2 zurückzukehren. Die Stimme erinnert sehr an die in Diablo 2.


Media

Konzept Art



Screenshots



Videos

Klassen-Spotlight Barbar (Blizzard, April 2012)

Spieldauer: 03:23 Min.

Im folgenden Video stellt Blizzard die Barbaren-Klasse vor.