Am Freitag, dem 6. Januar 2017, startet um 17:00 Uhr (deutsche Zeit) die neunte Saison in Diablo 3: Reaper of Souls. Natürlich könnt ihr auch in der neuen Saison wieder Belohnungen, Errungenschaften und mehr erhalten. Damit ihr wisst, was euch ab dem kommenden Freitag erwartet, haben wir euch nachfolgend alle wichtigen Details zusammengefasst und bieten euch dadurch eine Vorschau auf Diablo 3: Saison 9.

Saison 9 Start

Mit Saison 5 wurde die Reinkarnation für Helden eingeführt, durch die ihr jeden beliebigen nicht saisonalen Charakter in einen Saisoncharakter umwandeln könnt. Dadurch ist es möglich, direkt am ersten Tag einer Saison loszulegen.

Kurz zur Erklärung, falls ihr die Reinkarnation noch nicht genutzt habt: alle Ausrüstung und alle Gegenstände, die euer Charakter ausgerüstet hat, oder die sich in seinem Inventar befinden, werden ihm abgenommen und euren nicht saisonalen Charakteren geschickt. Das funktioniert quasi so, wie beim Ende einer Saison mit eurer Beutetruhe.

Des Weiteren wird euer Held auf Stufe 1 zurückgesetzt, ebenso wie Erfolge, Handwerksrezepte, Handwerkerstufen oder freigeschaltete Plätze in der Beutetruhe. Diese gehören schließlich zum Saisonfortschritt und werden nicht übernommen. Dafür dürft ihr aber persönliche Rekorde wie gespielte Zeit und euren Charakternamen mitnehmen. Diese Reinkarnation könnt ihr nun natürlich auch für den Start von Saison 9 nutzen. Gefallene Hardcore-Helden können dieses Feature nicht nutzen und insgesamt dürft ihr nur 3 Charaktere pro Saison zurückbringen.

Weiter geht’s nun mit den neuen Errungenschaften und Belohnungen, die euch in Saison 9 erwarten. Unter anderem neue Klassensets, ein Beutetruhefach, kosmetische Belohnungen wie einen Gefährten und Transmog-Items.

Weiter mit der Vorschau auf Saison 9

Saison 7 endet heute

von Rhonda Bachmann, Freitag, 14.10.2016, 15:51 Uhr

Heute um 17 Uhr findet die siebte Saison von Diablo 3 ihr Ende, noch ein wenig Zeit also, um euch einen Platz auf der Bestenliste zu sichern!

diablo-3-saison-7

Saison 7 endet in den jeweiligen Regionen zu den folgenden Zeiten:

  • Nordamerika: Freitag, 14. Oktober, um 17:00 Uhr PDT
  • Europa: Freitag, 14. Oktober, um 17:00 Uhr MESZ
  • Asien: Freitag, 14. Oktober, um 17:00 Uhr KST

Zwischen den Saisons wird es wie üblich eine zweiwöchige Pause geben, bevor es mit der achten Saison weitergeht. Euer Gold, die erspielte Paragonerfahrung und Blutspilitter werden wie immer auf eure nicht saisonalen Helden übertragen. Auch eure erbeuteten Gegenstände, die ein Held aktuell ausgerüstet oder im Inventar hat, bleiben diesem Helden auch nach der Umwandlung in einen nicht saisonalen Charakter natürlich erhalten.

Saison 8 beginnt kurz darauf in den jeweiligen Regionen zu den folgenden Zeiten:

  • Nordamerika: Freitag, 21. Oktober, um 17:00 Uhr PDT
  • Europa: Freitag, 21. Oktober, um 17:00 Uhr MESZ
  • Asien: Freitag, 21. Oktober, um 17:00 Uhr KST

Wie ist es euch in dieser Saison ergangen? Habt ihr neue Charaktere ausprobiert oder euch lieber mit euren Lieblingsklassen in den Kampf gegen die dämonischen Horden gestürzt? Welche besonderen Items konntet ihr ergattern und welches Paragonlevel erringen? Hinterlasst uns eure Kommentare gerne im Forum!

Quelle: Blizzard

Die fünfte Saison endet am 15. April

von Rhonda Bachmann, Samstag, 02.04.2016, 12:00 Uhr

Nephalem, schnallt euch an wenn ihr noch den ein oder anderen Platz in den Bestenlisten von Diablo 3 gut machen wollt, denn die fünfte Saison findet in Kürze ihr Ende. Schon am 15. April um 17 Uhr ist die Leveljagd und Itemhatz wieder einmal vorbei.

Saison 5

Zwei Wochen später, also am 29. April um 17 Uhr startet auch schon die sechste Saison, weshalb mit dem neuen Patch 2.4.1 innerhalb dieser zweiwöchigen Pause zu rechnen ist.

Was erwartet euch nach der Saison?

In Diablo 3 gibt es aktuell 6 Klassen mit denen wir uns durch Sanktuario bewegen können. Sicherlich hat jeder bereits die ein oder andere Klasse ausprobiert. Besonders mit dem Saisonmodus ist es durchaus verlockend, immer mal wieder mit einer neuen Klasse anzufangen. Doch wer spielt schon nur mit einer Klasse? Dazu heute unsere Frage der Woche.

D3_Frage.der.Woche

Ein jeder von euch hat wahrscheinlich seine Lieblingsklasse, mit der er sich besonders wohl fühlt. Der eine spielt lieber mit einem Nahkämpfer, während der Nächste es mehr mag, aus 'sicherer' Entfernung die Monster Sanktuarios zu vernichten. Sicherlich gibt es auch Spieler, die ausschließlich mit einer Klasse spielen. Doch uns interessiert heute einfach mal das Gegenteil. Ob im Saisonmodus oder im normalen Spielmodus, mit wie vielen Klassen spielt ihr parallel?

Und damit ist nicht gemeint, mit wie vielen Klassen spielt ihr sporadisch parallel, sondern aus wie vielen Klassen versucht ihr das Maximum herauszuholen? Ein Beispiel ist aktuell der Spieler Quin, der mit gleich drei Klassen in den Top 5 der Bestenlisten steht. Ok, so gut und professionell muss es ja nicht bei allen zugehen. Ich für meinen Teil bin Saisonspieler, konzentriere mich aktuell auf den Mönch und möchte mit dem gerne meinen Fortschritt machen. In der letzten Saison war es der Barbar und in der davor der Dämonenjäger. Ich persönlich bin also eher der Spielertyp, der sich nur auf eine Klasse konzentriert, aber gerne alle Klassen und die verschiedenen Builds einmal intensiv ausprobiert.

Wie sieht es aber bei euch aus? Konzentriert ihr euch auch nur auf eine oder eure Lieblingsklasse und versucht es in den Ranglisten oder geht ihr tatsächlich mehrere Klassen gleichzeitig an? Lasst es uns wissen und sagt uns gern warum ihr welche Klasse bevorzugt.

Saison 4: Wie level ich am besten?

von Marco Dehner, Samstag, 29.08.2015, 11:00 Uhr

Mit jedem neuem Saisonstart beginnt alles von vorn. Wir starten bei Level 1 und versuchen so schnell wie möglich Stufe 70 zu erreichen, um endlich die für uns relevanten Sets und legendären Gegenstände farmen zu können.

saison4beginnt

Für den ein oder anderen ist dies bereits Routine, für alle anderen haben wir heute nochmal ein paar helfende Hinweise, wie ihr möglichst zügig Stufe 70 erreicht. Wer lieber in Ruhe und ohne Druck levelt, eventuell gar die Kampagne nochmals gemütlich durchspielt, um die Geschichte zu erleben, der findet eventuell auch den ein oder anderen guten Hinweis.

Hier geht es weiter zu den Tipps.

Für Diablo 3 Patch 2.3.0 läuft der Testserver nun schon eine ganze Weile und demnach können Spieler auch die unterschiedlichsten Dinge ausprobieren und testen. Warum der Testserver auch in Hinblick auf die neue Saison und möglichen Exploits so wichtig ist, zeigt nun ein aktuelles Video von Youtuber Rhykker.

Exploits PTR

Dieses zeigt, dass es durch einen Fehler, der schon seit Längerem im Spiel war, möglich war, zwei große Nephalemportale mit dem Einsatz von nur einem Schlüssel zu öffnen. Doch das war noch nicht alles, denn so war es ebenfalls möglich, dass ihr einen großen Rift-Wächter auf zum Beispiel Stufe 99 erledigen konntet, dieser aber die Gesundheitspunkte eines ganz normalen Wächters besaß. Dies wurde ermöglicht, da mit dem kommenden Patch unter anderem auch das Reich der Prüfungen entfernt wird.

Der Fehler wurde bereits am 28. Juli 2015 auf dem Diablo 3 Patch 2.3.0 PTR behoben, jedoch wäre dieser sicherlich gar nicht aufgefallen, wenn es den Testserver nicht gegeben hätte.

Wäre diese Möglichkeit so ins Spiel gekommen, so hätte man in der vierten Saison sicherlich mit einem Reset der Ranglisten rechnen müssen, wenn der Fehler erst auf den Live-Servern behoben worden wäre. Doch so konnte der Exploit mit den großen Rifts schon vor dem Release von Diablo 3 Patch 2.3.0 umgangen werden und Spieler müssen keine Befürchtungen haben, dass irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugeht, wenn die neue Saison startet.

An dieser Stelle möchten wir euch darum bitten, dass ihr, falls ihr irgendwann mal einen Fehler und somit eventuell eine Exploit-Möglichkeit im Spiel findet, jenen im offiziellen Feedback-Forum meldet. Sei es nun auf dem Test- oder gar Live-Server von Diablo 3 – Dadurch bleibt das Spiel für alle fair :)

Das entsprechende Video findet ihr hier

Diablo 3 Patch 2.3.0 steht in den Startlöchern. Auch wenn die dritte Saison für Diablo 3 noch im vollen Gange ist, wurde diese aus Testzwecken bereits auf dem öffentlichen Testserver für den kommenden Patch beendet. Damit das ganze auch einen Sinn hat, wird am Freitag, den 10. Juli 2015, um 02:00 Uhr schon die vierte Saison auf dem PTR beginnen.

PTR Saison 4

Somit ist es dann schon möglich, alle Neuheiten aus Patch 2.3.0 auszuprobieren und für die kommende Saison das Beste für seinen Helden zu testen. Dies erklärte Community Manager Ulvareth im offiziellen Forum. Ab Freitag könnt ihr dann beispielsweise mit Kanais Würfel rumprobieren und für euren saisonalen Helden die besten Gegenstände kreieren und auch die neuen Saison-4-Items können ab dann erbeutet werden. Dies war bislang noch nicht möglich.

Auch auf dem PTR müsst ihr saisonale Helden übrigens hochspielen. Weitere Informationen dazu könnt ihr dem Bluepost entnehmen.

Hier kommt ihr zum Bluepost zum PTR-Start von Saison 4

Schlag auf Schlag geht es mit den Informationen zum neuen Patch 2.3.0. Obwohl wir nun schon auf diesem starten können, werden die neuen saisonalen Gegenstände für Saison 4 noch nicht getestet werden können.

D3_PTR2.3.0_saqisonale Gegenstände

Diese werden erst mit dem Start der Saison 4 auf dem PTR, der wohl bald erfolgen soll, verfügbar sein. Gleiches gilt auch für das neue Feature der Saisonreise. Allerdings wurden die neuen Items bereits benannt, so dass wir eine gewisse Vorstellung davon haben, was uns erwarten wird.

So wird es einen neuen Edelstein geben, für die Barbaren, Dämonenjäger und Mönche unter uns gibt es neue Waffen, während sich Kreuzritter und Zauberer über einen neuen Gürtel freuen dürfen. Auch wird der Hexendoktor nicht vergessen und erhält ein neuen Mojo.

Einen Überblick über die neuen Items und den Bluepost von Nevalistis findet ihr hier.

Heute ist es mal wieder Zeit für eine Kolumne. Diese soll sich mit der Frage nach ProGamern und Gelegenheitsspieler sowie dem Solo- bzw. Gruppenspiel in Diablo 3 beschäftigen. Wieviel Zeit muss man in Diablo 3 verbringen, um das Gefühl zu bekommen, etwas erreicht zu haben? Ist es für den geneigten Solospieler möglich, das Gefühl zu erlangen, fürs Spielen belohnt zu werden? Letztlich geht es wohl um die Frage, wie jeder Einzelne das Spiel erfährt?

Phroilan_Gardner_Vigil_of_Arreat_Teaser

Wie komme ich auf dieses Thema für einen Meinungsbeitrag oder nennen wir es besser einen Erfahrungsbericht? Zum Einen natürlich durch meinen Beruf. Als Redakteur verfolgt man zwangsläufig viele Forendiskussionen und beschäftigt sich mit unzähligen Guideangeboten, sei es Levelguides, Farmguides oder Klassenguides, die alle das Ziel verfolgen, seine Spielweise möglichst zu optimieren, um den maximalen Erfolg zu erreichen. Zum Anderen sind es eigene Spielerfahrungen, die mich und meine Kollegen in der Redaktion gern diskutieren lassen.

Hier geht es weiter mit der Kolumne

Zusammenfassung des Tavern Talk vom 23.03.

von Olaf Schmitt, Mittwoch, 25.03.2015, 12:54 Uhr

Update 26. März: Wir haben nun auch das Video zum Tavern Talk nach dem Newsumbruch eingebaut und wünschen euch viel Spaß beim Anschauen!

Am vergangenen Montag hat ein weiterer Diablo 3 Tavern Talk stattgefunden, zu Gast waren diesmal die Entwickler John Yang, Wyatt Cheng und Travis Day, durch die Runde führte uns wie gewohnt CM Nevalistis.

Thematisch gesehen standen Diablo 3 – Reaper of Souls Patch 2.2.0 und der Beginn der 3. Saison im Vordergrund, wir wollen die wichtigsten Aussagen für euch nun zusammenfassen:

  • Die Nephalem-Prüfungen werden derzeit im Team genauestens analysisert, sobald hier etwas Handfestes dabei herauskommt, können wir mit Änderungen rechnen.
  • Der Diablo 3-Shop mit kosmetischen Artikeln und die Platinum-Währung werden nur in China eingeführt. Derzeit gibt es auch keinerlei Pläne den Shop und die Währung in anderen Regionen einzuführen.
  • Diablo 3 wird in China wohl ein Free2Play-System haben.
  • Pylonen sollen auch weiterhin in den Großen Nephalemportalen anzutreffen sein.
  • Die neuen Sets aus Patch 2.2.0 sollen die "Stars" sein, nicht alte Sets, die man mit Buffs aufwertet.
  • Saison 3 soll länger als Saison 2 dauern, aber kürzer als Saison 1.
  • Es sollen mehr Waffen mit interessanten Affixen ins Spiel kommen, die auch wettbewerbsfähig sind.
  • Die Entwickler sind derzeit mit der Permanent-Immunität, dem Dauer-CC und dem nicht notwendigen Ressourcenmanagement unzufrieden.
  • Hotfixes inmitten einer Saison will man in Zukunft vermeiden, allerdings herrscht zu diesem Punkt eine Uneinigkeit im Team.

Das Video zum Tavern Talk findet ihr hier »
Seiten: 1 2 3 Vorwärts

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de