Einigen von euch wird es vielleicht gestern Abend schon aufgefallen sein, anderen vielleicht noch nicht: Diablo 3 Patch 2.4.3 ist ab sofort in Europa verfügbar und ihr könnt euch das neueste Update via Battle.net Client herunterladen.

Patch 2.4.3 Patchnotes

Der Patch brachte passend zum 20. Geburtstag von Diablo das Jubiläumsereignis Finsternis in Tristram ins Spiel, Gegenstände und Große Nephalemportale wurden überarbeitet und es gibt einige Vereinfachungen wie beispielsweise einem neuen UI für Färbemittel.

Durch die Umstellung des Clients auf eine 64-Bit-Version kann es übrigens teilweise bei Spielern zu Standbildern kommen – vor allem wenn sie sich in den Ruinen unter Alt-Tristram aufhalten und am Jubiläumsevent teilnehmen. Falls ihr von dem Problem betroffen seid, hilft es – laut Aussagen der Spieler in den D3-Foren – die Communitychats im Spiel zu verlassen.

Am Freitag, dem 6. Januar 2017, startet übrigens um 17:00 Uhr die neunte Saison in Diablo 3. Eine Vorschau auf Saison 9 könnt ihr euch im entsprechenden Artikel auf unserer Seite anschauen.

Weiter mit näheren Informationen und Patchnotes zu Patch 2.4.3

Fragen und Antworten vom Diablo-Panel

von Rhonda Bachmann, Sonntag, 06.11.2016, 02:51 Uhr

Nach der Vorstellung der kommenden Features von Diablo 3 gab es eine kleine Frage und Antwort-Runde. Wir haben euch hier eine Übersicht über die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

blizzcon-temple-of-the-firstborn

Zu den Fragen und Antworten geht es nach dem Cut

Zusammenfassung des Diablo-Panels

von Rhonda Bachmann, Sonntag, 06.11.2016, 02:09 Uhr

An Tag zwei der diesjährigen BlizzCon gingen die Entwickler näher auf die kommenden Features für Diablo 3 ein. Neben neuen Inhalten wird kontinuierlich an Verbesserungen und Änderungen gearbeitet. Rede und Antwort standen an diesem Abend Lead Game Designer Kevin Martens und die Senior Game Designers Wyatt Cheng, Adam Puhl, Joe Shely und Travis Day.

blizzcon-totenbeschwörer-konzept

Die größte Ankündigung für Konsolenspieler ist die kommende Einführung von Saisons auf Xbox One und PlayStation 4. Dabei werden die Konsolen die gleichen Inhalte erleben können, wie ihre Kollegen auf dem PC: saisonaler Charakter, Leaderboards und kosmetische Belohnungen. Damit die Porträtrahmen auf den Konsolen besser zu Geltung kommen, werden diese bald sichtbarer gemacht. Als kleiner Teaser wurden die Seraphim Flügel enthüllt, die in einer kommenden Season zu ergattern sind.

Mehr von dem Abend gibt es nach dem Cut

Bevor am Freitag, den 5. August, endlich die siebte Saison von Diablo 3 beginnt, hat Blizzard heute den neuesten Patch 2.4.2 veröffentlicht. Neben den Schwierigkeitsstufen Qual XI bis XIII erwarten euch natürlich wieder neue Gegenstände sowie kosmetische Items, die es in der neuen Saison zu ergattern gilt.

diablo-patch-2.4.2-live

Darüber hinaus wurde natürlich auch wieder fleißig an den Klassen, Belohnungen sowie an legendären Gegenständen und Setgegenständen gefeilt. Als große Erleichterung bei der Jagd nach der besten Beute und den seltensten Pets gibt es mit dem neuen Patch 2.4.2 einige Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, die euch Marker für Pylonen in Nephalemportalen und Großen Nephalemportalen sowie ein spezielles Icon für die gewieften Menageriegoblins bescheren.

Alle Neuerungen, die euch in dem neuen Patch 2.4.2 von Diablo 3 erwarten, könnt ihr natürlich in aller Ruhe in unserem Patchnotes-Archiv nachlesen.

Seit Freitag läuft die vierte Saison und zahlreiche Nephalem sind wieder im Sanktuario unterwegs, um die besten Plätze in den Ranglisten zu erlangen. Diablo 3 Patch 2.3.0 wurde vor dem Beginn der Saison aufgespielt und brachte einige Dinge mit wie Klassenänderungen und neue Gegenstände.

Patch bringt Systemverbesserung

Doch anscheinend gab es nicht nur positive Dinge, die der Patch mitbrachte, denn einige Spieler beschwerten sich bereits im Forum, dass manche Kopfgelder nicht abschließbar seien. Es gibt zum Beispiel einen Fehler bei Pazuzu, so dass dieser Boss gar nicht erst erscheint, selbst wenn ihr ihn töten sollt.

Letzte Nacht wurde nun der D3-Server neugestartet und jeder, der sich heute bereits ins Battle.net eingeloggt hat, wird festgestellt haben, dass es einen Patch gab, der 33 MB groß war. Community Managerin Nevalistis hat sich im offiziellen Forum nun zu diesem geäußert und erklärt, wieso jener Neustart nötig war.

So soll der neue Patch einige Tools und Systeme verbessern, die dazu dienen, Fehler im Spiel schneller ausfindig zu machen – wie eben auch oben genannte Kopfgeld-Probleme. Eigentlich sollten die Änderungen via Hotfix passieren, was jedoch dann doch nicht möglich war. Nevalistis entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten und hofft, zukünftig früher über solche Spielunterbrechungen informieren zu können.

Hier geht’s zum offiziellen Bluepost zum neuesten Patch

Frage der Woche: Die Ruhe vor dem Sturm?

von Marco Dehner, Samstag, 20.06.2015, 12:00 Uhr

Die E3 in Los Angeles ist vorbei. Auf der Messe war wirklich viel los uns wurden einige tolle zu erwartende Spiele präsentiert. Um Blizzard und speziell um war es allerdings sehr ruhig, wie schon in den vergangenen Wochen. Bereits vor zwei Monaten fragten wir an dieser Stelle, Quo Vadis Diablo? Nun lassen einige Kommentare von CM Nevalistis aufhorchen.

D3_Nevalistis

Im Zuge des Blogs zum Play-Your-Way Livestreams gab es auch die ein oder andere Frage auf der offiziellen Seite von Diablo 3. Einem User antwortete Nevalistis, dass es immer mal wieder Phasen gebe, in denen es relativ ruhig sei und man von den Entwicklern nicht viel höre. Dies bedeute allerdings nicht, dass sich nichts tue, sondern im Gegenteil, intensiv gearbeitet werde. Zudem versicherte er in der gleichen Diskussion, dass Entwickler des Diablo 3 Teams nicht an anderen hauseigenen Projekten Blizzards arbeiten und sich ausschließlich auf Diablo 3 konzentrieren.

Gerade in solch ruhigen Zeiten, wie in den letzten Wochen, freuen uns solche Worte natürlich. Aber wie seht ihr das? Können wir mit etwas neuem in Bezug auf Diablo 3 rechnen? Oder arbeiten die Entwickler eventuell "nur" am nächsten Inhaltspatch, der uns wohl nach der Saison 3 ins Haus steht? Ist eventuell doch damit zu rechnen, dass auf der Gamescom im August oder auf der Blizzcon im November neues zu unserem Lieblingsspiel angekündigt wird?

Hier geht es zum Blog, mit den Aussagen von Navalistis »

Patch 2.2.0 hat nun seinen Weg auch auf die PlayStation 4 und die Xbox One geschafft. Wie immer ist der Patch nur für die Ultimate Evil Edition.

Waidmannsheil und gute Reise, Helden. Die Armeen der Hölle erwarten euch in den Tiefen Sanktuarios, und nur eure Tapferkeit hält sie im Zaum.

Sorgt dafür, dass ihr in euer PlayStation®Network-Konto oder Xbox Live-Konto eingeloggt seid, um das Spiel zu aktualisieren. Für den Zugriff auf dieses neueste Update benötigt ihr weder ein PlayStation®Plus- noch ein Xbox Live Gold-Abonnement.

Dabei nimmt der Patch eine Vielzahl an Änderungen an Gegenständen und Inhalten des Spieles vor. Was genau verraten euch die ausführlicheren Patchnotes, die ihr nach dem Newsumbruch findet.

Zu den Patchnotes der Konsolenversion gelangt ihr hier »

Die Patchnotes zu Patch 2.1.2 sind da!

von Kevin Nielsen, Mittwoch, 14.01.2015, 10:52 Uhr
Die Wartungsarbeiten sind mittlerweile beendet und ihr könnt nun Patch 2.1.2 in vollen Zügen genießen. Doch wie sollt ihr wissen, was sich alles verändert hat? Dafür haben wir für euch nun die Patchnotes zu Patch 2.1.2.

Der Diablo III-Patch 2.1.2 ist jetzt in Europa online! Seht euch die kompletten Patchnotes unten an und erfahrt mehr über die aktuellen Neuerungen.

Wichtiger Hinweis: Bitte beachtet, dass ihr das Spiel erst aktualisieren könnt, wenn Patch 2.1.2 in eurer ausgewählten Region verfügbar ist. Wenn ihr euch in die asiatische Region einloggen wollt, dann müsst ihr zunächst warten bis der Patch in dieser Region verfügbar ist. Wenn ihr euch in der europäischen Region befindet und euer Spiel bereits aktualisiert wurde, dann könnt ihr nicht mehr auf die asiatische Region wechseln bis der Patch ebenfalls in dieser Region verfügbar ist.

Diese fallen natürlich sehr lang aus, so dass ihr ein wenig Zeit mitbringen solltet, um sie zu studieren. Ansonsten wünschen wir euch natürlich viel Spaß beim Zocken und guten Loot!

Zu den Patchnotes von Patch 2.1.2 gelangt ihr hier »

D3 RoS Ultimate Evil Edition™: Kreuzritter in Westmarch


Anlässlich des Release der Konsolenversion von Diablo 3 Reaper of Souls a.k.a. Ultimate Evil Edition™ in einer Woche und natürlich des Starts der gamescom ab morgen (bzw. für Messebesucher ab übermorgen) wollen wir für euch nochmal die wichtigsten Konsolennews der letzten Tage zusammenfassen.

Weiterlesen »

Diablo 3 RoS: Gibbering Gemstone Während wir weiter auf den Normalbetrieb der EU Server warten, haben wir einige interesante Änderungen bzw. Bugfixes gesammelt, die in Kürze via Patch für Diablo 3 Reaper of Souls implementiert werden sollen.

Signifikante Änderungen soll beispielsweise das Vote Kicking System erhalten, wo einige der aktuellen Restriktionen entfallen werden. So wird das System künftig nicht nur in öffentlichen Spielen sondern generell verfügbar sein und Abklingzeiten nach einem Rauswurf sollen verringt werden.

Weiterlesen »
Seiten: 1 2 3 4 5 Vorwärts

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de