Es ist eine beeindruckende Leistung, die wir mit dieser News würdigen möchten. Der Spieler Nokieka hat als erster Diablo III Spieler im Hardcore-Modus das Paragon Level 1000 erreicht. Aktuell führt er die Rangliste mit Level 1002 an.

d31000

Dies hat er natürlich nicht mit einem einzigen Helden geschafft, so dass der ein oder andere zwischendurch gestorben ist, wie ihr seiner Arsenalseite entnehmen könnt. Aber dennoch ist es eine sehr starke Leistung. Wir haben euch nach dem Newsumbruch zudem noch sein Video eingebunden, das euch den Moment zeigt, als er Level 1000 erreicht hat. Wie hoch ist euer Paragon Level und habt ihr es auch im Hardcore-Modus erreicht?

Zum Video gelangt ihr hier »

Wird das Blutsplitter-Cap endlich erhöht?

von Olaf Schmitt, Montag, 16.02.2015, 13:05 Uhr

Wie uns Wyatt Chang auf Reddit wissen lässt, denken die Entwickler derzeit über die Möglichkeit nach das Blutsplitter-Cap von 500 zu erhöhen, dies wurde bereits auch beim letzten Tavern Talk angesprochen.

Es soll aber nicht eine simple Erhöhung des Caps werden, sondern Spieler sollen sich diese durch einen Mechanismus erspielen können, also etwa durch einen Erfolg. So geraten vor allem Spieler an das derzeitige Cap, die höhere Rifts clearen, was so nicht geplant war.

Ein Limit von 1500 Blutsplittern scheint den Entwicklern aber zu hoch angesetzt, denn man will nicht, dass Veteranenspieler ihre Belohnung zu lange aufschieben. Ein Cap von 750 oder 1000, das man über einen Erfolg freischaltet, wäre dahingegen denk- und machbar.

Wie ich finde, eine längst überfällig Maßnahme, oder wie denkt ihr darüber?

Den kompletten Eintrag von Wyatt Chang auf Reddit gibt es hier »

Heute gibt es mal etwas Fan-Art, die nicht euer Auge erfreut, sondern direkt auf euer Trommelfell hämmert. Und wenn ihr auf Metal steht und Diablo einen Platz in eurem Herzen hat, dann solltet ihr folgendes Video auf keinen Fall verpassen.

Die deutsche Band Collision Zero hat mit diesem Song ihren Tribut an Diablo gezollt und das wirklich richtig gut. Was haltet ihr von dem Song? Oder ist das gar nicht eure Musikrichtung?

Mehr von Collision Zero gibt es hier »

Etwas holprig hat sie ja begonnen, die zweite Season von Diablo 3. Die "Punktladung" erfolgte zum Start um 18 Uhr, als der Server in die Knie ging und erstmal gar nichts mehr lief. Dann konnten einige Spieler ihre Season nicht starten, wurden überhäuft mit Fehlercodes (die 37 haben wir allerdings nicht sehen können^^) und kamen weiterhin nicht ins Spiel.

Aber egal! Jetzt läuft es doch einigermaßen rund und der erste Char für Season 2 kann in Angriff genommen werden! Und genau das führt uns zu unserer neuen Umfrage: Welche Klasse(n) levelt ihr in der neuen Season hoch? Wer darf Erfolge jagen und euch die nächsten Monate auf Schritt und Tritt begleiten?

Wird es nur ein Held sein, den ihr ausgiebig spielen werdet oder werden mehrere gelevelt?

Wir sind gespannt, welche Klasse das Rennen macht! Besucht doch unsere Umfrage auf der rechten Seite und votet für eure favorisierte Klasse!

Es ist soweit: Start der 2. Saison

von Marco Dehner, Freitag, 13.02.2015, 16:03 Uhr

Update: Und da gehen Punkt 18 Uhr die Lichter aus! Ihr habt Glück, wenn ihr ins Spiel kommt, aber mit dem Seasonstart hapert es trotzdem…. :-/

Am heutigen Freitag beginnt die zweite Saison in Diablo 3 – Reaper of Souls. Ab 18:00 Uhr könnt ihr mit einem neuen saisonalen Charakter wieder bei Null starten und euch in den Bestenlisten nach oben spielen.


season2


Erneut erwarten euch spezielle Erfolge, neue saisonale legendäre Gegenstände und Belohnungen, die es nur während der Saison zu erbeuten gibt. Nach dem Ende der Saison werden diese dann auch euren nicht saisonalen Charakteren zu Verfügung stehen. Wie die Entwickler im letzten Tavern Talk mitgeteilt haben, soll die zweite Saison nur maximal 5 Monate dauern, wobei eine Zeitspanne von 3-4 Monaten angestrebt wird.

Wir wünschen euch viel Erfolg und Spaß, bei der Bewältigung der hochstufigen Rifts und bei der Jagd um die besten Platzierungen in den Bestenlisten.

Ein ganz besonders glücklich gestalteter Rift

von Kevin Nielsen, Donnerstag, 12.02.2015, 14:00 Uhr

Wir haben ein Video eines Spielers gefunden, das wir euch nicht vorenthalten möchten, weil es einfach verdammt cool ist. Der Spieler hat sich wie immer einem Rift gestellt und hatte dabei besonders viel Glück.

Gleich zum Start bekam er einen Verbindungspylon und als wäre das nicht schon erstklassig, traf er direkt danach auf eine Horde Schatzgoblins, die alle sofort starben und viel Loot fallen gelassen haben. Ein wirklich glücklicher Rift-Moment. Habt ihr schon einmal ähnliches erlebt? Was waren eure glücklichsten Momente in Diablo 3?

Offizielle Aussage zum Blutsplitter Cap

von Kevin Nielsen, Donnerstag, 12.02.2015, 12:11 Uhr

Community Mitarbeiter Ulvareth hat sich im offiziellen Forum nun in einem Thread zu Wort gemeldet, der sich um das Blutsplitter Cap dreht. Dort wurden Aussagen vom Tavern Talk falsch wiedergegeben und nun von Ulvareth klargestellt.

Die Blutsplitter wurden beim Tavern Talk besprochen, allerdings etwas anders, als es hier bisher wiedergegeben wurde. Tatsächlich ist gar keine Rede davon, das Limit von 500 Blutsplittern aus Rücksicht auf Neueinsteiger nicht anzuheben, aber lasst mich kurz zusammenfassen, was Travis und Wyatt zu dem Thema zu sagen hatten.

Erst einmal versichert er, dass man das Cap von 500 Blutsplittern nicht aus Rücksicht auf Neueinsteiger nicht anhebt. Das Cap würde sowohl neuen als auch erfahrenen Spielern helfen. Neue Spieler müssen spätestens beim Erreichen des Caps schauen, wofür diese eigentlich gut sind und wofür man sie nutzen kann.

Ein schwerer Grund ist dagegen, dass Blutsplitter ein integraler Bestandteil des Belohnungssystem von Diablo III sind und somit dafür sorgen, dass man recht regelmäßig eine hohe Chance hat ein Upgrade zu bekommen. Das Cap würde dabei Blizzard erlauben ein wenig den Takt vorzugeben.

Es gibt also Gründe für das Cap und es wird wohl auch in Zukunft weiter ein Cap geben. Dabei sei allerdings die Zahl 500 nicht in Stein gemeißelt, weil man weiß, dass viele von euch damit nicht zufrieden sind. Daher gibt es auch Überlegungen das Cap eventuell anzuheben. Mehr und konkretere Informationen haben sie dazu allerdings noch nicht.

Den kompletten Bluepost dazu findet ihr hier »

Der Hotfix-Gnom hat auch in Diablo 3 mal wieder zugeschlagen, uns liegen nun heute die offiziellen Patchnotes zum gestrigen Hotfix in englischer Sprache vor.

Fehler wurden u.a. an den Gegenständen Band des leeren Raunens, den Pockenpantalons und Sebors Albtraum beseitigt. Hier hat man das unbeabsichtigte Speichern (Snapshotting) von temporären Schadenserhöhungen bei DoT-Effekten beseitigt.

Weiterhin wurde ein Bug beseitigt, der dazu führte, dass man trotz der Benutzung eines Schildpylons Schaden genommen hat.

Zu guter Letzt hat man die Menge an Gold und Erfahrung für das wiederholte Komplettieren der Quest "Das zerbrochene Schwert" deutlich nach unten korrigiert. Dieser Fix ist aber momentan noch nicht live.

Zu den Hotfix-Patchnotes vom 10.02. »

Video on Demand zum gestrigen Tavern Talk

von Olaf Schmitt, Mittwoch, 11.02.2015, 12:51 Uhr

Am gestrigen Abend gab es einen weiteren Tavern Talk in Sachen Diablo 3 – Reaper of Souls, thematisch gesehen ging man hierbei hauptsächlich auf die Saisons 1 und 2 ein. Heute liegt uns nun auch das Video on Demand hierzu vor, das wir euch auf keinen Fall vorenthalten wollen.

TavernTalk

Mit dabei sind diesmal CM Nevalistis, Travis Day (Game Designer), Don Vu (Associate Game Designer) und Wyatt Cheng (Senior Technical Designer), mit einer Dauer von über zwei Stunden, ist der folgende Clip zudem fast rekordverdächtig.

Bevor wir euch das VoD präsentieren, wollen wir zunächst einige der wichtigsten Erkenntnisse aus dem Tavern Talk zusammenfassen. So sollen zukünftige Saisons nicht mehr länger als fünf Monate dauern, der Fokus von Saison 2 wird zudem nicht mehr auf der Geschwindigkeit des Levelns liegen. Weiterhin lassen uns die Entwickler wissen, dass man in Zukunft Content-Patches nur noch in den Pausen zwischen den Saison aufspielen wird.

Eine sehr ausführliche Zusammenfassung der besprochenen Facts (in englischer Sprache) könnt ihr übrigens bei den Kollegen von DiabloFans nachlesen.

Zum Video on Demand des Diablo 3 – Reaper of Souls Tavern Talk vom 10.02. »

Wie uns Blizzard per Bluepost mitteilt, hat der Bannhammer nun auch die Diablo 3 Saison 1-Bestenlisten erreicht, denn dort haben die Entwickler gründlich ausgemistet.

Laut CM Nevalistis wurde eine neue Account-Bannwelle auf den Weg gebracht, die Betrügern das Handwerk legen soll. Die betroffenen Accounts sind dann logischerweise auch aus den Bestenlisten entfernt worden, somit könnte sich eure Platzierung also nach oben korrigiert haben.

Schaut also doch einfach mal nach, ob sich bei eurem Rang etwas positiv verändert hat:

Zu den Bestenlisten der Diablo 3 – Reaper of Souls Saison 1 »

Weiterhin weist Blizzard darauf hin, dass man auch in Zukunft ein sehr wachsames Auge auf betrügerische Aktivitäten haben wird, auch wird man nicht wie in diesem Falle immer einen Bluepost veröffentlichen, wenn mal wieder eine neue Bannwelle verteilt wurde.

Den dazugehörigen Bluepost gibt es hier »

Seiten: Zurück 1 2 ... 5 6 7 8 9 ... 255 256 Vorwärts

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Umfrage

Season 2 hat begonnen! Welche Klasse(n) spielt ihr hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de