Die BlizzCon 2015 ist um eine Attraktion reicher: Wie uns Blizzard im Battle.net mitteilt, hat man niemand geringeres als Linkin Park für das Abschlusskonzert verpflichten können, sicherlich eine Nachricht, die bei den meisten Messebesuchern für große Freude sorgen dürfte.

Linkin Park tritt hiermit in die Fußstapfen von Bands wie Metallica, Foo Fighters oder Tenacious D, die ja bereits die BlizzCon-Besucher erfreuen durften.

Die Abschlusszeremonie ist für die Nacht von Samstag, den 07. November, auf Sonntag um 03:30 Uhr angesetzt, wer sich ein Virtuelles Ticket zur BlizzCon 2015 besorgt, der kann selbstverständlich auch dieses Event live mitverfolgen.

Ich selbst bin ziemlich großer Fan von Linkin Park und hatte bereits vor einigen Wochen vermutet, dass wir uns dieses Jahr möglicherweise auf LP@BlizzCon freuen dürfen.

Schade, dass ich nicht vor Ort sein kann, aber dennoch freue ich mich schon heute tierisch auf das Abschlusskonzert. Jetzt bräuchte es nur noch die Ankündigung eines neuen Diablo 3-Addons in Anaheim, dann wäre doch alles in Butter. :-)

Quelle: Battle.net

Wir stellen euch an dieser Stelle auch immer wieder mal schicke Fankunst rund um das Thema Diablo vor, so auch heute, diesmal steht ein saucooles Malthael-Artwork auf dem Programm.

Auf dem Newsbild könnt ihr schon einen Ausschnitt von dem fertigen Werk begutachten, das in feinsäuberlicher Handarbeit mit diversen Zeichenstiften erstellt wurde.

Erstellt wurde das Artwork übrigens von Blondynki też grają aka driveskull, die bereits einiges an Fankunst zu diversen anderen Spielen erstellt haben.

Nach dem Newsumbruch könnt ihr euch in einem Video anschauen, wie das Malthael-Artwork entstanden ist, u.a. gibt es auch eine der beliebten Speedpainting-Sequenzen zu sehen.

Das Video zur Entstehung des Malthael-Artworks gibt es hier

Nachdem Blizzard in dieser Woche den Zeitplan für die kommende BlizzCon offiziell bestätigt hat, ist klar, dass es für Diablo 3 nur ein Panel geben wird. Die Entwickler wollen uns laut Ankündigung in dieser Stunde neue Zonen, neue Sets, neue Monster und neue Features vorstellen. Doch was haben wir davon nun zu halten?

Diablo 3 Frage der Woche

Entgegen unserer Erwartungen und Wünsche, scheint es nun tatsächlich keine Ankündigung zu einem weiteren Diablo-Addon zu geben. Wobei man auch die Frage stellen könnte, warum eigentlich nicht? Ok, es gibt nur ein Diablo 3 Panel. Dieses findet auch noch auf der 'kleinen' Panel-Bühne statt und nicht auf der Mainstage. ABER, würde ein eventueller Trailer zum Addon nicht bereits in der Eröffnungsveranstaltung gezeigt werden und weitere Infos hierzu in einem weiteren Panel kommen? Und könnte man die allgemeine Ankündigung zu neuen Zone, neuen Sets usw. so verstehen, dass es wirklich umfangreiche Informationen gibt? Hinzu kommt die Tatsache, dass Diablo, trotz nur eines Panels, sehr stark vertreten sein wird, da man das Gasthaus zum Geschlachteten Kalb extra aufbauen wird und in diesem über zwei Tage einige Entwicklergespräche geplant sind. Ein solcher Aufwand wurde für Diablo jedenfalls auf der hauseigenen Messe bisher eher selten betrieben.

Nun gut, sicherlich ist bei diesen Gedanken sehr viel Wunschdenken dabei, allerdings halten wir es durchaus für möglich, dass es so kommen könnte. Was denkt ihr darüber? Werden wir doch mehr erfahren, als wir ob der Ankündigung erwarten dürfen und der große Knall kommt dann auf der BlizzCon? Oder wünschen wir uns zu viel, einfach weil doch da endlich mal mehr kommen muss, als nur die nächste Patchankündigung? Teilt uns eure Meinung mit und diskutiert mit uns im Forum.

Overwatch: Die Beta startet am 27. Oktober

von Olaf Schmitt, Donnerstag, 15.10.2015, 13:49 Uhr

Viele von euch dürften sicherlich auch an Overwatch interessiert sein, dem teambasierten Blizzard-Shooter, der sich derzeit noch in der Alpha befindet. Wie man uns nun im Battle.net mitteilt, werden wir aber nicht mehr lange auf die Beta warten müssen, denn diese startet bereits am 27. Oktober.

Leider wird dies jedoch zunächst nur in den USA der Fall sein, zu einem späteren Zeitpunkt soll dann Europa folgen, danach soll dann der asiatische Markt bedient werden.

Im Rahmen der Overwatch-Beta stehen dann zwei Ziele im Vordergrund: Zum einen soll wichtiges Feedback der Spieler zum Thema Gameplay (Balance, Spielgefühl und Spaßfaktor) gesammelt werden, zum anderen will auch die Technik bzw. Serverinfrastruktur auf Herz und Nieren getestet werden.

Aus diesem Grund wird man die Teilnehmer an der Beta in zwei Gruppen aufteilen:

  • Gruppe für die geschlossene Beta: Diese Gruppe ist sehr klein und hat regelmäßigen Zugang zu den Testservern. Ziel dieser Tester ist es erstklassiges Gameplay-Feedback zu liefern, damit man Overwatch zum besten teambasierten Shooter des Planeten machen kann.
  • Betatest-Wochenenden: Um die Serverbelastbarkeit im Ernstfall testen zu können, wird es immer wieder Betatest-Wochenenden in verschiedenen Teilen der Welt geben. Hierzu wird man dann gleich eine ganze Armee an Spielern einladen, das Ganze zum ersten Mal direkt nach der Blizzcon 2015 (06. – 07. November).

Wer sich noch nicht für die Overwatch-Beta angemeldet hat, der kann dies hier nachholen.

Quelle: Battle.net

Nachdem wir euch bereits über die offizielle Bestätigung des Terminplans berichtet haben, hier noch eine wirklich interessante News für alle Diablo 3 Freunde auf der BlizzCon. Wer kennt es nicht, das Gasthaus zum Geschlachteten Kalb in Neu-Tristram, in welches es uns direkt nach dem Start der Diablo 3-Kampagne verschlägt und wo wir zum ersten Mal Leah begegnen. Nun hat Blizzard angekündigt, dass das Gasthaus aus Neu-Tristram auf der BlizzCon von allen Besuchern aufgesucht werden kann.

Gasthaus zum Geschlachteten Kalb

In Halle A wird es demnach den Dunkelmondjahrmarkt geben, der allen WoW-Spielern bekannt sein sollte. Hier können verschiedene Attraktionen erlebt werden. Auf dem Gelände des Jahrmarkts wird auch das Gasthaus zum Geschlachteten Kalb errichtet werden. Dieses soll für alle Diablo-Interessierten der Sammelpunkt sein, in welchem es im Verlauf der zwei Tage nicht nur Erfrischungen, sondern auch auch die Möglichkeit geben wird, mit den Diablo 3-Entwicklern zu reden und Neuigkeiten über die Entwicklung des Spiels zu erfahren.

Was euch im Gasthaus zum Geschlachteten Kalb erwartet und den offiziellen Blogeintrag findet ihr hier.

Bereits in der letzten Woche haben wir euch über den Zeitplan zur BlizzCon 2015 berichtet, indem nur ein Panel für Diablo 3 berücksichtigt wurde. Gestern Abend hat Blizzard nun den offiziellen Zeitplan für die Messe auf der BlizzCon-Homepage veröffentlicht. Und es scheint dabei zu bleiben, lediglich am Freitag gibt es eine Stunde, in der die Entwickler über Diablo 3 berichten.

blizzcon

Unter dem Motto 'Blood and Treasures' werden uns die Entwickler am Freitag, den 06.11., in Europa in der Nacht auf Samstag von 0:30 -1:30, neuen Content und neue Features für Diablo 3 präsentieren. Hierbei sollen laut Ankündigung neue Zonen, neue Sets, neue Monster und neue Features im Allgemeinen präsentiert werden. Die Ankündigung ist relativ wage gehalten und wir können gespannt sein, was die Entwickler uns zeigen wollen. Da das Panel zudem nicht auf der Hauptbühne, sondern lediglich auf der Panel-Bühne stattfindet, ist es wohl auch relativ unwahrscheinlich, dass sich hinter der Panel-Beschreibung die Ankündigung eines neuen Addon verstecken wird.

Sicherlich wird es dennoch interessant werden zu sehen, welche neuen Inhalte es geben wird, die uns immer wieder neu motivieren sollen, Sanktuario zu besuchen. Was meint ihr, wird es interessantes Neues in diesem Panel geben oder dann doch nur Business as usual? Was bedeutet es für die Zukunft von Diablo 3, wenn das lang erwartete zweite Addon nicht angekündigt wird? Wir sind auf jeden Fall gespannt und vielleicht schafft es Blizzard ja, uns zu überraschen.

Den Bluepost zum Zeitplan und den Hallenplan findet ihr hier.

Das Höllenfeueramulett ist das wohl derzeit stärkste Amulett, welches wir in Diablo 3 bekommen können. Wer möchte schon gern auf einen fünften passiven Skill verzichten? Sicherlich gibt es die ein oder andere Alternative, aber um wirklich erfolgreich zu spielen, ist das Höllenfeueramulett derzeit unerlässlich.

Twitter.John.Yang

Vor einigen Tagen wurde Diablo 3 Game Designer John Yang auf Twitter mit dieser Thematik konfrontiert, in der ein Spieler fragte, ob es denn Pläne bezüglich des Amuletts gäbe, da es deutlich zu stark gegenüber den anderen Amuletten in Diablo 3 sei.

Yang ließ es sich nicht nehmen, darauf zu antworten und betonte, dass das Höllenfeueramulett aus Sicht der Entwickler wirklich großartig sei, da es zum einen notwendig sei spezielle Items für dieses Amulett zu sammeln und dies auch in einer Gruppe zu tun. Zum anderen könne man mit jedem Herstellen auch unterschiedliche passive Skills für verschiedene Builds erhalten, die einen eventuell dazu verleiten auch mal einen anderen Build auszuprobieren.

Am Ende ließ es sich John Yang nicht nehmen, das Erscheinen von weiteren Alternativen für die Zukunft anzudeuten, als er sich auf aktuelle alternative Gegenstände zum Höllenfeueramulett bezog. Was haltet ihr von dem Item? Ist es euch auch zu stark und ihr wünscht euch mehr wirklich starke Alternativen oder ist es nicht auch reizvoll, mit Hilfe des Amuletts den Rest seiner Ausrüstung an der zusätzlichen passiven Möglichkeit auszurichten?

Quelle: Twitter Den Tweet von John Yang findet ihr hier.

Fanart: Diablo einmal anders

von Marco Dehner, Dienstag, 13.10.2015, 14:00 Uhr

Diablo ist groß, mächtig, das Oberste Übel und unsere größte Herausforderung, doch mancher sieht ihn auch ein wenig anders. An dieser Stelle haben wir für euch ein wunderbares Artwork eines Chibi Diablo, von NihonOaisuru, einer DeviantArt-Künstlerin aus Deutschland.

D3_Chibi.Diablo.News

In dem Bild ist das Oberste Übel einmal in einer stark kindlichen Form zu sehen, die starke Anime-Einflüsse aufweist und trotz allem einen recht wahnsinnigen Blick aufweist. Auf einem Totenkopfberg stehend, lässt die Zeichnung durchaus die Vorstellung zu, wie Diablo als kleiner Spross gewirkt haben mag und schon davon geträumt hat, die brennenden Höllen auf Sanktuario loszulassen. Dieses Artwork war zudem der erste Versuch der Künstlerin, eine digitale Zeichnung mit Photoshop zu realisieren.

Wir finden, dass dies gut gelungen ist und uns Diablo einmal aus einer wunderbaren anderen Perspektive zeigt. Was haltet ihr von dem Artwork? Würdet ihr gerne mehr Diablo-Charaktere in diesem Stil sehen?

Quelle: nihonoaisuru @Deviantart

Das Artwork in voller Größe seht ihr hier.

Ab und an schauen wir auch mal über den Diablo 3-Tellerrand hinaus, so auch im Falle des ersten offiziellen Livestreams zu Overwatch, dem sich in der Entwicklung befindlichen Blizzard-Shooter, der wohl in nicht allzu weiter Ferne in die Beta-Phase übergehen sollte.

OW_Beta_LS

Am 15. Oktober ab 19 Uhr gibt es dann den erwähnten Livestream, der uns eine Vorschau auf die Overwatch-Beta bieten soll. Neben den Entwicklern werden auch die Streamer Haylinic und Ellohime dabei sein, wenn wir die Chance haben werden 90 Minuten uneditiertes Gameplay auf zwei Streams genießen zu dürfen.

Overwatch-Livestream mit Haylinic auf Twitch

Overwatch-Livestream mit Ellohime auf Twitch

Werdet ihr euch den Stream anschauen bzw. wie schaut es mit eurem Interesse für Overwatch aus?

Quelle: Battle.net

Blizzard Gear Store: Im Anflug auf Europa

von Marco Dehner, Montag, 12.10.2015, 14:13 Uhr

Ob T-Shirts, Hoodies, Funko Pop Figuren, Accessoires oder das Diablo 3 Pokerset, all das könnt ihr im Blizzard Gear Store erwerben. Leider ist der offizielle Gear Store bislang nur in den USA beheimatet und man muss die entsprechenden Blizzard-Artikel aus den USA importieren. Hierfür fallen natürlich zusätzliche Versandkosten, Gebühren und gegebenenfalls Steuern an. Doch nun hatte Community Manager Rynundu am Wochenende eine gute Nachricht für alle Blizzardfans: der Gear Store wird auch nach Europa kommen.

Gearstore

Bei der diesjährigen gamescom hatten wir bereits die Möglichkeit, im bislang größten Blizzard Gear Store in Europa aus einem wirklich großen Angebot auszuwählen und unsere Lieblingsgoodies zu erwerben. Ein deutlich angenehmerer Weg, als immer nur im Store auf der US-Seite von Blizzard einkaufen zu gehen. Wie Community Manager Rynundu am vergangenen Wochenende in einem Diskussionsthread im offiziellen Forum der WoW-Seite zum Thema "Plüschtiere" bekannt gab, plant Blizzard, den Gear Store in absehbarer Zeit auch in Europa zugänglich machen. Auf diese Weise soll der Erwerb von Blizzard-Artikeln transparenter und kosteneffektiver möglich sein.

Wann der Starttermin für den europäischen Ableger des Fanartikelshops sein wird, konnte Rynundu leider nicht mitteilen. Was haltet ihr von der Ankündigung? Würdet ihr den Blizzard Gear Store häufiger frequentieren, wenn dieser in Europa zur Verfügung steht und somit auch die Preise sowie Versandkosten etc. einfacher zu kalkulieren sind? Gibt es einen Diablo 3-Artikel, den ihr unbedingt schon einmal euer eigen nennen wolltet?

Den entsprechenden Bluepost findet ihr hier.
Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 282 283 Vorwärts

Diablo 3 – Patch 2.4.1

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de