Zweimal haben wir euch in der vergangenen Woche tolle Artworks von Diablo 3 Fans präsentiert. Das großartige visuelle Design von Diablo 3 und Blizzardspielen im allgemeinen, motiviert immer wieder etliche Fans dazu, ihre eigene Vision zu entwerfen. Ein guter Grund für uns, euch heute nochmals eine ausführliche Galerie mit fantastischen und teils witzigen Artworks zu präsentieren.

diablo-3-wd-rain-dance

In unserer Diablo 3 Fanart-Galerie präsentieren wir euch die verschiedensten Arbeiten, von Comic Strips und Skulpturen, über Wettbewerbsbeiträge bis hin zu sehr professionell wirkenden Bildern. Für jede Klasse gibt es etliche faszinierende Artworks, welche aus der reichhaltigen Themenwelt von Sanktuario schöpfen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim durchklicken! Lasst uns wissen, welches Artwork euch am besten gefällt oder postet uns im Forum einfach euer Lieblingsartwork. Habt ihr euch schon einmal selber dran versucht, euren Lieblingshelden wieder zu geben?

Zur Diablo 3 Fanart Galerie »

Seit knapp 1,5 Monaten bewegen wir uns jetzt durch Saison 4. Mit dem Start einer jeden Saison wird unserer kompletter Fortschritt, jedenfalls für unsere neuen Saisonchars, zurückgesetzt. Ein wichtiger Aspekt des Spiels, der uns ständigen Fortschritt verspricht, sind die Paragonstufen, die heute mal unser Thema in der Frage der Woche sind.

D3_Frage.der.Woche

Natürlich sind die Paragonstufen nicht nur für Saisonspieler, sondern auch für alle anderen Spieler interessant, geben diese uns doch die Möglichkeit, Punkte auf verschiedene Attribute zu verteilen und unseren Charakter weiterzuentwickeln. Zusätzlich erhalten wir auch immer wieder tolle Porträtrahmen. Haben wir Paragonstufe 800 erreicht, können wir nur noch unsere beiden Hauptattribut steigern. Doch wie viele Spieler unter euch haben bereits Paragonstufe 800 oder höher? Vor allem in der noch jungen Saison?

Ich für meinen Teil spiele gerade zu Beginn einer jeden Saison nicht wenig, doch habe ich noch nie mehr als Paragonstufe 250 in einer Saison erreicht, je nachdem, wie viel Zeit neben der Arbeit und anderen Aktivitäten bleiben. Klar, mit mehr Spielzeit, ist auch der Paragonfortschritt automatisch höher. Deswegen würde uns heute einfach mal interessieren, wie dieser bei euch aussieht? Welche Paragonstufe habt ihr aktuell, egal ob Saisonmodus oder Non-Season?

Ist euch der Fortschritt wichtig? Und wie groß schätzt ihr den Nutzen ein? Lasst es uns wissen und diskutiert mit uns im Forum.

Bestenlisten: Quin hat wieder zu geschlagen

von Marco Dehner, Freitag, 09.10.2015, 15:30 Uhr

In der letzten Woche haben wir euch von Quin und seinem scheinbaren Vorhaben berichtet, die Bestenlisten der Saison 4 mit mehreren Charakteren zu rocken. Nun hat Quin wieder zugeschlagen.

Klassenguide-Mönch_720


Nachdem er in den letzten Wochen von den Spitzenplätzen verdrängt wurde, hat er sich nun eindrucksvoll mit dem Mönch zurückgemeldet. Als weltweit erster Spieler hat er mit dem Mönch ein Großes Nephalemportal der Stufe 76 erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Umbruch könnt ihr dies auch nochmal im Video sehen, sowie seine Reaktion auf das Erreichen des Erfolges. Da sage nochmal einer, für professionelle Gamer sei alles Routine.

Der Stream wurde zwischendrin auch von Twitch gemutet, da Quin wohl ein wenig zuviel Aufregung in seiner Wortwahl gesteckt hatte. Um sein Ziel zu erreichen, hat er sich einen etwas anderen Build zusammengebaut, der auf der Nutzung des Sets Gewandung der Tausend Stürme und der optimalen Nutzung verschiedener schadensreduzierender Fertigkeiten und dem optimalen Schaden von Rasender Angriff beruht. Falls ihr wissen möchtet, wie der Build genau aussah, könnt ihr dies hier tun.

Ein wirklich interessanter Build und tolle Leistung. Das Video findet ihr hier.

Auch viele Promis zocken Diablo 3, so u.a. auch der kanadische Produzent und Musiker Deadmau5, der sicherlich dem einen oder anderen von euch bekannt sein dürfte, vor allem wenn man gerne elektronische Musik hört.

Deadmau5 spielt dann auch wirklich gut und hat sogar einen sehr hoch gerankten Dämonenjäger auf dem Solo Hardcore Leaderboard, bzw. hatte, denn dieser segnete vor wenigen Tagen das Zeitliche, was im Hardcore-Modus ja den Perma-Death bedeutet.

Noch bitterer ist die Tatsache, dass Deadmau5 Opfer eines Serverausfalls bzw. Fehlers bei Blizzard wurde, denn er verlor während eines Livestream die Verbindung zum Server. Da der Stream aber auch weiterhin bestens lief, kann man wohl gewiss davon ausgehen, dass der Fehler beim Spiel bzw. den Servern zu suchen ist.

Die nach dem Newsumbruch folgenden Videos und Tweets zeigen, dass Deadmau5 not very amused war. 😉

zu den Tweets von Deadmau5s

Kein Diablo 3-Addon auf der Blizzcon 2015?

von Olaf Schmitt, Freitag, 09.10.2015, 13:03 Uhr

Update 13:35 Uhr: Es handelt sich tatsächlich um die offiziellen Zeitpläne zur Blizzcon 2015, diese sind bereits online, aber noch nicht auf der Blizzcon-Seite verlinkt.

Plan Freitag / Plan Samstag

Unsere Kollegen von MMO-Champion haben anscheinend gute Insiderinformationen bezüglich der vom 06. – 07. November stattfindenden Blizzcon 2015, denn man hat die beiden Zeitpläne für die am Freitag und Samstag vorgesehenen Panels und Events veröffentlicht. Diese Zeitpläne werden zwar explizit als nicht offiziell ausgewiesen, dennoch schaut das Ganze doch ziemlich legit aus.

Zeitplan Freitag

Zeitplan Samstag

Wenn wir uns nun als Diablo-Fan die Zeitpläne genauer angeschaut haben, dann ist die Enttäuschung doch einigermaßen groß, dass es laut Zeitplan nur ein Diablo III-Panel geben wird/soll, was dann wiederum stark gegen die Ankündigung eines neuen Addons sprechen würde. Und darauf hatten wir doch alle irgendwie gehofft. :-(

Alles in allem soll also wohl Legion, das kommende WoW-Addon, im Vordergrund bei der Blizzcon 2015 stehen, auch Heroes of the Storm und StarCraft 2: Legacy of the Void bekommen relativ viel Zeit eingeräumt. Mit nur einem Panel, wäre Diablo sogar hinter Hearthstone und Overwatch abgeschlagen an letzter Stelle.

Was bedeutet das Ganze nun?

Zunächst sei nochmals betont, dass es sich hierbei nicht um den offiziellen Zeitplan handelt, zudem könnte der Zeitplan auch unvollständig sein. Weiterhin können wir auch davon ausgehen, dass wenn man ein neues Diablo 3-Addon ankündigen wollte, man dies nicht durch eine große Anzahl an Diablo-Panels auf dem offiziellen Zeitplan "spoilern" würde. Ich persönlich bin immer noch guter Dinge, wenn es um die Ankündigung eines neuen D3-Addons auf der Blizzcon geht.

Quelle: MMO-Champion

Fankunst: Reaper of Hamburgers-Fanart

von Olaf Schmitt, Donnerstag, 08.10.2015, 12:58 Uhr

Wir haben ja auch immer wieder mal coole Diablo 3-Fankunst für euch auf der Pfanne, so auch heute mit der Reaper of Hamburgers-Fanart, auf der wir Malthael bei einer kleinen Fast Food-Mahlzeit erkennen können.

Das Werk stammt von pegosho, der hiermit an einem Diablo 3 Fankunst-Wettbewerb teilgenommen hatte.

Was haltet ihr von Reaper of Hamburgers? Ich persönlich finde die Zeichnug richtig cool, dickes Lob an den Künstler!

Valor of Corruption – Imperius-Fanart

von Olaf Schmitt, Dienstag, 06.10.2015, 14:30 Uhr

Nach Hey There Kadala Pt 2. – The Sound of Ancients, haben wir gleich noch weiteren Nachschlag in Sachen Diablo 3-Fankunst für euch auf der Pfanne, diesmal gibt es ein schickes Fanart zu Imperius zu begutachten.

Imperius ist ja bekanntlich der Erzengel des Heldenmuts und Anführer des Angiris Rats, entsprechend majestätisch ist natürlich sein Erscheinungsbild.

Als Imperius von der Existenz Sanktuarios erfuhr, wollte er diese Welt zunächst zerstören, da die dort lebenden Menschen Dämonenblut in den Adern hätten. Von diesem Vorhaben konnte Tyrael ihn zum Glück ja aber abhalten. 😉

Valor of Corruption ist übrigens ein Werk con wacalac, weitere schicke Fanarts zu diversen Games könnt ihr auf seinem Profil bei Deviant Art einsehen.

Die Älteren unter euch dürften sich noch an Hey There Kandala Pt. 1 erinnern, eine Musikparodie zu Diablo 3, in der man den Song "Hey there Delilah" von den Plain White T's textlich an D3 anpasste.

Inzwischen haben die Macher nun einen zweiten Teil von Hey There Kadala an den Start gebracht, diesmal dürfen wir uns zu den Klängen von "The Sound of Silence" (Simon & Garfunkel) anhören, wie sehr man sich doch wünscht ein Ancient zu finden. Der englische Text ist übrigens als Untertitel mit dabei.

Zu Hey There Kadala Pt 2. – The Sound of Ancients

Zauberer aufgepasst! Ihr braucht unbedingt Atem des Todes, weil ihr mal wieder Kanais Würfel ausführlich nutzen möchtet? Wir haben heute einen Schnellfarmguide für euch, mit dem diese Probleme eventuell demnächst der Vergangenheit angehören.

D3_Wizard.by.rocketeer

Doch nicht nur für Zauberer, auch für alle anderen Charaktere ist dies natürlich interessant, denn ein Bestandteil dieses Builds ist natürlich das Reise des Weisen-Set und vor allem der 3er-Set-Bonus, durch den ihr die doppelte Anzahl an Atem des Todes aufsammeln könnt. Der Build für den Zauberer ermöglicht es euch, Nephalemportale der Qualstufen 6-10 sehr schnell abzuschließen sowie vom Bonus des Reise des Weisen-Sets zu profitieren. In kurzer Zeit lässt sich auf diese Weise eine große Menge Atem des Todes sammeln.

Habt ihr auch Probleme beim farmen von Handwerksmaterialien? Wie geht ihr vor, um Kanais Würfel entsprechend nutzen zu können? Probiert diesen Build doch einfach mal aus.

Hier geht es zu unserem Zauberer Atem des Todes Farm-Guide.

In Diablo 3 gibt es aktuell 6 Klassen mit denen wir uns durch Sanktuario bewegen können. Sicherlich hat jeder bereits die ein oder andere Klasse ausprobiert. Besonders mit dem Saisonmodus ist es durchaus verlockend, immer mal wieder mit einer neuen Klasse anzufangen. Doch wer spielt schon nur mit einer Klasse? Dazu heute unsere Frage der Woche.

D3_Frage.der.Woche

Ein jeder von euch hat wahrscheinlich seine Lieblingsklasse, mit der er sich besonders wohl fühlt. Der eine spielt lieber mit einem Nahkämpfer, während der Nächste es mehr mag, aus 'sicherer' Entfernung die Monster Sanktuarios zu vernichten. Sicherlich gibt es auch Spieler, die ausschließlich mit einer Klasse spielen. Doch uns interessiert heute einfach mal das Gegenteil. Ob im Saisonmodus oder im normalen Spielmodus, mit wie vielen Klassen spielt ihr parallel?

Und damit ist nicht gemeint, mit wie vielen Klassen spielt ihr sporadisch parallel, sondern aus wie vielen Klassen versucht ihr das Maximum herauszuholen? Ein Beispiel ist aktuell der Spieler Quin, der mit gleich drei Klassen in den Top 5 der Bestenlisten steht. Ok, so gut und professionell muss es ja nicht bei allen zugehen. Ich für meinen Teil bin Saisonspieler, konzentriere mich aktuell auf den Mönch und möchte mit dem gerne meinen Fortschritt machen. In der letzten Saison war es der Barbar und in der davor der Dämonenjäger. Ich persönlich bin also eher der Spielertyp, der sich nur auf eine Klasse konzentriert, aber gerne alle Klassen und die verschiedenen Builds einmal intensiv ausprobiert.

Wie sieht es aber bei euch aus? Konzentriert ihr euch auch nur auf eine oder eure Lieblingsklasse und versucht es in den Ranglisten oder geht ihr tatsächlich mehrere Klassen gleichzeitig an? Lasst es uns wissen und sagt uns gern warum ihr welche Klasse bevorzugt.

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 280 281 Vorwärts

Diablo 3 – Patch 2.4.0

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de