Der Reddituser Linkitch konnte mit Hilfe von p0d3x seine bekannte und beliebte Tabelle mit allen wichtigen Informationen zu Dropraten und Blutsplitterkosten auf Patch 2.1.2 aktualisieren. Wir wollen euch diese natürlich nicht vorenthalten.

loottable

Die Tabelle ist dabei weiterhin sehr ausführlich und gibt die Daten anhand des PTR-Standes wieder. Eventuell könnte es also noch zu Änderungen kommen. Falls dies der Fall ist, informieren wir euch natürlich umgehend. Ansonsten wünschen wir euch viel Spaß beim Studium der Tabellen und vor allem guten Loot!

Zur Dropraten- und Blutsplitter-Tabelle gelangt ihr hier »

Im offiziellen Forum hat Community Mitarbeiter Ulvareth nun weitere Informationen zum Ende der ersten Saison bekannt gegeben. Ein Spieler wollte dort wissen was mit der Beute bei der Umwandlung des Saisonhelden zum normalen Helden passiert, wenn seine Beutetruhe bereits voll ist.

Genau! Am Ende der Saison werden deine saisonalen Helden zu "normalen" Helden und behalten ihr Inventar. Der Inhalt deiner saisonalen Beutetruhe wird per Post an deine normale Helden geschickt, während dein saisonales Gold und deine saisonale Paragonerfahrung einfach deinen regulären Helden angerechnet werden.

Falls du während der Saison eine höhere Stufe mit deinen Handwerkern erreicht hast als im normalen Spiel, wird die Stufe der Handwerker ebenfalls übertragen. Rezepte, die du nur in der Saison aber nicht im normalen Spiel erlernt hast, werden in jedem Fall übertragen.

So wird der Inhalt eurer saisonalen Beutetruhe per Post an eure normalen Helden geschickt. Das gesammelte Gold und die erhaltene Paragonerfahrung werden einfach euren regulären Helden angerechnet.

Solltet ihr sogar während der Saison mit euren Handwerkern eine höhere Stufe als im normalen Spiel erreicht haben, dann wird auch die Handwerkerstufe übertragen. Saisonal erlernte Rezepte werden auf jeden Fall übertragen, solltet ihr diese im normalen Spiel noch nicht erlernt haben.

Denkt auch daran, dass die Ranglisten zurückgesetzt werden und ihr bis zur neuen Saison warten müsst, um wieder an der Rangliste teilnehmen zu können. Weiterhin gilt der 3. Februar 2015 als das geplante Ende der ersten Saison. Hierbei hat sich also bisher nichts geändert.

Noch mehr Blueposts zur Thematik findet ihr hier »

Community Mitarbeiter Ulvareth hat im offiziellen Forum die Liste der Hotfixes für Patch 2.1.2 aktualisiert. Aus dieser geht hervor, dass man am 16. Januar ein Problem mit dem Erfolg "Wer ist hier der Boss?" behoben hat. So konnten Spieler, die alle Bosse bis auf den Herrn der Glocken vor dem Erscheinen von Patch 2.1.2 besiegt hatten, den Erfolg nicht abschließen.

d3_hotfixes_01

Des Weiteren wurde am 17. Januar ein Fix aufgespielt, durch den der verursachte Schaden von Pylonen der Verbindung in Nephalemportalen und in großen Nephalemportalen deutlich erhöht wurde. Dadurch sollte sich dieser Pylon ähnlich mächtig anfühlen wie Pylone des Kanalisierens und der Macht.

Die vollständigen Hotfixnotes findet ihr hier »

Endlich! Nachdem schon einige verdorrte Büsche durch Weiten Sanktuariums gerollt sind und das Zirpen der Grillen teils lauter als die Schlachtrufe der Spieler waren, hat Diablo 3 in dieser Woche endlich neuen Content bekommen. Patch 2.1.2 wurde aufgespielt und hat einige Neuerungen und Änderungen ins Spiel gebracht. Uralte Gegenstände, neue Lootgoblins, überarbeitete Rifts und in ein paar Wochen der Start von Saison 2 – es ist doch einiges dabei.

Und da ist es an der Zeit, nach den ersten paar Tagen schonmal eine kleine Bilanz aufzumachen: Wie gefällt euch Patch 2.1.2? Habt ihr deswegen schonmal wieder eingeloggt? Oder wart ihr eigentlich nie weg? Habt ihr schon einen der neuen Goblins gesehen? Und wie gefallen euch die neuen Rifts und die Änderungen an der Generierung der Dungeons? Habt ihr vielleicht sogar schon einen uralten Gegenstand an? Wir sind gespannt, ob euch der Patch gefällt!

Hier findet ihr unsere Übersicht zu Patch 2.1.2 »

In dieser Woche wurde ja endlich Diablo 3 – Reaper of Souls Patch 2.1.2 auf die Live-Server aufgespielt, wir hatten euch ja bereits hierzu mit den dazugehörigen Patchnotes und der Liste bekannter Fehler versorgt.

wow_treasure_goblin_01

Scheinbar hat Blizzard aber vergessen in den Patchnotes zu erwähnen, dass man die Häufigkeit der auftretenden Goblin-Rifts anscheinend signifikant erhöht hat. Diese besondere Art von Rift gibt es ja seit der Implementierung des Abenteuer-Modus, allerdings bekamen wir diese bisher eher selten zu sehen.

Wie ihr im folgenden Video sehen könnt, hat man offensichtlich die Anzahl dieser Rifts dramatisch erhöht, denn fünf Goblin-Rifts innerhalb einer Stunde dürften dann doch des Guten etwas zu viel sein. Auch in den verschiedenen Foren berichten User darüber, dass diese Rifts nun häufiger auftauchen, es handelt sich hierbei also nicht um einen Einzelfall.

Habt ihr auch diese Erfahrung machen können? Was ist eure Meinung hierzu?

Patch 2.1.2: Liste der bekannten Fehler

von Kevin Nielsen, Freitag, 16.01.2015, 14:41 Uhr

Patch 2.1.2 ist nun seit ein paar Tagen bereits veröffentlicht und natürlich kommt auch dieser Patch nicht völlig ohne Fehler (Bugs) aus. Im offiziellen Forum gibt es hierfür bereits eine Liste mit den aktuell bekannten Problemen.

windowslagMauszeiger fühlt sich laggy an? Einfach die Textanzeige unter Windows auf 100% stellen.

Dabei beinhaltet die Liste nicht jeden Fehler, der aktuell im Spiel ist. Es geht mehr um Fehler, die einen größeren Einfluss haben und für die ein Fix in Sichtweite ist. Das heißt auch nicht, dass man sich nicht über die anderen Fehler im Spiel im Klaren ist.

So gibt es ein Problem mit dem Gem of Ease und dessen Bonuserfahrung und ein Problem mit hergestellten Offhand-Legendarys. Zudem gibt es einen Workaround falls sich euer Mauszeiger etwas "laggy" anfühlt. Um das Problem zu beheben, solltet ihr in den Windows-Anzeige-Einstellungen die Textgröße auf 100% stellen.

Zur Liste der bekannten Fehler gelangt ihr hier »

Blizzard möchte Patch 2.1.2 feiern und hat darum nun neue Stärkungszauber im Spiel aktiviert, die euch für eine kurze Zeit gewisse Boni einbringen. Dieses Mal gibt es aber keinen XP-Bonus, sondern je nachdem auf welcher Plattform ihr spielt, bekommt ihr ganz unterschiedliche Boni.

IQHP5Y9ZX4V51421242104308

Alle PC, PlayStation 4 und Xbox One Spieler erhalten doppelt so viele Schatzgoblins oder wie Blizzard es ausdrückt: "Solltet ihr bei euren Abenteuern auf Schatzgoblins treffen, werdet ihr bemerken, dass sie ihre Freunde mitgebracht haben. Nur für begrenzte Zeit erscheinen alle Goblins paarweise.".

Alle PlayStation 3 und Xbox 360 Spieler erhalten eine +100% Bonuschance auf legendäre- und Setgegenstände. Dieser Bonus kann dabei auch mit Ingame-Boni multiplikativ gestapelt werden.

Diese Stärkungszauber sind für PC- und Mac-Spieler vom 16. Januar 24 Uhr MEZ bis zum 23. Januar 23.59 Uhr MEZ aktiv. Alle Konsolenspieler können sich vom 16. Januar 9 Uhr MEZ bis zum 24. Januar 8.59 Uhr MEZ über die Buffs freuen.

Zur offiziellen Ankündigung gelangt ihr hier »

Die Patchnotes zu Patch 2.1.2 sind da!

von Kevin Nielsen, Mittwoch, 14.01.2015, 10:52 Uhr
Die Wartungsarbeiten sind mittlerweile beendet und ihr könnt nun Patch 2.1.2 in vollen Zügen genießen. Doch wie sollt ihr wissen, was sich alles verändert hat? Dafür haben wir für euch nun die Patchnotes zu Patch 2.1.2.

Der Diablo III-Patch 2.1.2 ist jetzt in Europa online! Seht euch die kompletten Patchnotes unten an und erfahrt mehr über die aktuellen Neuerungen.

Wichtiger Hinweis: Bitte beachtet, dass ihr das Spiel erst aktualisieren könnt, wenn Patch 2.1.2 in eurer ausgewählten Region verfügbar ist. Wenn ihr euch in die asiatische Region einloggen wollt, dann müsst ihr zunächst warten bis der Patch in dieser Region verfügbar ist. Wenn ihr euch in der europäischen Region befindet und euer Spiel bereits aktualisiert wurde, dann könnt ihr nicht mehr auf die asiatische Region wechseln bis der Patch ebenfalls in dieser Region verfügbar ist.

Diese fallen natürlich sehr lang aus, so dass ihr ein wenig Zeit mitbringen solltet, um sie zu studieren. Ansonsten wünschen wir euch natürlich viel Spaß beim Zocken und guten Loot!

Zu den Patchnotes von Patch 2.1.2 gelangt ihr hier »

Morgen, Kinder, wirds was geben…

von Bianca Zimmer, Dienstag, 13.01.2015, 22:09 Uhr

Update – 10.30 Uhr: Und los gehts, Freunde! Die Server sind wieder da, stürzt euch ins Getümmel!

Einmal werden wir noch wach… heißa, dann ist Diablo-Patchtag!

In nur wenigen Stunden fährt Blizzard die Diablo-Server herunter, um endlich Patch 2.1.2 aufzuspielen, auf den wir alle schon eine gefühlte Ewigkeit warten.

Heute Nacht um 3 Uhr, während die meisten von uns selig schlummern, geht es los! Wenn alles nach Plan verläuft, werden uns die Server ab 11 Uhr wieder zur Verfügung stehen. Wir drücken die Daumen und halten euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden.

Wie uns CM Nevalistis im Battle.net mitteilt, wird man mit Patch 2.1.2 die Droprate extrem seltener Legendaries erhöhen, als Beispiele hierfür werden der Sternstahlkukri und Der Schmelzofen genannt.

We're making some changes to the rarity of some of the more difficult to find items (like Starmetal Kukri and The Furnace, as examples). In patch 2.1.2, the most rare items will be less rare than they are currently. Overall, such items will be easier to acquire than they were previously, though there will still be some Legendaries that remain more common.

There’s a few reasons for this change. First, as we continue to add more Legendaries to the loot pool, it makes all other items slightly more rare. Decreasing the rarity of the super-rare items helps combat this. Second, we also want you to be able to have that item you're chasing, especially if they're build defining. Finally, the addition of Ancient items adds another layer of rarity for items that are considered best in slot. While they should still take substantial effort to obtain, it’s a bit less daunting with this change.

Für diese Maßnahme gibt es also mehrere Gründe: So bringt Patch 2.1.2 wieder neue Legendaries ins Spiel, was wiederum die anderen Gegenstände aus diesem Lootpool etwas seltener macht. Eine Erhöhung der Droprate der sehr seltenen Legendaries wirkt diesem Effekt entgegen.

Weiterhin will man es den Spielern ermöglichen die Ausrüstungsgegenstände zu bekommen, für die man viel Zeit beim Farmen investiert, vor allem wenn es sich um Items handelt, die entscheidend für einen Build sind.

Auch die Einführung der Ancient Items mit Patch 2.1.2 spielt hier eine Rolle. Diese Ausrüstungsgegenstände, die man als Best-in-Slot ansehen wird, werden noch seltener zu finden sein als die Legendaries. Man will den Spielern mit dieser Änderung also zumindest etwas entgegenkommen und diese nicht entmutigen, es wird aber natürlich dennoch sehr viel Aufwand nötig sein, um diese Gegenstände bekommen zu können.

Zum Beitrag im offiziellen Forum gelangt ihr hier »

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 250 251 Vorwärts

D3 Reaper of Souls

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Umfrage

Season 2 hat begonnen! Welche Klasse(n) spielt ihr hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Diablo 3 Klassenguides

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de