Wie uns CM Nevalistis im Battle.net mitteilt, wird man mit Patch 2.1.2 die Droprate extrem seltener Legendaries erhöhen, als Beispiele hierfür werden der Sternstahlkukri und Der Schmelzofen genannt.

We're making some changes to the rarity of some of the more difficult to find items (like Starmetal Kukri and The Furnace, as examples). In patch 2.1.2, the most rare items will be less rare than they are currently. Overall, such items will be easier to acquire than they were previously, though there will still be some Legendaries that remain more common.

There’s a few reasons for this change. First, as we continue to add more Legendaries to the loot pool, it makes all other items slightly more rare. Decreasing the rarity of the super-rare items helps combat this. Second, we also want you to be able to have that item you're chasing, especially if they're build defining. Finally, the addition of Ancient items adds another layer of rarity for items that are considered best in slot. While they should still take substantial effort to obtain, it’s a bit less daunting with this change.

Für diese Maßnahme gibt es also mehrere Gründe: So bringt Patch 2.1.2 wieder neue Legendaries ins Spiel, was wiederum die anderen Gegenstände aus diesem Lootpool etwas seltener macht. Eine Erhöhung der Droprate der sehr seltenen Legendaries wirkt diesem Effekt entgegen.

Weiterhin will man es den Spielern ermöglichen die Ausrüstungsgegenstände zu bekommen, für die man viel Zeit beim Farmen investiert, vor allem wenn es sich um Items handelt, die entscheidend für einen Build sind.

Auch die Einführung der Ancient Items mit Patch 2.1.2 spielt hier eine Rolle. Diese Ausrüstungsgegenstände, die man als Best-in-Slot ansehen wird, werden noch seltener zu finden sein als die Legendaries. Man will den Spielern mit dieser Änderung also zumindest etwas entgegenkommen und diese nicht entmutigen, es wird aber natürlich dennoch sehr viel Aufwand nötig sein, um diese Gegenstände bekommen zu können.

Zum Beitrag im offiziellen Forum gelangt ihr hier »

It's hell about time! Diablo 3 hat gerade irgendwie einen leichten Hänger und viele Spieler freuen sich darauf, wenn es endlich ein paar Neuerungen gibt und Saison 2 das Licht von Sanktuario betritt. Da ist es doch toll, dass Diablo 3 Patch 2.1.2 vielleicht schon am kommenden Dienstag / Mittwoch auf die Server aufgespielt wird, oder?

Wir haben uns hingesetzt und für euch noch einmal die Highlights, Neuerungen und Änderungen zum Patch aufgeschrieben, damit ihr auch gut informiert und mit viel Freude an die neuen Schatzgoblins, die Uralten Gegenstände oder die nun verbesserten Rifts gehen könnt! Freut ihr euch auf den Patch?

Hier findet ihr unsere Patch 2.1.2 Übersicht im Wiki »

Diablos Saison 1 dauert bereits zu lang. Da gibt es gar keine Diskussion. Seit dem 29. August 2014 (!) läuft S1 mittlerweile und soll voraussichtlich erst am 3. Februar diesen Jahres enden, was noch gut drei Wochen Tristesse in Sanktuario bedeutet.

Machen wir uns nichts vor, die nächste Saison MUSS einfach sehr, sehr viel kürzer von Blizzard veranstaltet werden, damit Hardcore-Spieler sich nicht langweilen und Gelegenheits-D3er trotzdem auch eine Chance haben, vom diabolischen Kuchen abbeißen zu können.

Doch wie lange darf, muss und sollte eine Saison von Diablo dauern? 1 Monat wirkt viel zu kurz, wir halten dagegen eine Zeitspanne von 2 bis 3 Monaten durchaus für sinnvoll und realistisch, ohne den Bogen zu weit zu überspannen. Oder was denkt ihr? Darf es doch etwas mehr Zeit sein oder muss Blizzard den Gürtel etwas enger schnallen?

Los, Meinung gesagt!

Manchmal erschaffen Fans wirklich außergewöhnliche Dinge. So auch eine Frau, die beim Spielen von Diablo 3 mit ihrem Ehemann auf eine ganz besondere Idee kam. Warum nicht Diablos Kopf aus einem Baumstamm mittels einer Kettensäge und weiteren Werkzeugen heraussägen?

d3diablo

Das Endprodukt kann sich wirklich sehr sehen lassen. Der Kopf hat sehr viele Details und ist wunderbar herausgearbeitet. Nun hängt er bei ihnen im Wohnzimmer an der Wand. Habt ihr auch schon einmal ähnliches für ein Spiel gemacht oder vielleicht auch für Diablo? Wie gefällt euch das Ergebnis?

Zum Youtube-Video der Erstellung des Kopfes gelangt ihr hier »

The Lost Vikings ab sofort im Browser zocken

von Olaf Schmitt, Freitag, 09.01.2015, 15:20 Uhr

Blizzard gibt es nicht erst seit Diablo oder World of Warcraft, denn bereits Anfang der 90er Jahre entwickelte man durchaus erfolgreiche und beliebte Spiele unter dem Namen Silicon & Synapse. Hierzu zählt natürlich The Lost Vikings, eine Mischung aus Jump 'n' Run, Knobelspiel und Adventure, die selbstverständlich jede Menge Blizzard-typischen Humor beinhaltet.

Lost_Vikings

Die Beliebtheit von The Lost Vikings zeigt sich dann auch in späteren Spielen von Blizzard, in denen man die drei Wikinger Erik, Baleog und Olaf verewigt hat. In World of Warcraft treffen wir in der Uldaman-Instanz auf das Trio, in Starcraft 2 erinnert ein Arcadespiel an das Werk von 1993.

Wer The Lost Vikings noch nicht kennt, der kann dies nun auf einfache Art und Weise ändern, denn seit Kurzem steht das Spiel zum Zocken im Browser auf archive.org bereit. Mit einem simplen Mausklick könnt ihr direkt loslegen und die lustigen Abenteuer der ins Weltall entführten Wikinger erleben.

Ich persönlich kann euch The Lost Vikings nur wärmstens ans Herz legen, auch wenn die Grafik natürlich heutigen Ansprüchen nicht mehr Stand hält. Da aber Rätsel, Humor und Knobeleien zeitlos sind, kann man auch heutzutage noch jede Menge Spaß mit TLV haben.

In Person von Community Manager Bradanvar hat Blizzard nun im offiziellen Forum ein paar wichtige Informationen zu Patch 2.1.2 und dem Ende der ersten Saison veröffentlicht. Man hat festgestellt, dass man aus technischen Gründen nicht den Saisonübergang und Patch 2.1.2 gleichzeitig ablaufen lassen kann. Da würde es gewisse technische Risiken geben. Also gab es zwei Szenarien, die man in diesem Fall überprüft hat.

D3ROS_LOGO_m01_BLK_sm_png_jpgcopy

Szenario A wäre gewesen, dass man Patch 2.1.2 nach dem Saisonübergang veröffentlicht. Dadurch hätten Saison-Spieler zu Beginn keinen Zugang zu einigen neuen Items wie aktualisierten Setitems, Legendarys und den neuen Saison-Items gehabt. Zumindest für einige Wochen nach dem die neue Saison begonnen hätte. Szenario B ist, dass man den Patch 2.1.2 vor dem Saisonübergang aufspielt, was aber bedeutet, dass dies Einfluss auf die Ranglisten hat.

Nachdem man es sich lange überlegt hat, was das Beste wäre, hat man sich für Option B entschieden. Daher wird Patch 2.1.2 drei Wochen vor dem Saisonübergang veröffentlicht. Dadurch sollten Spieler genug Zeit haben sich mit den Änderungen vertraut zu machen und die erste Saison wird nicht unnötig verlängert.

Zu Zukünftigen Saisons sagt Blizzard folgendes:

Saison 1 hat uns einiges gelehrt und wir möchten sicherstellen, dass der Übergang zwischen Saison 2 und 3 etwas reibungsloser verläuft. Bei zukünftigen Saisons ist es unser Ziel, zuerst die jeweils aktuelle Saison enden zu lassen, danach den Patch mit den Inhalten für die nächste Saison zu veröffentlichen und sie dann ein wenig später starten zu lassen. Diese Abfolge werden wir zwar für diesen ersten Saisonübergang nicht anwenden können, aber für alle zukünftigen Übergänge ist sie definitiv geplant.

Wenn wir nun bedenken, dass die Saison am 3. Februar 2015 enden soll (wir berichteten) und hier zumindest keine Änderung des Plans angekündigt wurde, dann sollte Patch 2.1.2 nächste Woche (13. / 14. Januar 2015) während der Wartung aufgespielt werden, damit die drei Wochen Spanne erfüllt ist.

Zur offiziellen Ankündigung gelangt ihr hier »

Mit Patch 2.1.2 werden auch die Ancient Items ihren Weg ins Spiel finden. Diese neuen Items können bis zu 30% stärker sein und sowohl durch Töten von Monstern, als auch über das Craften und dem Glücksspiel bei Kadala erbeutet werden. Nun hat sich Community Manager Nevalistis noch einmal zu ihnen und ihrem Zweck geäußert.

The primary intent behind Ancient Items is to give the folks that have everything on their wish list more to search for in the item game. They're not mandatory for playing the game, and while they'll help you push a bit further in Greater Rifts as you acquire more of them, they shouldn't feel like a necessity in other endgame activities.

New players and those returning at the start of Season 2 will also benefit from the new item tier. Finding an Ancient Item early on will feel great, even more so as a rare experience. You shouldn't expect to fill out all your gear slots with gold borders right away, either. It's a time investment that becomes easier as you attain higher difficulty levels and better gear, and further incentive to continue pushing your limits.

So sei der hauptsächliche Gedanke hinter diesen Items, dass man den Spielern, die bereits alle Items ihrer Wunschliste besitzen, einen weiteren Anreiz zur Itemjagd im Spiel geben möchte. Die Ancient Items seien nicht zwingend für das Spielen des Spiels, aber sie helfen natürlich bei den Greater Rifts, je mehr ihr davon haben werdet. Sie sollen sich allerdings nicht als eine Art Muss für Endgame-Aktivitäten anfühlen.

Neue Spieler und diejenigen, die mit Saison 2 zurückkehren werden ebenfalls davon profitieren. Wenn man früh im Spiel ein Ancient Item findet, dann wird sich das toll anfühlen, gerade auch weil es eine seltene Erfahrung sein wird. Ihr solltet laut Nevalistis nicht erwarten jeden eurer Gearslots in kurzer Zeit mit Ancient Items füllen zu können. Es wird eine Zeit brauchen, aber es wird auch leichter sie zu bekommen je höher der Schwierigkeitsgrad und je besser euer Gear ist.

Zum Beitrag im offiziellen Forum gelangt ihr hier »

Im offiziellen englischen Forum gibt es einen Thread, in dem der Spieler Drothvader alle Gründe zusammengefasst hat, warum Spieler Diablo III verlassen bzw. aufgeben. Diese Liste ist recht interessant und beinhaltet sicher auch den ein oder anderen Kritikpunkt, den ihr ebenfalls so seht.

Darum verlassen die Spieler das Spiel (In Klammer ob aus Sicht des Spielers Blizzard daran arbeitet):
  • Zu stark limitierte Build-Vielfalt – Das Balancing der Fähigkeiten stimmt nicht (Ja, überwiegend)
  • Die Itemjagd ist zu sehr auf einige wenige Items beschränkt (Ja)
  • Das Spiel ist zu sehr auf Setitems fokussiert (Nein)
  • Der Charakter-Fortschritt ist zu sehr auf den Zufall ausgelegt und bietet keine Charakter-Entwicklung (Teilweise)
  • Kein strukturiertes Belohnungssystem – Keine garantierten Belohnungen (Nein)
  • Im Endgame kann man nur Rifts machen und sonst nichts (Nein)
  • Funitems werden zu oft generfed und sind teilweise sehr schwer zu bekommen (Teilweise)
  • Die Nephalem-Prüfungen sind zu langweilig und sollten entfernt werden (Ja, Entwickler suchen nach Verbesserungen)
  • Absurd seltene Legendarys können sich trotzdem als Müll entpuppen (Nein)
  • Unausweichlicher Schaden ist zu hart für die Spieler (Ja)
  • Zu viel sich wiederholendes Gameplay und zu wenig Herausforderungen (Nein)
  • Saison 1 war viel zu lang (Ja)
  • Zufall ist der stärkste Faktor bei der Bestimmung der Ranglisten-Platzierungen (Ja)
  • Der Platz in der Truhe ist zu knapp (Nein)
  • Die Itemization ist zu unausgeglichen (CHC / CHD immer noch zu stark) (Nein)
  • Hergestellte Gegenstände sind nicht stark genug, verglichen mit denen, die droppen können (Nein)
  • Es vergeht zu viel Zeit zwischen den großen Upgrades (Ja, überwiegend)
  • Paragon trägt nur wenig bis nichts zur Charakterentwicklung bei (Nein)
  • Es vergeht zu viel Zeit zwischen den Patches (Keine Aussage darüber)
  • Es gibt kein PvP (Nein)
  • Es gibt keinen Handel (Nein)

Vor allem betrachtet der Threadersteller auch, wie Blizzard zum jeweiligen Kritikpunkt steht. Was haltet ihr von dieser Liste? Stimmt ihr dieser zu? Fehlen euch darauf noch wichtige Kritikpunkte?

Zum Thread im offiziellen Forum gelangt ihr hier »

Willkommen im Jahr 2015 und als tollen Einstieg ins neue Jahr hat Blizzard nun ein vorläufiges Datum für das Ende der ersten Saison von Diablo III bekannt gegeben. Demnach soll die Saison voraussichtlich am 3. Februar 2015 enden. Man wird versuchen dieses Datum einzuhalten, schließt aber eine mögliche Verschiebung nicht vollständig aus.

KIYY5VMH2M5C1418675644596

Doch was erwartet euch mit dem Ende der ersten Saison? Dazu hat Blizzard eine übersichtliche Liste mit allen Informationen bereitgestellt. Schlussendlich dürft ihr aber so ziemlich alles behalten, was ihr erspielt habt.

Erfahrt hier was euch mit dem Ende der Saison erwartet »

Es ist, wie es ist: 2014 neigt sich dem Ende zu. In nur wenigen Stunden läuten wir das Jahr 2015 ein, mit viel Knallerei, bunten Raketen, einer Menge Sekt und Konfetti.

2014 ist viel passiert: Wir haben intern sehr viel umstrukturiert, haben neue Kollegen begrüßt und alte Hasen verabschiedet (Lieben Dank nochmal an nobbie – wir vermissen dich!), sind näher zusammengewachsen und haben eine Menge Pläne geschmiedet.

Der größte Plan, gamona.de umzustrukturieren und ein neues Outfit zu verpassen, wird schon sehr, sehr bald umgesetzt werden. Und davon wird auch DIII.de profitieren – Glanz und Gloria, 2015 wird das Jahr der großen Veränderungen!

Wir wünschen euch nun einen guten Rutsch ins neue Jahr, haltet die Ohren steif, lasst die Korken und Raketen knallen und kommt gesund und munter wieder!

Wir freuen uns auf euch!

Happy New Year, Freunde!
Euer DIII.de Team!

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 247 248 Vorwärts

D3 Reaper of Souls

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Umfrage

Auf welcher Plattform zockt ihr eigentlich D3?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Livestreams

Teamspeak

Diablo 3 Klassenguides

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de