Manchmal geht es schneller als man denkt: Wie Blizzard heute mitteilte, ist der PTR zu Diablo 3 Patch 2.2.0 gestartet. Dort könnt ihr den neuen Content nach Lust und Laune und auf Herz und Nieren prüfen, euch über die neuen Heiltränke wundern, mehrere Handwerksgegenstände auf einen Schlag herstellen und natürlich die vielen anderen neuen Features austesten.


Die Tore des Patch 2.2.0 PTRs sind geöffnet!

Nebenbei hat Blizzard auch gleich noch die PTR-Patchnotes zu Patch 2.2.0 veröffentlicht, in welchen ihr nachlesen könnt, auf welche Änderungen ihr achten solltet. Wie ihr euren Account für den PTR freischaltet und euren Charakter kopiert, das erfahrt ihr im Bluepost weiter unten. Wir wünschen euch viel Spaß beim Testen und sind auf euer Feedback zum Patch gespannt!

Hier findet ihr alle Infos zu Diablo 3 Patch 2.2.0 »
Hier findet ihr die Patchnotes zum Patch 2.2.0 »

Und hier erfahrt ihr, wie ihr auf den PTR kommt »

Einige von euch werden sie in der Patch 2.2.0-Vorschau sicher vermisst haben: Die Ruinen von Sescheron. Auf der BlizzCon 2014 hatte Blizzard die neue Zone für den Abenteuer-Modus angekündigt, mit dem Vermerk, dass diese in einem Patch nach 2.1.2 folgen werden.

Gut, Patch 2.1.2 ist ja bereits Geschichte, alle warten nun darauf, dass 2.2.0 auf dem PTR die Pforten öffnet. Doch auf die Ruinen von Sescheron werden wir leider (vorerst) verzichten müssen. Dieses neue Gebiet, welches zudem neue Gegner (Der Rattenkönig!), Fallen und Kopfgelder für euch bereit hält, wird mit dem neuen Patch nicht kommen.

Der Grund hierfür ist, dass die Ruinen von Sescheron den gleichen qualitativen Standard wie alle anderen Abenteuer-Maps bieten solle. Solange dies nicht erreicht ist, werden wir die neue Zone also auch nicht in Diablo 3 sehen.

Hier findet ihr den passenden Bluepost »

Ein paar Tage ist es erst her, dass Blizzard uns mit ersten Details zum kommenden Diablo 3 Patch 2.2.0 erfreute und gleich darauf für einigen Gesprächsstoff sorgte, indem man offen über Mikrotransaktionspläne in D3 sprach. Nun gibt es gleich schon die nächsten Neuigkeiten.

Wir bereiten den Start des öffentlichen Testrealms (PTR) für Patch 2.2.0 vor. Euch ist möglicherweise aufgefallen, dass der PTR-Client im Moment in der Battle.net-Software heruntergeladen werden kann.

Im Moment ist der PTR noch nicht verfügbar und ihr werdet eine Fehlermeldung erhalten, wenn ihr versucht, euch anzumelden.

Patch 2.2.0 beinhaltet unter anderem den Wechsel zu einem neuen Dateisystem namens CASC (über das ihr in unserer Vorschau auf Patch 2.2.0 mehr erfahren könnt). Deswegen wird der Installationsvorgang möglicherweise länger als gewohnt dauern.

Außerdem führen wir zusätzliche interne Tests durch, bevor wir den PTR öffentlich zugänglich machen. Sobald der PTR zum Testen zur Verfügung steht, werden wir diesen Beitrag aktualisieren und die Patchnotes veröffentlichen. Behaltet unsere Startseite für weitere Informationen im Auge.

Wir freuen uns darauf, euch zum Test unseres nächsten Patches einzuladen und bitten euch um noch ein klein wenig Geduld, während wir die letzten Vorbereitungen abschließen.

Quelle: Ulvareth im offiziellen Forum

Fazit: Wir müssen uns wohl noch ein paar Tage gedulden, bevor wir den zukünftigen Content für Diablo 3 auf Herz und Nieren testen können. Sobald die internen Tests abgeschlossen sind, sollte es dann losgehen! Wir sind gespannt!

Patch 2.2 hat noch nichtmal Fahrt aufgenommen, da gibt es auch schon das erste, heiß diskutierte Thema. Denn neben all den Inhalten, die Blizzard für Diablo 3 Patch 2.2 angekündigt hat, gab es im Hintergrund auch Vorbereitungen zur Einführung von Mikrotransaktionen. Nicht in Europa und erstmal nur auf dem PTR, aber der erste Schritt wäre getan.

Nun fragen wir uns natürlich: was haltet ihr davon? Wäre es nicht irgendwie schon cool, neue Pets, Flügel oder solche Kleinigkeiten wie XP-Boosts gegen bare Münze kaufen zu können? Oder ist das eh alles nur Nepp und der Anfang vom Ende? Was würdet ihr euch in einem solchen Shop wünschen? Und was dürfte es dort auf keinen Fall geben? Wir sind gespannt auf eure Meinung!

Unsere Übersichtsseite zu Patch 2.2.0

von Marco Dehner, Samstag, 21.02.2015, 12:00 Uhr

In der letzten Woche hat Blizzard eine Vorschau auf den nächsten Content Patch 2.2.0 für Diablo 3 veröffentlicht. Es wurden die ersten Items und Inhalte präsentiert, die uns erwarten werden. Grund genug für uns, eine zusammenfassende Übersichtsseite zu den Features des kommenden Patches für euch anzulegen.

Diablo_3_Patch_2.2.0_Set_Zorn_der_Oedlaender

In den kommenden Monaten werden wir auf dieser Seite alles Neue zum kommenden Patch sammeln und für euch übersichtlich aufbereiten und zusammenfassen. Besucht unsere Übersichtsseite zum Patch 2.2.0 und findet dort alle Informationen zu den neuen Sets, den legendären Gegenständen und allen weiteren Inhalten, die ich erwarten.

Hier gelangt ihr zur Patch 2.2.0 Übersichtsseite »

Nachdem am Donnerstag Abend der neuste Blog von Blizzard mit ersten Details zu Diablo 3 Patch 2.2 online gegangen ist, gab es nun weitere Informationen. Vor allem die durch Datamining gefundenen Inhalte, die nicht in den offiziellen Ankündigungen enthalten waren, stehen dabei im Mittelpunkt, denn zunächst sah es so aus, als hätte Blizzard vor, Mikrotransaktionen ins Spiel zu bringen.

Dem ist zwar so, doch möchte man diese nur auf dem PTR und auch nicht in Europa testen. Wie CM Ulvareth im offiziellen Forum aufklärt, sind die dort verzeichneten Änderungen nicht in unserer Region geplant. Darunter fallen neue Flügel, neue Pets, eine neue Währung mit dem Namen Platin und einige Interface-Änderungen. Weiterhin enthalten: temporäre XP-Boosts und mehr Charakterplätze.

Es gebe, so Ulvareth, zwar auch in Europa ein großes Interesse an Mikrotransaktionen, doch man plane in der nächsten Zeit keine Einführung in unseren Breiten. Wo genau diese eingeführt bzw. getestet werden, das lies er dabei leider offen.

Hier findet ihr den kompletten Bluepost »

Blizzard hat nun die offizielle Vorschau auf Diablo 3 Patch 2.2 veröffentlicht. Somit bekommen wir einen ersten Vorgeschmack auf das, was uns mit dem Patch erwartet. Der öffentliche Testrealm des Patches wird demnächst online gehen.

UM2PYFJXL9RV1423871805949

Die Vorschau beinhaltet, aber noch nicht alle Änderungen, die mit Patch 2.2.0 ins Spiel kommen werden. Allen voran bringt der Patch drei neue Legendary-Sets mit je sechs Teilen. Diese heißen Unheilige Essenz, Delseres Opus Magnum und Zorn der Ödländer. Diese Sets sollen es mit den aktuell besten Gegenständen aufnehmen können.

Des Weiteren überarbeitet man einige der Boni, der existierenden Sets. Manche werden umgestaltet, andere wiederum erhalten gänzlich neue. Überarbeitete Boni erhalten unter anderem Zunimassas Schlupfwinkel, Gewandung der tausend Stürme, Rolands Vermächtnis, Tal Rashas Elemente, Innas Mantra, Natalyas Rache und Ruf des unsterblichen Königs.

Erfahrt hier noch mehr zu Patch 2.2.0 und dessen Inhalte »

Es ist eine beeindruckende Leistung, die wir mit dieser News würdigen möchten. Der Spieler Nokieka hat als erster Diablo III Spieler im Hardcore-Modus das Paragon Level 1000 erreicht. Aktuell führt er die Rangliste mit Level 1002 an.

d31000

Dies hat er natürlich nicht mit einem einzigen Helden geschafft, so dass der ein oder andere zwischendurch gestorben ist, wie ihr seiner Arsenalseite entnehmen könnt. Aber dennoch ist es eine sehr starke Leistung. Wir haben euch nach dem Newsumbruch zudem noch sein Video eingebunden, das euch den Moment zeigt, als er Level 1000 erreicht hat. Wie hoch ist euer Paragon Level und habt ihr es auch im Hardcore-Modus erreicht?

Zum Video gelangt ihr hier »

Wird das Blutsplitter-Cap endlich erhöht?

von Olaf Schmitt, Montag, 16.02.2015, 13:05 Uhr

Wie uns Wyatt Chang auf Reddit wissen lässt, denken die Entwickler derzeit über die Möglichkeit nach das Blutsplitter-Cap von 500 zu erhöhen, dies wurde bereits auch beim letzten Tavern Talk angesprochen.

Es soll aber nicht eine simple Erhöhung des Caps werden, sondern Spieler sollen sich diese durch einen Mechanismus erspielen können, also etwa durch einen Erfolg. So geraten vor allem Spieler an das derzeitige Cap, die höhere Rifts clearen, was so nicht geplant war.

Ein Limit von 1500 Blutsplittern scheint den Entwicklern aber zu hoch angesetzt, denn man will nicht, dass Veteranenspieler ihre Belohnung zu lange aufschieben. Ein Cap von 750 oder 1000, das man über einen Erfolg freischaltet, wäre dahingegen denk- und machbar.

Wie ich finde, eine längst überfällig Maßnahme, oder wie denkt ihr darüber?

Den kompletten Eintrag von Wyatt Chang auf Reddit gibt es hier »

Heute gibt es mal etwas Fan-Art, die nicht euer Auge erfreut, sondern direkt auf euer Trommelfell hämmert. Und wenn ihr auf Metal steht und Diablo einen Platz in eurem Herzen hat, dann solltet ihr folgendes Video auf keinen Fall verpassen.

Die deutsche Band Collision Zero hat mit diesem Song ihren Tribut an Diablo gezollt und das wirklich richtig gut. Was haltet ihr von dem Song? Oder ist das gar nicht eure Musikrichtung?

Mehr von Collision Zero gibt es hier »

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 251 252 Vorwärts

Video Games Live – Gewinnspiel

D3 Reaper of Souls

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Umfrage

Season 2 hat begonnen! Welche Klasse(n) spielt ihr hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Diablo 3 Klassenguides

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de