Patch 2.3.0: Weitere Infos aus den Blueposts

von Olaf Schmitt, Donnerstag, 25.06.2015, 11:51 Uhr

Gestern hatten wir euch bereits die offizielle Vorschau zu Diablo III – Reaper of Souls Patch 2.3.0 präsentiert, seitdem gab es dann auch viele Blueposts zum kommenden Patch, die uns weitere Details hierzu verraten.

Unsere Kollegen von Diablo Fans haben diese Informationen zusammengefasst, wir wollen euch nun die wichtigsten Erkenntnisse hieraus präsentieren:

  • Es gibt noch kein Datum für die Aufspielung von Patch 2.3.0 auf die PTRs, dies sollte aber in sehr naher Zukunft passieren.
  • Patch 2.3.0 soll gleichzeitig für PC- und Konsolen-Spieler veröffentlicht werden.
  • Kanais Würfel ist ähnlich wie ein Handwerker. Wir bekommen diesen Würfel nach der Absolvierung einer Quest in der neuen Zone, danach steht er uns im Stadtzentrum in allen Akten zur Verfügung.
  • Man findet einen legendären Gegenstand und extrahiert dessen Essenz im Würfel. Danach können wir einen Helden mit je einem Affix-Typen ausrüsten: Waffe, Rüstung und Schmuckstück.
  • Man wird keine Affixe von anderen Klassen benutzen können.
  • Die Essenzen von Gnade der Ahnen und dem Höllenfeueramulett können nicht extrahiert werden.
  • Die passiven Boni aus dem Kanais Würfel stehen nicht in Zusammenhang mit den passiven Boni der Klassen.
  • In der derzeitigen Version des Würfels lässt uns dieser wissen, welche legendären Affixe uns noch fehlen.

Somit sind wir nun also zumindest etwas schlauer wenn es um Kanais Würfel und Patch 2.3.0 geht, sobald es weitere Neuigkeiten zu vermelden gibt, werden wir euch selbstverständlich hier informieren.

Quelle: Diablo Fans

Wir haben euch heute ja schon mit der offiziellen Vorschau auf Diablo III – Reaper of Souls PTR-Patch 2.3.0 versorgt, dort haben wir u.a. erfahren, dass mit dem Kanais Würfel eine Neuerung ins Spiel kommen wird, die an den Horadrimwürfel aus Diablo II angelehnt ist.

Cube1

Der Kanais Würfel wird es uns dann u.a. erlauben legendäre Gegenstände zu zerstören um ihre Affixe auf einen anderen Gegenstand übertragen zu können. Relativ schnell kam dann die Frage auf, ob man denn auch zweimal das gleiche Affix auf einen Ausrüstungsgegenstand wird anbringen können.

Im genannten Beispiel geht es um das Affix des Ring des königlichen Prunks, dass die Anzahl der benötigten Gegenstände für Setboni um 1 reduziert. Würde man dieses Affix nun doppelt an einem Gegenstand anbringen, dann wäre logischerweise die Anzahl der benötigten Gegenstände um 2 reduziert.

CM Nevalistis bereitete mit dem folgenden Bluepost solchen Gedankenspielereien ein jähes Ende, denn mit den legendären Affixen wird es sich wie mit den legendären Gegenständen verhalten, die man bekanntlich nur einmal anlegen kann.

It would be similar to what happens if you attempted to equip two Ring of Royal Grandeur — you can only benefit from one. In short, powers that originate from the same Legendary don't stack.

Think of it this way: Equipping a power from a Legendary power via Kanai's Cube is just like equipping the item itself, only it does not take up an equipment slot. There are a lot of little nuances to explain regarding this new feature, and we'll have a more focused, in-depth blog on it in the (near) future.

Quelle: Battle.net

Offizielle Vorschau auf PTR-Patch 2.3.0

von Olaf Schmitt, Mittwoch, 24.06.2015, 11:44 Uhr

In Kürze wird Diablo III – Reaper of Souls Patch 2.3.0 auf den öffentlichen Testserver aufgespielt, im Battle.net informieren uns die Entwickler nun darüber, was denn dieser Patch so zu bieten hat.

Patch 2.3.0 wird dann u.a. die Ruinen von Sescheron mit sich bringen, eine neue, eisige Zone, in der wir uns seltsamen Gegnern und einer gefährlichen Umgebung stellen müssen. Hier werden wir auch mehr zur Geschichte der mächtigen Barbaren erfahren.

Weiterhin kommt mit Kanais Würfel ein neues Artefakt ins Spiel, hiermit können wir u.a. legendäre Gegenstände zerstören um ihre Spezialeffekte als passive Fähigkeit ausrüsten zu können.

Ebenso wird der neue Patch Änderungen am Handwerkssystem beinhalten, diese sorgen u.a. dafür, dass wir auch während der Levelphase an Handwerksmaterialien kommen, die wir auf der derzeitgen Maximalstufe 70 auch wirklich gebrauchen können. Auch die Anzahl der verfügbaren Rezepte haben die Entwickler etwas getrimmt, produzierte Gegenstände werden nun zudem an die Stufe unseres Charakters angepasst.

Hierbei handelt es sich nur um eine kleine Zusammenfassung der Vorschau auf Patch 2.3.0, den kompletten Blogeintrag gibt es nach dem Newsumbruch.

Zur offiziellen Vorschau auf Diablo III PTR-Patch 2.3.0 »

Frage der Woche: Die Ruhe vor dem Sturm?

von Marco Dehner, Samstag, 20.06.2015, 12:00 Uhr

Die E3 in Los Angeles ist vorbei. Auf der Messe war wirklich viel los uns wurden einige tolle zu erwartende Spiele präsentiert. Um Blizzard und speziell um war es allerdings sehr ruhig, wie schon in den vergangenen Wochen. Bereits vor zwei Monaten fragten wir an dieser Stelle, Quo Vadis Diablo? Nun lassen einige Kommentare von CM Nevalistis aufhorchen.

D3_Nevalistis

Im Zuge des Blogs zum Play-Your-Way Livestreams gab es auch die ein oder andere Frage auf der offiziellen Seite von Diablo 3. Einem User antwortete Nevalistis, dass es immer mal wieder Phasen gebe, in denen es relativ ruhig sei und man von den Entwicklern nicht viel höre. Dies bedeute allerdings nicht, dass sich nichts tue, sondern im Gegenteil, intensiv gearbeitet werde. Zudem versicherte er in der gleichen Diskussion, dass Entwickler des Diablo 3 Teams nicht an anderen hauseigenen Projekten Blizzards arbeiten und sich ausschließlich auf Diablo 3 konzentrieren.

Gerade in solch ruhigen Zeiten, wie in den letzten Wochen, freuen uns solche Worte natürlich. Aber wie seht ihr das? Können wir mit etwas neuem in Bezug auf Diablo 3 rechnen? Oder arbeiten die Entwickler eventuell "nur" am nächsten Inhaltspatch, der uns wohl nach der Saison 3 ins Haus steht? Ist eventuell doch damit zu rechnen, dass auf der Gamescom im August oder auf der Blizzcon im November neues zu unserem Lieblingsspiel angekündigt wird?

Hier geht es zum Blog, mit den Aussagen von Navalistis »

Heute Nacht fand der inzwischen 8. Play Your Way-Livestream zu Diablo III – Reaper of Souls statt, da sicherlich nicht alle interessierten Spieler diesen live verfolgen konnten, haben wir nun den dazugehörigen VoD-Mitschnitt für euch am Start.

Im folgenden Clip sind dann CM Nevalistis, Joshua Manning (Environment Artist), Twitch-Streamer Quin69 und DemonCoyote zu sehen, die mit ihrem Speed-of-Lightning Ninja-Monk das Build-Voting gewinnen konnte.

Wer nun gerne mehr zu DemonCoyotes Mönch wissen und diesen in Action sehen möchte, der ist mit dem VoD-Mitschnitt von heute Nacht bestens bedient. Wir wünschen euch viel Spaß mit Play Your Way Thursday #8.

Hier gelangt ihr zum Video »

Wie uns Blizzard im Battle.net mitteilt, wird es heute Nacht ab 02:00 Uhr deutscher Zeit den inzwischen 8. Play Your Way-Livestream zu Diablo III – Reaper of Souls geben.

Neben CM Nevalistis, werden auch Joshua Manning (Environment Artist), DemonCoyoute#1661 und Twitch-Streamer Quin69 mit von der Partie sein.

Beim dazugehörigen Voting konnte sich DemonCoyote’s Speed-of-Lightning Ninja-Monk durchsetzen, das Ganze mit einer Winzigkeit von zehn Stimmen.

Im Livestream werden wir den Mönch dann natürlich auch in Action sehen, zwei weitere Mönche und ein Barbar werden sich dann auf den Weg machen einige Rifts unsicher zu machen. Selbstverständlich wird DemonCoyote auch über ihren Speed-of-Lightning Ninja-Monk sprechen, Joshua Manning wird uns zudem über seine Arbeit an Akt 5 berichten.

Zum Play Your Way-Livestream auf Twitch »

Den dazugehörigen Forenpost könnt ihr hier einsehen »

Sicherlich ist auch der eine oder andere Diablo-Fan unter euch in Heroes of the Storm unterwegs, in Zukunft könnte sich dies noch deutlich steigern, denn in absehbarer Zukunft wird im Nexus das The Eternal Conflict-Update live gehen, das ganz im Zeichen des Diablo-Universums stehen wird.

Gestern haben die Entwickler nun einen neuen Trailer zum The Eternal Conflict-Update für HotS veröffentlicht, diesen wollen wir euch dann auch nicht vorenthalten.

Zu sehen ist u.a. Der Schlächter, der ja bekanntlich als neuer Held Einzug in den Nexus halten wird, ebenso werden der Mönch und Skelettkönig Leoric als neue Helden zur Verfügung stehen.

Auch das neue Diablo-Spielfeld ist im obigen Video zu sehen, vielleicht doch ein Grund für den einen oder anderen von euch mal einen Blick auf Heroes of the Storm zu werfen.

Vor ca. drei Wochen hatten wir euch über vier Spieler des Clans Zero Empathy berichtet, diese schafften es als erste Gruppe weltweit den Boss eines großen Nephalemportals auf Stufe 71 zu besiegen.

Heute können wir euch nun Neues von Zero Empathy zeigen bzw. berichten, denn offensichtlich haben die Jungs noch lange nicht fertig. Wie ihr im obigen Video sehen könnt, gelang es den Spielern nun den Boss eines Stufe 74-Portals zu besiegen, ein weiterer Weltrekord.

Mit dabei bei diesem Kill waren die beiden Dämonenjägerinnen Empyrian und Xabster, weiterhin durften Kreuzritter Preacher und Hexendoktor Vajet an diesem Kill teilhaben.

Am Ende des Rifts stellte sich dann Riftwächter Voracity den Helden in den Weg, nach ca. fünfeinhalb Minuten lag dann auch dieser Kollege im Staub. Insgesamt dauerte der Run dann ca. 15 Minuten.

Wir gratulieren Zero Empathy zu dieser herausragenden Leistung!

Frage der Woche: Eine neue Herausforderung?

von Marco Dehner, Samstag, 13.06.2015, 12:00 Uhr

An dieser Stelle haben wir in den letzten Wochen immer mal wieder nach eurer Spielweise gefragt. Ob allein, mit Begleitern, im Team, wie auch immer. Heute soll es einmal um alternative Spielweisen gehen. In der vergangenen Woche hat ein Spieler eine Challenge im Diablo-Forum gepostet, die ein wenig abseits vom üblichen Spielziel verläuft und die von allen gejagten Set-Items außen vor lässt.

D3_FDW.HeuteMalAnders

Nun sind wir natürlich daran interessiert, ob ihr in Diablo 3 auch schon eure eigene Herausforderung gesucht habt. In der Regel jagen wir möglichst schnell, den möglichst besten Items und Set-Teilen hinterher. Wir wollen zudem mit diesen die für uns herausfordernste Stufe meistern und viel Spaß beim Monsterschnetzeln haben. Doch irgendwann kann dies auch eintönig werden und wir lechzen nach einer neuen Herausforderung oder neuen Inhalten.

Was haltet ihr davon, Diablo 3 als Grundlage für euren eigenen Wettbewerb zu nehmen und quasi neue Spielregeln für euch zu entwerfen? Wie kommen solche Initiativen bei euch an? Habt ihr selber auch schon Diablo 3 in einer von euch erdachten, alternativen Variante gespielt? Wir freuen uns über interessante Ideen und Meinungen zu diesem Thema.

Hardcore Challenge: Diablo 3 mal anders

von Marco Dehner, Freitag, 12.06.2015, 12:33 Uhr

Eine interessante Idee hat ein Spieler vor einigen Tagen im offiziellen Diablo 3-Forum veröffentlicht, die das Leveln und Spielen wieder attraktiver machen könnte: die 'Hardcore-No-Set-Challenge'. Hier geht es um die Herausforderung, einen Helden im Hardcore-Modus möglichst gut auszustatten und dabei auf jegliche Setgegenstände zu verzichten.

reaper_of_souls

Des Weiteren dürfen nur eigens aufgewertete Edelsteine verwendet und der Abenteuermodus nur im Alleingang bestritten werden. Ausrüstungsgegenstände dürfen nach eigenem Belieben freigespielt werden – solange es sich eben nicht um ein Setitem handelt. Ziel ist es, mit einem solch ausgestatteten Charakter, eine möglichst hohe Stufe in den großen Nephalemportalen zu schaffen.

Was haltet ihr von der Idee? Ist es für euch reizvoll, an diesem Wettbewerb teilzunehmen?

Quelle: Battle.net

Seiten: Zurück 1 2 3 4 5 6 7 ... 265 266 Vorwärts

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Umfrage

Season 2 hat begonnen! Welche Klasse(n) spielt ihr hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de