Der horadrische Hamburger Mit dem Diablo 3 Patch 1.0.7 wurde bekanntlich eine ganze Anzahl Handwerksrezepte für Stufe 63 Items und mächtige Edelsteine eingeführt, die – anstatt ständig ins Auktionshaus gehen zu müssen – auch zum Selberfinden animieren sollen.

Im offiziellen deutschen Diablo 3 Forum gibt es nun einen recht umfangreichen Thread zum Thema Droprate legendärer Items seit Patch 1.0.7. Der Ersteller ist der Meinung, dass sie sich deutlich verringert hätte und dies wohl darauf zurückzuführen sei, dass eben die o.g. neuen starken Items hinzugekommen sind. Blizzard-Mitarbeiter Ulvareth versicherte daraufhin, dass es diesbezüglich ganz bestimmt keine Änderungen gegeben hat und hier wohl einfach nur Pech im Spiel war.

Der Verfasser dieser News kann – obwohl er seit Patch 1.0.7 fast ausschliesslich im Hardcore-Modus unterwegs ist – bestätigen, dass die Droprate für legendäre Items nach wie vor gut ist, auch wenn üblicherweise viele mittelprächtige "Filler" fallen, die umgehend in feurigen Schwefel kondensiert werden. So droppten bei mir in den letzten Tagen beispielsweise ein Ring aus dem Natalya- sowie der Helm aus dem Zunimassa-Set. Beides brachte im Auktionshaus zusammen immerhin 35 Millionen Gold. Wenn sich etwas geändert hat, dann nach eigenen Beobachtungen höchstens die durchschnittliche Qualität der Affixe auf den neuen raren Handwerksitems. Diese scheinen nicht mehr ganz so üppig auszufallen wie bei Patch Release, aber auch hier gilt: "RNG is a Beast!" – alles wohl bloss Zufall.

Wie schaut's bei euch denn so aus? Habt ihr ein Abnehmen der Droprate legendärer Items oder eine Minderung der Qualität der Affixe auf den neuen raren Handwerksitems seit dem Release von Patch 1.0.7 feststellen können?

Zum originalen Bluepost »

Wie Blizzard neulich angekündigt hatte, wird es sich bei der in Kürze erscheinenden zweiten Episode der Serie "Fragt die Entwickler" um das sehr populäre Thema Itemisierung in Diablo 3 drehen. Nun hat bereits im Vorfeld des offiziellen Teils Game Designer Travis Day sehr ausführlich Stellung zu einem Leserposting im Diablo 3 Forum bezogen, das vollmundig mit "The Salvation of Diablo 3: A Guide by Gosu" (Die Rettung von Diablo 3: Ein Guide von Gosu) betitelt ist.

Man kann in der ausführlichen und sehr interessanten Antwort deutlich herauslesen, dass man sich bei Blizzard der kritischen Punkte, die Diablo 3 am Florieren hindern, durchaus bewusst ist. Kurz zusammengefasst suchen die Entwickler in erster Linie nach attraktiven Alternativen zur "Trifecta" (die begehrte Kombination aus kritischer Trefferchance, kritischem Schaden und Angriffsgeschwindigkeit) sowie neuen und vielfältigen Systemen, die mehr individuelle Charaktergestaltung zulassen. Nachfolgend der originale, vielversprechend klingende Bluepost.

Zum originalen Bluepost »

Diablo 3: PC & PlayStation Patches separat

von Norbert Raetz, Donnerstag, 28.02.2013, 13:29 Uhr

Diablo 3 auf PlayStation 4 Nach der Bekanntgabe des Releases der Diablo 3 Konsolenversion gab es Fragen bezüglich des Patch-Zyklus für die PlayStation. Ein Spieler gab zu bedenken, dass es nicht viele Konsolenspiele gäbe, die regelmässig grosse Content Updates erhalten.

Blizzards CM Vaeflare beantwortete die Bemerkung dahingehend, dass man eng mit Sony zusammenarbeiten werde, um zeitig wichtige Patches zu veröffentlichen. Genauere Angaben zur Häufigkeit der Updates für die PlayStation-Version von Diablo 3 könne man derzeit allerdings noch nicht machen. Nachfolgend der originale Bluepost.

Zum originalen Bluepost »

Diablo 3 auf PlayStation 4 Bekanntlich laufen für den PC und die Konsole entwickelte Spiele in getrennten Netzwerken, und es wäre schon sehr ungewöhnlich wenn sich das mit dem Release der Diablo 3 Konsolenversion plötzlich ändern sollte.

Da Diablo 3 das PlayStation Network für das online spielen verwenden wird, wird es zwischen diesem und dem Battle.net (für die PC Version) keine wie auch immer geartete Verbindung geben. Zudem werden sich die PC- und die Konsolen-Version wegen der unterschiedlichen Interfaces und Steuerung recht unterschiedlich spielen, wie Blizzard jetzt nochmals bestätigte. Nachfolgend der originale Bluepost.

Zum originalen Bluepost »

Diablo 3: Dämonische Essenz Seit dem Launch des Diablo 3 Patches 1.0.7 gehört die an den Account gebundene Dämonische Essenz zu den begehrtesten Farmgütern, denn sie ist der wichtigste Bestandteil der neuen Handwerksrezepte (für den Schmied), das Amulett-Handwerksrezept (für den Juwelier) sowie die Edelstein-Designs (Marquise-Qualität).

In seinem aktuellen, englisch kommentierten Videoguide stellt euch Kollege TryHardEnmity eine attraktive Farmroute für Dämonische Essenzen vor, die ihr mal ausprobieren solltet. Der Autor dieser News hat am Wochenende die Probe auf's Exempel gemacht und kann bestätigen, dass die Anzahl der Essenzen im Verhältnis zur aufgewendeten Zeit in der Tat sehr gut ist. Den Guide findet ihr auf der nächsten Seite!

Zum Videoguide "Best Demonic Essence Farming Route" (EN) »

Es ist schon starker Tobak, den Blizzard den eingefleischten Fans in Diablo 3 zumutet: Erst wird der langjährige Freund und Wegbegleiter Deckard Cain von einer bis dato völlig unbekannten Kultisten-Anführerin namens Maghda gemeuchelt, und dann stirbt uns zum Schluss auch noch seine hübsche Adoptivtochter Leah weg, die wir gerade erst ins Herz geschlossen hatten.


Diablo 3 Featurette: Leah's Journey

Der hübschen Regan aus "Der Exorzist" nicht unähnlich: Leah in Diablo 3


Dass das noch längst nicht das (bittere) Ende ist, sagt uns jedoch die Tatsache, dass Blizzard zwei weitere Expansionen für Diablo 3 plant und die erste davon spätestens im November auf der diesjährigen Hausmesse BlizzCon vorstellen wird. Wir neigen wegen der jüngsten PlayStation-Vorstellung dazu, dass es vermutlich sogar früher Infos gibt.

In Erwartung der Dinge, die da kommen werden, möchten wir euch heute eine Featurette mit dem Titel Leah's Journey (dt. Leahs Reise) zeigen, in der das Diablo 3 Team die Protagonistin/Antagonistin Leah vorstellt und bereits einen kurzen Ausblick gibt, wie die Story in der kommenden Expansion möglicherweise weitergeführt wird. Was meint ihr, werden wir Leah wiedersehen?

Zur Diablo 3 Featurette "Leah's Journey" (EN) »

Blizzard hat heute zu aller Überraschung auf der Sony Pressekonferenz angekündigt, dass das Diablo 3 Franchise für die Sony PlayStation PS4 Nextgen-Konsole erscheinen wird.

Diablo 3 für Sony PlayStation PS3 und PS4


D3 Konsolen-Interface D3 Konsolen-Interface D3 Konsolen-Interface


Die Konsolenfassung wird für den 4-Spieler Co-Op Modus ausgelegt und eine Demo bald verfügbar sein. Weitere Infos gibt es derzeit noch nicht, aber Blizzard strebte ja stets eine Portierung des Hack & Slash Klassikers an. So wie es aussieht, erscheint Diablo 3 exklusiv für die PS4 und wohl auch PS3, denn es handelt sich hier laut Chris Metzen um eine strategische Partnerschaft mit Sony. Danke für den nächtlichen Hinweis an unseren Leser Stefan!

Update

Die deutsche Infoseite mit weiteren Details ist jetzt auch verfügbar. Hier könnt ihr alles nachlesen.

In der heutigen Nacht beginnen die Wartungsarbeiten für Diablo 3 nicht nur recht früh um 1:00 Uhr MEZ, sie dauern dann auch satte 12 Stunden an. Am Mittwochmittag um 13:00 Uhr MEZ sollten die Server aber spätestens wieder online sein.

BlizzCon 2013 am 8./9. November in Anaheim

von Norbert Raetz, Dienstag, 19.02.2013, 15:42 Uhr

Die diesjährige firmeneigene Hausmesse BlizzCon findet laut der Pressemitteilung, die uns soeben erreichte, am 8./9. November 2013 in Anaheim (Kalifornien) statt. Damit haben die Fans nach zweijähriger Pause endlich wieder die Gelegenheit, alle Neuigkeiten vor Ort aus erster Hand zu erfahren und ggf. auch anzuspielen.

Die ersten fünf Diablo 3 Klassen

Was wird wohl die 6. Diablo 3 Klasse sein? Der Druide vielleicht?


Für Diablo 3 erwarten wir ausführliche Infos zur ersten Erweiterung. Sollte die Expansion nicht schon vorher vorgestellt werden, dürfte das Release wegen des Spätherbst-Termins der BlizzCon wohl erst 2014 sein. Ein Betastart im Dezember 2013 wäre aber nicht ausgeschlossen.

Ausserdem erwarten wir neben einer Vorschau auf die fünfte Erweiterung für World of WarCraft auch einen ersten Blick auf das kommende Nextgen-MMO mit dem Codenamen "Titan", das sowohl auf dem PC als auch auf den Konsolen der neuesten Generation laufen soll. Weitere Infos gibt's hier bei uns, sobald die Messe näher rückt. Stay tuned!

Zur originalen Pressemitteilung »

Diablo 3 Patch 1.0.7 Edelsteine Im aktuellen Diablo 3 Patch 1.0.7 können die neuen Rezepte für den Juwelier und Schmied bekanntlich von jedem Level 63 Monster im Inferno-Modus erbeutet werden, d.h. in Akt 1 & 2 bei um einen Punkt erhöhter Monsterstärke (MS1) und in Akt 3 & 4 sogar schon mit ausgeschalteter Monsterstärke (MS0).

Folgende Bosse lassen die Handwerksrezepte jedoch mit einer gewissen Chance fallen, wenn ihr 5 Stapel Mut der Nephalem habt: Skelettkönig, Spinnenkönigin, Maghda, Zoltun Kull, Ghom, Cydaea, Iskatu, Rakanoth und Izual. Die Dropchance erhöht sich hier abhängig von der gewählten Monsterstärke. Bei MS0 (Monsterstärke Aus) beträgt sie 20% und beim Maximalwert MS10 rund 88%.

CM Vaeflare stellte jetzt klar, dass ich dieser Drop-Bonus für die Zwischenbosse ausschliesslich auf die neuen Handwerksrezepte (für den Schmied) und das Amulett-Handwerksrezept (für den Juwelier) bezieht. Die Edelstein-Designs (für den Juwelier) sind hier nicht mit eingeschlossen. Ihre Drop-Chance ist für jedes Level 63-Monster gleich. Nachfolgend der originale Bluepost.

Zum originalen Bluepost »
Seiten: Zurück 1 2 ... 106 107 108 109 110 ... 271 272 Vorwärts

Diablo 3 – Patch 2.3.0

Umfrage

Kanais Würfel & Co: Bringt Patch 2.3.0 neuen Schwung für D3?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de