Diablo 3 Gameplay: Nahkampf versus Fernkampf

von Norbert Raetz, Dienstag, 12.06.2012, 19:35 Uhr

Es ist inzwischen bekannt, dass Nahkämpfer in Diablo 3, verglichen mit Fernkämpfern, mit Stand Patch 1.0.2 immer den Kürzeren ziehen, wenn sie erst einmal Inferno erreichen. Ganz anders sieht das Bild auf Kungens Livestream aus. Während sich sein Hardcore-Barbar und der Mönch-Kollege relativ sicher vorankämpfen, sterben ihnen die Fernkämpfer links und rechts weg. Erst heute erwischte es den Top-DPS-Dämonenjäger in der Gruppe, gestern die Zauberin und "Dirge" zieht bereits seinen x-ten Hexendoktor hoch.

Hier steht den Entwicklern also noch viel Balancing-Arbeit bevor, und Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng hatte wegen des enormen Feedbacks diesbezüglich deshalb kürzlich in den offiziellen Foren beschrieben, welche Design-Philosophie man verfolgt und was man künftig zu verbessern gedenkt. Den ins Deutsche übersetzten Kommentar findet ihr unter dem folgenden Link.

Zu den Erläuterungen von Wyatt Cheng »

Banhammer 01 Diablo 3: Blizzard bestätigt erste grosse Bannwelle Blizzard hat der gestrigen Ankündigung Taten folgen lassen und heute bestätigt, dass die Accounts von mehreren Tausend Spielern gebannt wurden, die gegen die Battle.net-Nutzungsbestimmungen verstossen haben:

Wir haben vor Kurzem Maßnahmen, darunter auch temporäre und permanente Accountsperren, gegen mehrere Tausend Diablo® III-Spieler ergriffen, die während des Spielens gegen die Battle.net®-Nutzungsbestimmungen bezüglich der Verwendung von Cheats und Hacks verstoßen haben. Die Verwendung von Cheats und Hacks verstößt gegen den Gedanken des Fair Play, der ein unverzichtbarer Bestandteil des Spielens im Battle.net ist, und kann darüber hinaus negative Auswirkungen auf die Stabilität oder Leistung des Dienstes haben. Spielern, die sich an die Regeln halten, eine stabile und sichere Online-Spielerfahrung zu bieten, hat für uns höchste Priorität. Wir werden das Battle.net weiterhin überwachen und wenn notwendig Maßnahmen ergreifen. icon smile Diablo 3: Blizzard bestätigt erste grosse BannwelleQuelle

Nach den morgigen Wartungsarbeiten geht erstmals das Diablo 3 Echtgeld-Auktionshauses online, und für Blizzard stehen nicht weniger als die Einnahmen daraus und das Geschäftsmodell auf dem Spiel, denn sollten die Sicherheit und die Stabilität der Item-Ökonomie nicht gewährleistet werden können, dürften die Umsätze wohl spärlich sein.

Ihr solltet euch daher darauf einstellen, dass Blizzard dank der neuen Möglichkeiten des Battle.net 2.0 Diablo 3 sowie das Auktionshaus schärfstens überwachen und bei den geringsten Unregelmässigkeiten eingreifen wird. Lasst also die Finger von jeglicher Drittanbieter-Software, auch wenn die Hersteller ihre Tools als "total ungefährlich" anpreisen. Danke für den Hinweis an unseren Leser SKSeven.

Diablo 3: Hexendoktor Videoguide mit Barlow

von Norbert Raetz, Dienstag, 12.06.2012, 15:20 Uhr

Der Hexendoktor gehört derzeit weder zu den starken noch den sicheren, aber definitiv zu den am interessantesten zu spielenden Klassen in Diablo 3. Ausgerechnet im superharten Inferno-Modus scheint er sich sehr schwer zu tun, da bereits ab Hölle seine klassentypische Defensive – die Begleiter – binnen Sekunden versagt.


D3 witch doctor in doom armor 01 Diablo 3: Hexendoktor Videoguide mit Barlow

Inferno-Equipment sieht klasse aus (hier Tier 16 Verdammnisrüstung),
aber erst mal dran kommen!


Wie man den exotischen Magier trotzdem erfolgreich im Endspiel zockt, erklärt euch Barlow in einem detaillierten, kommentierten Hexendoktor Videoguide, von dem bisher 3 von insgesamt 4 Teilen erschienen sind. Den Guide findet ihr unter dem folgenden Link. Check'em out!

Update

Mittlerweile ist auch der 4. und letzte Teil von Barlows Hexendoktor Videoguide erschienen, den ihr zusammen mit den ersten 3 Teilen ebenfalls unter dem folgenden Link findet.

Zu den Hexendoktor Videoguides »

Wie die Kollegen von Diii.net berichten, gab es kürzlich wegen Sicherheitslücken anscheinend die Möglichkeit, auf den asiatischen Diablo 3 Servern (mächtige) Gegenstände zu duplizieren, mit der Folge, dass die Ökonomie des Spiels binnen kürzester Zeit am Boden wäre. In den USA und Europa soll dies wohl nicht möglich gewesen sein. Da eine Entfernung jedes einzelnen "gedupten" Gegenstandes selbstredend viel zu aufwändig wäre, ziehen die Asiaten die Reissleine und machen einen massiven Datenbank-Rollback auf einen Zeitpunkt vor der Dupe-Welle. Die Realms sind in dieser Zeit nicht erreichbar.

Im gleichen Atemzug kündigte Blizzard im US Blog heute hartes Durchgreifen gegen jegliches Cheaten, Hacken, Bot- und Mod-Using usw. an. Da das Echtgeld-Auktionshaus bereits an diesem Mittwoch an den Start geht, kommen die Warnung und Ankündigung einer nahen Bannwelle nicht von ungefähr. Tut euch also selbst den Gefallen und verwendet nichts, was nicht zum Originalspiel gehört. Beide Blueposts lest ihr auf der nächsten Seite.

Weiterlesen »

Am Mittwoch, den 13. Juni, werden in Vorbereitung des Launches des Diablo 3 Echtgeld-Auktionshauses die Battle.net-Server für Wartungsarbeiten herunter gefahren, die von 5:00 Uhr bis 6:00 Uhr MESZ andauern. Danach wird der Diablo 3 Patch 1.0.2c Build 9991 zur Verfügung stehen. Die (vorerst) englischen Patchnotes findet ihr hier.

Ausserdem hat Blizzard heute Abend bereits einen Guide zum Echtgeld-Auktionshaus veröffentlicht, den ihr hier findet. Danke für den Hinweis an unseren Leser CotDAK.

Die Begleiter in Diablo 3 sind eine feine Sache, denn sie helfen nicht nur mit bis zu 4 automatischen Extra-Fertigkeiten in brenzligen Situationen während des Solo-Spielens aus, sondern sie sind auch noch so nett uns vorzuwarnen, wenn sich mächtige Elite-Gegner in der Nähe befinden – ein nicht zu unterschätzender Vorteil im Hardcore-Modus.

Leider besitzen die vollautomatischen Helfer auch nur so viel Hirn wie ihre Schöpfer es zulassen. So attackieren oder kontrollieren sie sofort alles in ihrer Reichweite, was in der Regel passt. Eine Ausnahme allerdings ist der Schatzsucher-Goblin, der beim geringsten Angriff sofort das Weite sucht. Damit die Spieler den Zeitpunkt des Angriffs selber bestimmen können, wollen die Entwickler die KI (Künstliche Intelligenz) der Begleiter in einem künftigen Patch so optimieren, dass sie Monster im sog. Idle State (Leerlauf-Zustand) nicht mehr automatisch angreifen:

We agree that it would be awesome if followers didn't auto-attack monsters are that in an idle state (i.e. treasure goblins). We think it's a great idea and are definitely looking into changing that AI behavior, but we don't have any solid idea as to when a change like that might make it into the game. We'll keep you updated. icon smile Diablo 3: Begleiter sollen bessere KI erhaltenQuelle

Diablo 3: Massensterben durch Serverlag

von Naatu, Montag, 11.06.2012, 16:59 Uhr

Durch heftige Lagspikes verloren am 11.Juni 2012 mehrere hundert US-Spieler ihre Hardcore-Charaktere. Denn gegen 6 Uhr morgens unserer Zeit, kam es zu massiven Latenzproblemen seitens der Blizzard-Server.

Warum und wieso die Lags zustanden kamen ist derzeit nicht bekannt. Im offiziellen Forum wurde der Tod von mehreren Hardcore-Charakteren bestätigt. Jedoch können die Spieler keinen Rollback ihrer Charaktere mehr erwarten, da Blizzard bezüglich ihrer Hardcore-Politik keine Außnahmen macht. Denn wer sich einen Hardcore-Charakter erstellt, erklärt sich dazu bereit, dass dieser unter keinen Umständen wiederbelebt werden kann.

So wird den US-Spieler nichts anderes übrigbleiben, als ihren Charakteren nachzutrauern und diese in die Halle der Gefallenen eingehen zu lassen.

Quelle: Offizielle US-Foren

Zu den Hardcore Streams »

Kurz vor der Einführung des Echtgeld-Auktionshauses gibt es auf ebay Deutschland mal wieder eine heftige Aktion rund um ein – zugegeben – echt krasses 1H-Schwert. Dieses steht im Moment bei über 300 EUR – die Auktion läuft noch.

ebay schwert Und nochmal ebay: Krasses Schwert für über 400 EUR

Wir weisen darauf aber nicht hin, um euch zum Mitmachen oder Bieten zu animieren. Wir möchten euch aber ins Bewusstsein rufen, zu welchem Preis Items von dieser Sorte bei ebay gehandelt werden und wie sie sich im Vergleich dazu im RMAH (engl. für Real Money Auction House) entwickeln werden.

Ob das alles sinnvoll ist oder nicht ist eine andere und eher philosophische Frage. Aber Realität ist, dass wir in Kürze über Echtgeld reden werden (und müssen), ob es uns gefällt oder nicht. Wer das nutzt und wer nicht, wird kaum je zu erfahren sein. Denn die Zahl derer, die herumschreien "Ich doch nicht, niemals!" und dann doch heimlich im RMAH zuschlagen, bleibt im Verborgenen.

Quelle: Unser Leser Stefan per Email, Auktion bei ebay »

Funny skull 01 100px Diablo 3 Hardcore Hall of Fame Videos & Wikiseite Die Diablo 3 Hardcore Livestreams sind momentan spannender und lustiger als jeder Fernsehfilm oder manches EM Fussballspiel. Barbar "Kungen" und seine Mitstreiter Hexendoktorin "Dirge", Zauberin "Juneau" (ex-Ensidia Druidin) und Neuzugang Mönchin "Karma" schnetzeln sich derzeit mit minimaler Ausrüstung am Limit durch den 2. Akt im Inferno-Modus, wobei "almost dying" Dirge wieder für beste Unterhaltung sorgt.

Beim Spielen im 3. Akt hat es heute abermals "Krippi", Partner des rumänischen Barbarin-Zockers "Kripparrian", erwischt. Auf dem Weg zum Aktboss Azmodan segnete seine Zauberin (vormals Hexendoktor) bei einem gefährlichen Bosspack das Zeitliche und rettete der Barbarin damit das Leben.

Von den Abenteuern der Hardcore-Helden und den Höhepunkten sowie Patzern gibt es mittlerweile zahlreiche Mitschnitte, für uns der Anlass, jetzt auch mal eine entsprechende Diablo 3 Hardcore Wikiseite aufzusetzen. Dort findet ihr neben allgemeinen Infos zum Modus auch eine "Hall of Fame" der besten Videos. Viel Spass!

Zur Diablo 3 Hardcore Wikiseite »

Blizzard hat ein paar Hotfixes auf die Diablo 3 Server gespielt. Am wichtigsten dabei ist sicherlich die Tatsache, dass der Schaden, den Monster austeilen, nicht mehr erhöht wird, wenn jemand das Spiel betritt. Die Lebenspunkte allerdings werden auch weiterhin nach der Anzahl der Spieler berechnet und ausgerichtet.

Urnen in Akt 1 und Vasen in Akt 4 droppen nun weniger Gold, wenn sie zerstört werden.

Und es wurde ein Bug behoben, der er es ermöglichte, dass Spieler ein und dasselbe Spiel immer wieder betreten konnten und immer die Belohnung für ein Quest bekamen, dass sie zum ersten Mal gemacht haben.

Vielen Dank an unseren Leser Felix für den Hinweis. – Quelle
Seiten: Zurück 1 2 ... 106 107 108 109 110 ... 238 239 Vorwärts

D3 Reaper of Souls

Umfrage

Reaper of Souls ist endlich da - wie findet ihr das Addon?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Storm of Light Vorbestellung

Livestreams

Book of Tyrael Bestellung

Diablo 3 Klassenguides

Hack ‘n’ Slay Foren

Teamspeak

mySigs

D2 Classic Mod

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

Link us

Link us

diii.de