Das Jahr neigt sich seinem Ende zu, und bekanntlich wird es mit dem PvP Patch 1.10 für Diablo 3 vor 2013 nichts mehr werden. Aber es gibt Licht am Horizont, denn in Kürze will man laut Game Director Jay Wilson den dazugehörigen Entwickler-Blog veröffentlichen:



Wenn der Blog erst da ist, sollten die Testrealms (PTR) für Patch 1.10 eigentlich nicht mehr lange auf sich warten lassen. Vielleicht kommen wir in diesem Dezember also doch noch in den Genuss des nächsten grossen Updates.

X Millionen DPS, MS X Bosskills in Sekundenschnelle, Alkaizer-Route – die meisten Diablo 3 Zocker scheinen momentan ausschliesslich darin interessiert zu sein, möglichst viele Monster pro Zeit zu erledigen (um in den Paragon-Leveln aufzusteigen). Dabei haben sich die Entwickler mit der kompletten Überarbeitung der legendären Items in Patch 1.0.4 so viel Mühe gegeben und ein paar wirklich einzigartige Perlen geliefert, die eine nähere Betrachtung in Bezug auf einzigartige oder exotische Charakter-Builds verdienen – ganz so, wie es in Diablo 2 gang und gäbe war.


nobbies Diablo 3 Pyromancer Guide

Heisser geht's nicht: Der Pyromancer mit 2 extra Dämonen & Feuerketten


Da mit dem "Legendary" Patch auch die heiss ersehnte Hexendoktor-Klassenüberarbeitung mit deutlich verstärkten Dienern kam, hat sich der Newsautor als "old school" Totenbeschwörer-Fan (Summoner Spec) gleich daran gemacht, die Möglichkeiten eines Diener-basierten Builds auszulooten. Über Skills wie Opportunisten und Items wie den Gidbinn war es nun möglich, zusammen mit den Standarddienern (3-4 Zombiehunde & Koloss) eine stattliche Armee angriffslustiger, überlebensfähiger Verteidiger auf den Bildschirm zu zaubern.

Ganz überzeugen konnten die zusätzlichen "Kanonenfutter"-Fetische allerdings nicht, und so ging die Suche weiter bis ich auf ein Schwert namens Maximus gestossen bin, das beim Zaubern nahezu sofort einen mächtigen, tankfähigen Dämon beschwört, der durch eine aktive Feuerkette mit seinem Herrn und Meister verbunden ist. Im folgenden Diablo 3 "Pyromancer" Guide zeige ich euch nun, wie ihr einen wirklich "heissen" Beschwörer baut, der mit passendem weiteren Equipment alle Inferno-Akte locker bei Monsterstärke 3 bis 4 abfarmt – zwar nicht ganz so schnell wie DPS-fokussierte Builds, dafür aber extrem sicher (-> Hardcore) und mit sehr viel Stil. Viel Spass!

Zum Diablo 3 "Pyromancer" Videoguide »

ACHTUNG! Hier findet ihr unseren aktuellen Diablo 3 Mönch Guide (Qual Einsteiger – Patch 2.1.2). Und hier findet ihr unsere neue Diablo 3 Guide Übersicht!

Diablo 3 Mönch Nachdem wir gestern den Speedfarming Dämonenjäger Guide gepostet hatten, machte uns unserer Leser Broder85 darauf aufmerksam, dass ein Mönch mit Gewitterfront derzeit "eindeutig der schnellste und effektivste Farming Build" sei und zwar ohne dass dafür Highend Equipment benötigt wird.

Nun, überprüfen können wir das nicht, da in Diablo 3 u.a. eben vieles von der Ausrüstung oder, genauer, vom Schaden der Waffe abhängt. Deshalb stellen wir das bei dieser Gelegenheit einfach mal zur Diskussion und fragen euch, welcher Build (oder welche Builds) derzeit das Optimum zum Farmen sind. Warum dieser Mönch so effektiv ist, wird im folgenden (deutschen) Videoguide in aller Ausführlichkeit erklärt. Danke an Broder85 für den Tipp!

Zum Video: Das kleine 1×1 vom Gewitterfront Build ohne Geisteskraft-Kosten »

Diablo 3 Dämonenjäger In Diablo 3 gehört der Dämonenjäger wegen seiner immensen Feuerkraft ohnehin schon zu den besten Item- bzw. Goldfarmern, aber wenn's noch ein bisschen schneller sein darf, solltet ihr mal einen Blick auf den Speedfarming Dämonenjäger Guide bei den Kollegen von Diii.net werfen.

Community-Mitglied Dethkloks Dämonenjäger-Build scheint auf den ersten Blick nicht optimal zu sein, aber er ist sehr gut geeignet, um schwächere Monster und Beute schnell abzufarmen. Ungewöhnlich ist beispielsweise, dass er den Skill Salto auf die linke Maustaste gelegt hat, also dort, wo die meisten ihren Hauptangriff haben. Warum er das macht und welche zusätzlichen Fertigkeiten er weshalb gewählt hat, wird ausführlich im Guide erklärt.

Ausserdem werden Alternativen besprochen, Items sowie Monsterstärken empfohlen und der Nutzen der drei Gefolgsleute in diesem Zusammenhang erklärt. Zu guter Letzt werden die verschiedenen Aspekte dieses speziellen Farm-Builds in vier kommentierten Videos erläutert (ganz oben im Guide unter "Videos" auf Spoiler anzeigen klicken). Den englischssprachigen Guide findet ihr unter dem folgenden Link.

Zum Multishot – Speedfarming Dämonenjäger Guide (EN) »

Diablo 3: Quad-Boxing MS7 Überbosse

von Norbert Raetz, Freitag, 23.11.2012, 17:54 Uhr

Vor ein paar Monaten berichteten wir einmal über Multiboxing-Spass mit 4 Hexendoktoren. Das kürzliche Release der Überbosse in der Infernalen Maschine in Patch 1.0.5 bot den Fans des Simultan-Zockens natürlich den Anreiz schlechthin, um hier bei möglichst hoher Monsterstärke (MS) mit bis zu 4 Charakteren/Accounts gleichzeitig ordentlich abzusahnen.

Fatyuna Keke Jamile Marsh

Mit 4 Helden gegen die Oberfürsten der Hölle
Zum Ansehen der Heldenprofile auf die Bilder oben klicken


Diablofans-Forenleser MarshBoxer hat es jetzt geschafft, Diablo 3 mit einem 4er-Multibox-Team aus 3 verschiedenen(!) Klassen sehr erfolgreich zu meistern: 1 Barbarin, 1 Mönch und 2 Dämonenjägerinnen (siehe die Heldenprofile oben hinter den Bildern).

Auf der folgenden Seite seht ihr ein Video, wo er die 6 Überbosse mit der Einstellung MS7 angeht, wobei die Ausrüstung der 4 Helden nur etwas besser als der Durchschnitt ist. Eine (englische) Beschreibung seines Setups gibt's hier bei Diablofans. Viel Spass mit dem zwei Mäuse schwingenden Monsterschlächter! :)

Zum Video "Quad-Boxing MS7 Überbosse" »

Vorgestern berichteten wir über Versandprobleme bei den Klingenflügeln a.k.a. Knochenschwingen aus der StarCraft 2: Heart of the Swarm Digital DeLuxe Edition (DDE) und dass der Verfasser dieser News ein Ticket an Blizzard geschickt hat, da die Flügel im Hardcore-Modus derzeit garnicht ankommen. Hier ist die Antwort von Blizzard GM Magthalarr:

Hallo nobbie,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Problem mit den Knochenschwingen bei Hardcore Charakteren ist bereits bekannt. Es muss mit einem Patch behoben werden, mit einem der nächsten Diablo Patches wird es entsprechend nachgereicht.

Mit freundlichen Grüßen,

Gamemaster Magthalarr
Kundendienst
Blizzard Entertainment Europe

Ob dieser Fix bereits nach dem für morgen um 5:00 Uhr geplanten Server-Restart da ist, bleibt abzuwarten. Wir posten dann ein Update.

Update 22.11.2012

Nach der heutigen mitternächtlichen Kurzwartung werden die Klingenflügel nun auch im Hardcore-Modus per Ingame-Mail an die Käufer der SC2: HotS DDE versendet. Guten Flug! :)

Blizzards Blaumänner und -frauen haben zum Diablo 3 Patch 1.0.5 wieder einige interessante Fragen beantwortet, die wir wie immer nachfolgend stichwortartig für euch zusammengefasst haben.

  • Banns von Cheatern werden auf wöchentlicher, manchmal täglicher Basis vorgenommen. Ständig grosse Ankündigungen dazu zu machen, wäre ermüdend. Wenn es eine grössere Welle Banns gegeben hat oder man der Meinung ist, dass es mal wieder an der Zeit sei, den mahnenden Zeigefinger zu erheben, dann gibt es auch eine offizielle Meldung.
  • Der in den aktuellen Spielerskillungen unterrepräsentierte Dornen-Affix soll langfristig verbessert werden, um ihn attraktiver zu machen. Diskutiert werden derzeit mehrere Optionen sowie die Ausweitung der Wirkung von Dornen auf Fernkampf-Klassen. Denkbar wären beispielsweise weiterer Support durch passive Skills, die Erweiterung der Boni eines Edelsteins um Dornen oder die Verbindung von Dornen mit einem Hauptattribut (Anm. wie etwa Verteidigung/Rüstung).
Weiterlesen »

Ihr habt noch kein Diablo 3 oder spielt möglicherweise mit dem Gedanken, es zu verschenken? Dann solltet ihr euch dieses Angebot der Woche von Blizzard nicht entgehen lassen und 20 € beim Einkauf sparen!


Jetzt bestellen: Diablo 3 für 39,99 €!


Spart 20 € beim Kauf von Diablo III und StarCraft II: Wings of Liberty

Greift schnell zu und erhaltet epische Preisnachlässe! Nur für eine Woche spart ihr beim Kauf von StarCraft II: Wings of Liberty und Diablo III je 20 € im Battle.net. Macht euch in Diablo III auf den Weg nach Tristram und rettet die Welt von Sanktuario vor der dämonischen Vernichtung oder holt euch StarCraft II und führt gegen die Terranische Liga und ihren ruchlosen Imperator einen Feldzug, der eine Schneise quer durch die Galaxie schlägt.

Aber wartet nicht zu lange, denn dieses Angebot endet am 27. November 2012.

Zur Bestellung: Diablo 3 für 39,99 € »

Diablo 3 Barbar Wer nach unserer News zum 2,6 Mio. DPS-Barbaren "Dtx" immer noch keine Lust auf Waffenwurf als Hauptskill bekommen hat, sollte sich mal sein aktuelles Überbosse Speedkill Video anschauen. Dort putzt er die 6 derzeit mächtigsten Diablo 3-Gegner in gut 10 Minuten weg, alles bei der maximalen Monsterstärke 10 versteht sich!

Zum Video: Wurf-Barbar gegen MS10 Überbosse »

Im Diablo 3 US Forum postulierte gestern ein Fan, dass der Idealfall beim (solo) Spielen erreicht sei, wenn man die Monsterstärke garnicht erst aktiviere, also den MS-Wert auf 0 setzt. Seine Tests hätten ergeben, dass man damit sowohl beim Paragon leveln als auch beim Farmen legendärer Items einfach am besten fährt. Wozu also das schöne neue System?


Diablo 3 Monsterstärke


Ein Blizzard-Mitarbeiter entgegnete daraufhin, dass das vornehmliche Ziel des Monsterstärke-Systems die individuelle Einstellbarkeit des Schwierigkeitsgrades nach dem persönlichen Geschmack und Ausrüstungsstand sei, wobei es im Gegenzug Boni auf die Abenteuer-Stats Magie- und Goldfund sowie zusätzliche Bonus-Drops gibt. Was man auf keinen Fall wollte ist, dass sich die Spieler genötigt fühlen, für die besten Items mit hoher Monsterstärke zocken zu müssen.

Unserer Meinung nach hat der Originalposter insofern Recht, als dass MS0 sicher dann am effizientesten ist, wenn man mit schon vorhandenen hohen MF-Boni bei MS0 mindestens Akt 3 Inferno farmt (Item/Monsterlevel 63) und hier dann vorzugsweise immer wieder die sog. "Alkaizer Route" abläuft. Abgesehen davon, dass dabei Spass und Abwechslung wohl im Auge des Betrachters liegen, lässt er ausser Acht, dass beispielsweise die Schlüsselwächter und die Überbosse der Infernalen Maschine mit zunehmender Monsterstärke erheblich besser droppen. Ausserdem gibt's bei MS0 keine zusätzlichen Bonus-Drops von normalen Mobs, die ebenfalls sehr wertvoll ausfallen können.

Nach den persönlichen Erfahrungen des Autors dieser News bietet daher nicht MS0 sondern MS1 das Optimum für zügiges Item farmen (und Spielspass/Abwechslung), denn dann werden nicht nur alle Inferno-Monster ab Akt 1 auf Stufe 63 gesetzt, sondern auch die zufälligen Stats auf den Gegenständen auf diesem Level ausgewürfelt. Ausserdem haben persönliche Tests gezeigt, dass legendäre Items ab MS1 häufiger droppen und zwar geradezu so, als ob die MF-"Wertigkeit" von Monsterstärke höher ist als die von konventionellen MF-Boni auf der Ausrüstung. Wie sind eure Erfahrungen diesbezüglich? Diskutiert mit uns im Forum!

Den originalen Bluepost dazu lest ihr auf der nächsten Seite.

Weiterlesen »
Seiten: Zurück 1 2 ... 99 100 101 102 103 ... 255 256 Vorwärts

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Umfrage

Season 2 hat begonnen! Welche Klasse(n) spielt ihr hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de