In einem Interview mit Design-Chef Jay Wilson nach dem Presse-Event in Irvine gab dieser u.a. bekannt, dass man über eine Revision der Diablo WikiRunensteine nachdenke, also den Komponenten, die nach den Änderungen am Skills &Traits-System künftig massgeblich bei der Charakterindiviualisierung und damit dem "Build" beteiligt sind.


Diablo 3: Neue Details & Videos zu Runensteinen


Was das Entwicklerteam diesbezüglich plant, erfahr ihr in unter dem Abschnitt "Entwicklung" auf unserer Wiki-Seite zu den Runensteinen. Behaltet beim Lesen aber im Hinterkopf, dass die Überlegungen momentan nur Theorie sind, und es ist nicht bekannt, ob irgend etwas davon in der fertigen Version des Spiels auftauchen wird.

Hier gibt's die aktuellen Infos rund um "Runensteine" »

Diablo 3: Neue Details & Videos zu Runensteinen

von Norbert Raetz, Donnerstag, 26.05.2011, 04:43 Uhr

Weitreichende Charakteranpassung ist eines der obersten Designziele bei Diablo III. Den Spielern wird eine breite Palette an Möglichkeiten zur Verfügung stehen, wie sie jede der fünf Charakterklassen anpassen und aufbauen wollen – einschliesslich Talismanen, Eigenschaften, Verstärkungen, Edelsteinen, Rüstungen, Waffen, Färbemittel, Fertigkeiten und einer Funktion, die Blizzard heute im Detail vorgestellt hat: Runensteine.


Diablo 3: Neue Details & Videos zu Runensteinen


Wie diese wichtigen Elemente funktionieren und was sie bewirken erfahrt ihr auf unserer umfangreich aktualisierten Wiki-Seite zu den Runensteinen. Dazu gibt's auch jede Menge brandneues Anschauungsmaterial, das ihr unten in der Media-Sektion auf der Seite findet. Die fünf Videos zeigen je eine Fertigkeit jeder Charakterklasse, die auf fünf verschiedene Arten modifiziert werden. Viel Spass beim Schmökern!

Übrigens, wo wir eben auch den Talisman erwähnten: Dieser wird es (inklusive den Zaubern) laut CM Bashiok wohl leider nicht mehr ins Spiel schaffen. Nach den jüngst angelaufenen internen Tests ist man zu dem Schluss gekommen, dass das gesamte System derzeit zu simpel ist, um nennenswert zum Spiel beizutragen. Man werde daher noch weiter daran arbeiten und zu einem späteren Zeitpunkt dann ein wirklich tolles Feature präsentieren (Quelle).
Auf der einen Seite ist es natürlich schade, dass die beliebten Zauber nicht von Anfang an dabei sind, auf der anderen Seite zeigt es aber auch Blizzards unbedingten Willen, das Spiel bis zum Ende des Jahres herauszubringen.

Zur "Runensteine" Wiki-Seite »

Runen-Drops im Diablo II Patch 1.13b


Wie man in den aktuellen Diablo II Beta Patchnotes 1.13b lesen kann, ist die Droprate der höherwertigen Runen weiter verbessert worden.

Im Klartext heisst das, dass die besten Runen 2-4 mal wahrscheinlicher in Version 1.13a waren und jetzt nochmals ca. 4 mal wahrscheinlicher in 1.13b. Da man sich nur schwer eine Vorstellung davon machen kann, was das in der Praxis heisst, haben wir nachfolgend mal eine Tabelle gepostet, die die statistischen Chancen pro Rune in den Patch-Versionen 1.12, 1.13a und 1.13b übersichtlich darstellt:


Runen-Drops im Diablo II Patch 1.13b (Tabelle)

Runen-Drops im Diablo II Patch 1.13

von Norbert Raetz, Freitag, 22.01.2010, 16:26 Uhr

Runen-Drops im Diablo II Patch 1.13

Wie ihr vielleicht gelesen habt, ist laut der aktuellen Diablo II Beta Patchnotes 1.13 die Droprate der höherwertigen Runen verbessert worden:

Specific changes/improvements

– Increased the drop rate of high runes.

Das hat uns natürlich neugierig gemacht, und so haben wir während der stundenlangen Tests auf dem Classic Beta Realm bei unseren 'Magic Find' Runs in den höchsten Gebieten im Schwierigkeitsgrad 'Hölle' ganz besonders auf die begehrte Beute zum Bau mächtiger Rüstungen und Waffen geachtet.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Resultat war ernüchternd. Die besten Runen erhielten wir, wie gewohnt, von der 'Höllenschmiede'-Quest in den beiden Schwierigkeitsgraden 'Alptraum' und 'Hölle', und zwar 1x LEM, 1x KO und 2x UM (beide 'Hölle'). Ansonsten fiel mit Ausnahme einer weiteren LEM Rune im Vorgarten zu Nihlathaks Tempel nicht eine einzige nennenswerte Rune. Stattdessen sahen wir bisweilen nur die üblichen Standardrunen wie EL, ELD, NEF, RAL usw. – Working as intended?

Ein Blick in die Spieltabelle TreasureClassEx.txt gab dann auch Aufschluss darüber, warum das sichtbare Resultat nach wie vor mager ausfällt. Die Diablo-Entwickler haben im aktuellen Beta Patch die Wahrscheinlichkeits-Multiplikatoren am oberen Ende der Runenskala zwar kräftig gestutzt, aber das sind eben Multiplikatoren, d.h. es ist nach wie vor extrem selten, dass z.B. mal eine LO oder bessere Rune als Welt-Drop fällt. Hier könnte Blizzard z.B. eine weiter gehende Klassifizierung der TC's (Treasure Classes / Schatzklassen) in niedigere und höhere Runen vornehmen und diese beiden Unterklassen mit einem eigenen Satz Multiplikatoren versehen, damit die Chance am oberen Ende der Skala nicht so astronomisch klein wird.

Wie sind eigentlich eure bisherigen Erfahrungen mit den Runen-Drops in der 1.13 Beta? Diskutiert mit uns im Forum!

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de