Diablo 3 Mönch Guide: Feuer Build – Einsteiger (2.2.0)

Mit diesem Diablo 3 Mönch Guide zeigen wir euch einen Build, der sehr einsteigerfreundlich ist und auf euren Feuerfertigkeiten beruht. Der Guide ist vor allem für Spieler gedacht, die Stufe 70 ganz frisch erreicht haben, den Mönch zum ersten Mal im Endgame spielen und diesen durch die ersten Qual-Stufen steuern möchten. Nutzt die Kraft des Feuers und stürmt mit Rasender Angriff auf eure Gegner zu, umgebt euch mit reißendem Wind und schickt eure Gegner mit Fegender Tritt zurück in die Höllen denen sie entstiegen sind.


Die Vorteile auf einen Blick:
Guter dauerhafter Schaden gegen Einzelgegner und größere Gruppen. Es bestehen keine Itemvoraussetzungen für das Funktionieren des Builds und er ist durch passende Gegenstände gut erweiterbar. Stabiles Ressourcenmanagment.


Diablo 3 Mönch: Fertigkeiten

Diablo3_Moench_Feuer_Einsteiger.Build

Die Fertigkeiten im Überblick:

Aktive Fertigkeiten

    Weg der Hundert Fäuste mit der Glyphe Gleißende Fäuste
    Fegender Tritt mit der Glyphe Drehender Flammentritt
    Mantra der Vergletung mit der Glyphe Rachsucht
    Reißender Wind mit der Glyphe Feuersturm
    Rasender Angriff mit der Glyphe Feuriger Glanz
    Offenbarung mit der Glyphe Inneres Feuer

Die Fertigkeiten sind zunächst sehr stark auf Schaden ausgerichtet. Die Wahl der Mantras und Glyphen solltet ihr an euren Spielstil anpassen. Braucht ihr mehr Heilung oder Widerstände, dann wählt das Mantra der Entrückung oder das Mantra der Heilung. Allgemein ist die Glyphenwahl abhängig von eurer Ausrüstung und den Boni, die sich auf dieser befindet. Der Beispielbuild ist auf Feuerschaden ausgerichtet, doch könnt ihr diesen durchaus mit Blitz- oder Heiligschaden variieren. Benötigt ihr mehr Geisteskraft, so könnt ihr auch dies durch die Ressourcenerzeugung durch eure Runenwahl beeinflussen, z.B. die Glyphe Innerer Sturm der Fertigkeit Reißender Wind.

Passive Fertigkeiten

    Transzendenz
    Erhabene Seele
    Gesang der Resonanz
    Pfad des Wächters

Die passiven Fertigkeiten können von euch ebenfalls variiert und an euren Spielstil angepasst werden. Möchtet ihr eure Widerstände gegen alle Widerstandsarten erhöhen, könnt ihr Harmonie wählen. Wollt ihr dagegen euren Schaden gegen Gegnergruppen erhöhen, dann ist Unbeugsamkeit eine gute Wahl. Habt ihr zwei Einhandwaffen, dann könnt ihr zudem auf Pfad des Wächters verzichten.


Ausrüstung

Wenn ihr auf Stufe 70 startet, werdet ihr in der Regel wenige legendäre Gegenstände und keine Setteile am Leib tragen. Dennoch werdet auf eurer Jagd nach besseren Gegenstand relativ schnell auf solche treffen, die diesen Build unterstützen und eure Fertigkeiten verstärken. An dieser Stellen möchten wir einige Gegenstände vorstellen, nach denen ihr Ausschau halten könnt:

    Waffe

    Rachsüchtiger Wind – Erhöht die maximale Stapelanzahl von Reißender Wind
    Kieferbrecher – Aufladungskosten für reißender Wind werden erstattet

    Rüstung

    Kopf: Gyana Na Kashu – Euer Fegender Tritt entfesselt einen Feuerball für 525-700% Waffenschaden in 10 Meter Umkreis vom Aufschlagsort verursacht.

    Edelsteine

    Auf Level 70 besitzt ihr noch keine legendären Edelsteine. Dennoch solltet ihr darauf achten, dass ihr auf so vielen Gegenständen wie möglich Sockel habt. Mit Edelsteinen könnt ihr eure Attribute zusätzlich erhöhen. Generell ist es zu empfehlen, mindestens einen Imperialen Edelstein einzusetzen, da diese ab den ersten Qualstufen recht häufig droppen. Wenn verfügbar, entscheidet ihr euch für einen Stein einer höheren Stufe. Die Priorisierung:

    Kopf: Imperialer Diamant – um die Abklingzeitreduktion aller Fertigkeiten weiter zu steigern.Makelloser Königlicher Diamant ist zu bevorzugen, sobald ihr ihn herstellen könnt.
    Waffe: Imperialer Smaragd – damit ihr vom Bonus auf den Kritischen Trefferschaden profitiert. Auch hier ist der Makelloser Königlicher Smaragd zu bevorzugen.

    In die übrigen Sockelplätze platziert ihr ebenfalls Imperialer Smaragd oder wenn möglich den Makelloser Königlicher Smaragd, damit durch den Geschicklichkeitsbonus eurer Schaden und eure Rüstung gesteigert wird.

Auf der Suche nach besseren Gegenständen könnt ihr euch nach eurer Spielweise richten und diese frei kombinieren. Probiert euch aus und schaut, welche Gegenstände und Fähigkeiten am besten zu eurem Spielstil passen. Für den Mönch gibt es natürlich auch Sets, für die es sich lohnt auf Jagd zu gehen. Besonders Innas Mantra und Gewandung der tausend Stürme lohnen sich auf Grund ihrer Boni auf die Nutzung von Mantras und Rasender Angriff für den Mönch.


August 23rd, 2011 @ 11:45:02

Attribute

Primärattribute:

  • Geschicklichkeit – Erhöht Schaden und eure Rüstung.
  • Vitalität – Erhöht euer Leben.

Sekundärattribute:

  • + Widerstand gegen alle Schadensarten
  • + Feuerschadensbonus
  • + Abklingzeitreduzierung

Hinsichtlich der Sekundärattribute ist es notwendig eure Widerstände zu erhöhen, um euch gegen die Gegnergruppen länger behaupten zu können. Des Weiteren solltet ihr darauf achten, Schadensboni zu erhalten, in diesem Build vor allem Feuerschaden. Abklingzeitreduktion lässt euch eure Fähigkeiten häufiger einsetzen und somit mehr Schaden austeilen.


Paragonpunkte

Ab Stufe 70 erhaltet ihr Paragonpunkte für jede erfolgreich abgeschlossene Stufe. Ihr sammelt pro Stufe einen Skillpunkt, der in vier Kategorien ausgeben werden kann. Auf diese Weise könnt ihr einzelne Attribute steigern. Beim Nutzen der Paragonpunkte solltet ihr auf folgende Reihenfolge achten.

Basis:

  1. Maximale Geisteskraft um eure Fertigkeiten häufiger nutzen zu können, gefolgt von
  2. Vitalität oder Geschicklichkeit, je nachdem was für eure Spielweise besser ist.

Achtet darauf 25% Bewegungsgeschwindigkeit zu erreichen, bevor ihr anderen Werte steigert.

Offensiv:

  1. Kritische Trefferchance bis 45%, danach
  2. Kritischer Trefferschaden, gefolgt von
  3. Abklingzeitreduktion.

Defensiv:

  1. Widerstände gegen alle Schadensarten, gefolgt von
  2. Lebensregeneration.

Abenteuer:

  1. Ressourcenkostenreduktion, sofern es Probleme mit dem Geisteskrafthaushalt gibt. Ansonsten steigert
  2. Leben pro Treffer.


Spielweise

Startet den Kampf indem ihr Rasender Angriff nutzt, um eure Gegner anzugreifen, ihr profitiert sofort von höherer Angriffsgeschwindigkeit. Nun zündet Reißender Wind und versucht diesen immer aufrecht zu halten. Sofern ihr nur kurze Kampfpausen habt, sollte dies kein Problem sein. Nun spammt ihr Fegender Tritt, bis ihr Geisteskraft benötigt und stellt diese mit Weg der Hundert Fäuste wieder her. Trefft ihr nun auf Elitegegner oder größere Gruppen, dann nutzt zusätzlich Offenbarung, womit Geisteskraft über einen Zeitraum von 15 Sekunden lang in großen Mengen wieder hergestellt wird und castet so oft wie möglich Fegender Tritt. Achtet gegen besonders starke Gegner darauf, dass ihr euer Mantra der Vergletung für einen zusätzlichen Schadenboost aktiv haltet. Zu Beginn kann es einige Herausforderungen mit der Geisteskraftregeneration geben, doch bekommt man diese mit ein wenig Übung schnell in den Griff.


Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren dieses Builds und viel Erfolg beim Sammeln von Legendären und Set-Gegenständen.


Mehr Builds und andere Guides findet ihr in unserer Diablo 3 Guide Übersicht »