Diablo 3 Hexendoktor Guide: Pet-Doc-Build (Patch 2.2.0)

In diesem Diablo 3 Hexendoktor Guide stellen wir euch den Pet-Doc vor, ein Build, mit dem ihr euren Hexendoktor in Patch 2.2.0 ohne große Item-Voraussetzungen durch die ersten Rifts schicken könnt. Kontrolliert die Gegnerhorden mit Hilfe eurer Begleiter und schickt sie in die tiefen Höllen zurück. Nutzt eure Fetischarmee, Zombiehunde und den Koloss, um große Schadensmengen auszuteilen und gleichzeitig aus sicherer Entfernung alle eure Gegner wieder in den Staub zu schicken, aus dem sie emporgekrochen kamen. Dieser Build ist sowohl gegen große Gegnergruppen als auch gegen Einzelgegner wirksam.


Die Vorteile auf einen Blick:
Ihr braucht keine besonderen Items, damit ihr mit dem Build erfolgreich spielen könnt. Er ist für Gruppen- und Solospiel gleichermaßen geeignet und ihr könnt sowohl sehr guten Flächen- als auch Einzelzielschaden verursachen. Auch im Hardcoremodus bietet euch der Build eine gute Überlebensfähigkeit.


Diablo 3 Hexendoktor: Fertigkeiten

Diablo3_Hexendoktor_Pet.Doc

Im Folgenden geben wir euch einen kurzen Überblick über die zu wählenden Fähigkeiten:

Aktive Fertigkeiten

    Krötenplage mit der Glyphe Giftige Kröten
    Piranhas mit der Glyphe Piranhado
    Fetischarmee mit der Glyphe Legion der Dolche
    Geistwandler mit der Glyphe Pfad der Heilung
    Zombiehunde beschwören mit der Glyphe Blutsaugende Bestien
    Koloss mit der Glyphe Zorniger Beschützer

Die Glyphen der Fertigkeiten Krötenplage und Piranhas können auch je nach Vorliebe und Spielstil variiert werden.

Passive Fertigkeiten

    Opportunisten
    Nachtmahl
    Zwischen Licht und Schatten
    Bedingungsloser Gehorsam

Die passiven Fertigkeiten könnt ihr je nach Vorliebe auch variieren, sofern ihr auf zusätzliche Begleiter verzichten möchtet und schadensreduzierende Fertigkeiten bevorzugt, z.B: Dschungelstärke, körperliche Einstimmung oder Des einen Leid.


Ausrüstung

Der große Vorteil dieses Builds ist, dass ihr diesen auch ohne Pflicht-Item und eine komplett abgestimmte Ausrüstung bereits sehr gut spielen könnt. Nichts desto trotz gibt es natürlich den ein oder anderen Gegenstand, der eure gewählten Fähigkeiten optimal ergänzt, so dass ihr euch mit immer besserer Ausrüstung in höherstufige Rifts wagen könnt. An dieser Stelle möchten wir euch auf fünf Gegenstände hinweisen, die für diesen Build sehr wertvoll sind:

    Waffe

    Einhand: Sternstahlkukri – Abklingzeitreduzierung für eure Fetischarmee.

    Rüstung

    Helm: Jerams Maske – Die Erhöhung des Dienerschadens gibt ein schönes Schadensplus.
    Hände: Tasker und Theo – Erhöhung der Angriffsgeschwindigkeit eurer Begleiter
    Ring: Ring des großen Mannes – Beschwörung eines einzelnen großen Zombiehundes anstelle eurer kleinen Zombiehunde, der mehr Schaden verursacht.
    Nebenhand: Uhkapische Schlange – Umleitung von 25-30% des erlittenen Schadens auf eure Zombiehunde.

    Edelsteine

    Auf Level 70 angekommen werdet ihr noch keinen legendären Edelstein besitzen. Trotzdem solltet ihr darauf achten, auf möglichst vielen Gegenständen Sockel zu haben, um eure Attribute durch Edelsteine steigern zu können. Achtet darauf, den möglichst besten verfügbaren Edelstein einzusetzen. Dies sollte ein Imperialer Edelstein sein, da die Dropchance ab den ersten Qualstufen deutlich besser ist. Für das Einsetzen der Edelsteine gibt es auch in diesem Fall eine empfohlene Priorisierung:

    Kopf: Imperialer Diamant – Sofern bereits herstellbar Makelloser Königlicher Diamant, zur Steigerung der Ablingzeitreduktion aller Fertigkeiten.
    Waffe: Imperialer Smaragd – auch hier die makellose Version Makelloser Königlicher Smaragd, um den Kritischen Trefferschaden zu erhöhen.

    In die Sockelplätze aller anderen Gegenstände platziert ihr einen Imperialen Topas oder sfoern möglich den Makellosen Königlichen Topas.

    Darüber hinaus ist der legendäre Edelstein Vollstrecker zu empfehlen, der den Dienerschaden nochmals um 15% erhöht.

Die weiteren Gegenstände können von euch je nach Spielweise frei kombiniert werden, ob ihr nun euren erlittenen Schaden reduzieren, euren Widerstand gegen alle Schadensarten generell erhöhen oder eben euren eigenen Schaden verstärken wollt. Hier könnt ihr euch beliebig ausprobieren und schauen, was zu eurem Spielstil und dem von euch gewählten Schwierigkeitsgrad am besten passt. Eine Set-Empfehlung gibt es natürlich trotzdem, so könnt ihr mit dem Set Zunimassas Schlupfwinkel davon profitieren, dass ab 4 Setteilen eure Fetischarmee dauerhaft bestehen bleibt, bis diese stirbt.


Plague_of_Toads_by_Mr_Jack

Quelle Artwork: Mr–Jack.deviantart.com


Attribute

Primärattribute:

  • Intelligenz – euer Schaden und eure Widerstände werden erhöht.
  • Vitalität – Jeder Punkt Vitalität erhöht euer Leben.

Sekundärattribute:

  • + Physischer Fertigkeitsbonus
  • Angriffsgeschwindigkeit

Hiervon profitieren vor allem eure Fetische und Hunde, die mehr Schaden verursachen, je höher der Stat ist. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass eure Items zusätzliche Schadens-Boni auf die von euch gewählten Fertigkeiten aufweisen.


Paragonpunkte

Ab Stufe 70 zeigt sich euer Spielfortschritt im Paragonsystem. Ihr sammelt pro Paragonstufe einen Skillpunkt, den ihr in vier verschiedenen Kategorien ausgeben könnt, um einzelne Attribute zu steigern. Hier zeigen wir euch, in welcher Reihenfolge ihr die Paragonpunkte ausgeben solltet.

Basis:

  1. Intelligenz gefolgt von
  2. Vitalität

Sofern ihr über eure Ausrüstung noch nicht über 25% Bewegungsgeschwindigkeit verfügt, sorgt dafür, diesen Wert als erstes zu erreichen.

Offensiv:

  1. Kritische Trefferchance (bis 45%)
  2. kritischer Trefferschaden gefolgt von
  3. Angriffsgeschwindigkeit.

Defensiv:

  1. Rüstung sollte zuerst von euch gesteigert werden, gefolgt von
  2. Lebensregeneration und
  3. Widerstand auf alle Schadensarten, um eure Überlebensfähigkeiten zu steigern.

Abenteuer:

  1. Leben pro Treffer ist hier euer wichtigster Stat.

Die weiteren Punkte könnt ihr nach Belieben verteilen.


Spielweise

Die Grundidee dieser Skillung ist recht einfach, schickt eure Pets in den Kampf und spammt aus sicherer Entfernung die Krötenplage. Haltet eure Zombiehunde und die Fetischarmee auf Cooldown. Durch das Spammen der Krötenplage beschwört ihr zusätzliche Fetische durch die passive Fertigkeit Opportunisten. Mit Piranhas könnt ihr die Gegner zusätzlich in einem bestimmten Radius kontrollieren. Setzt euren Koloss ein, um euren Schaden zusätzlich zu maximieren. Dies ist vor allem gegen Elitegegner sehr hilfreich. Somit sollten alle eure Gegner recht zügig vor euch im Staub liegen und ihr könnt euch den nächsten Dienern der Hölle gegenüberstellen.


Wir wünschen allen neuen Hexendoktoren viel Spaß beim Erproben dieser Skillung und beim Farmen nach immer stärkerer Ausrüstung.

Mehr Builds und andere Guides findet ihr in unserer Diablo 3 Guide Übersicht »