Diablo 3 Crafting: Mystikerin (Myriam Jahzia)

Myriam Jahzia ist Mystikerin, und sie erweitert im ersten Diablo 3 Addon Reaper of Souls als dritter Handwerker (Artisan) das bisherige Duo aus Schmied und Juwelier. Auch die Mystikerin kann man im Laufe des Spiels anheuern.

"Die Welt erneuert sich selbst fortwährend und dieselben Ereignisse spielen sich immer wieder ab."

Geschichte

Myriam Jahzia ist eine weise Frau, die euch in den anstehenden turbulenten Zeiten mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Sie gehört dem Nomadenklan der Vecin an, einem spirituellen und mit magischen Visionen gesegneten Volk. Die Vecin haben ihren Ursprung in einer matrilinearen Gesellschaft, die eine mächtige Gottheit namens Allmutter verehrt. Sie glauben, dass die Allmutter die Quelle ihrer Visionen ist und sie ihretwegen einen sechsten Sinn besitzen, den sie "wahrer Blick" nennen. Diese Gabe ist bei den Frauen der Vecin stärker ausgeprägt, zeigt sich jedoch bei Myriam besonders stark.

Trotz ihres großen Einfallsreichtums kann sie es mit Malthaels Truppen nicht aufnehmen und gerät auf deren unaufhörlichem Vorstoß in ihre Fänge. Ihr erhaltet die Gelegenheit, Myriam während eurer Abenteuer in Westmark zu retten. Schon bald nach eurer Begegnung mit ihr bietet sie euch schließlich unabhängig von eurer Stufe ihre Handwerksdienste an.

Fertigkeiten

Wie eure Begleiter Haedrig Eamon, der Schmied, und der Juwelier namens Habgieriger Shen ist die Mystikerin Myriam eine versierte Handwerkerin und kann die Eigenschaften selbst ausgefeiltester Waffen und Rüstungen verändern. Mit den Jahren hat Myriam gelernt, ihre Kunst sinnvoll einzusetzen, und als Dank für ihre Rettung vor Malthaels schrecklichen Kreaturen bietet sie euch als Unterstützung für eure Missionen zwei besondere Dienste an: einen, der eure Gegenstände verbessert und stärkt (Verzauberung) sowie einen, mit dem ihr euer Erscheinungsbild ändern könnt (Transmogrifizeiren).

Verzaubern

Habt ihr schon mal einen Gegenstand als Beute erhalten, dessen Werte bis auf einen nahezu perfekt waren? Vielleicht besitzt ihr aber auch einen tollen Gegenstand, der für eure Bedürfnisse allmählich zu schwach auf der Brust ist. Dank der Verzauberung habt ihr die Möglichkeit, eine Eigenschaft eines seltenen oder legendären Gegenstands neu auszuwürfeln, indem ihr mit Myriam sprecht, das Verzauberungsmenü öffnet und danach die Kosten an Material zahlt. Das war's auch schon!

Die meisten Eigenschaften können neu ausgewürfelt werden, und zwar so oft ihr möchtet. Dies verleiht der Verzauberung eine gewisse Bedeutung, gibt euch aber gleichzeitig auch die Freiheit, auf die Jagd nach noch besseren Basisgegenständen zu gehen (die ihr dann natürlich ebenfalls per Verzauberung verstärken könnt).

Da ihr beim Verzaubern eine zufällige Eigenschaft erhaltet, kann es sein, dass die neue Eigenschaft weniger reizvoll als die zu ersetzende ist. Aber keine Sorge – um diese Form der Kaufreue zu mildern, bietet Myriam beim Verzaubern auch die vorherige Eigenschaft in der Optionenliste an. Wenn euch also die neue Eigenschaft nicht gefällt, habt ihr jederzeit die Möglichkeit, die vorherige zu behalten.

Denkt bitte daran, dass ihr nach der Auswahl der gewünschten Eigenschaft nur noch diese neu auswürfeln könnt. Alle anderen Eigenschaften sind danach "gesperrt" und können nicht mehr neu festgelegt werden. Sobald ihr einen Gegenstand verzaubert habt, wird er zudem an euren Account gebunden und kann nicht mehr an andere Spieler verkauft werden.

Handwerksmaterialien

Für die Herstellung der Gegenstände benötigt die Mystikerin in bestimmten Fällen spezielle Handwerksmaterialien von magischer Qualität.

Sämtliche Handwerksmaterialien mit ihren deutschen und englischen Bezeichnungen sind unter den folgenden Links zu finden:

In der ersten Diablo 3 Erweiterung Reaper of Souls (RoS) ist zudem das Reagenz Atem des Todes (engl. Death's Breath) das zentrale Handwerksmaterial, das sowohl zum Herstellen und Modifizieren vieler Gegenstände als auch zur Ausbildung der Handwerker benötigt wird.

Transmogrifizieren

Während ihr auf eurer Mission zur Vernichtung Malthaels und seiner Diener durch Sanktuario reist, werdet ihr mit Sicherheit eine Menge neuer sowie auch bekannter Rüstungen und furchteinflößender Waffen finden. Natürlich solltet ihr diese Gegenstände genau überprüfen und ihre Werte vergleichen, damit euer Held stets so stark wie möglich bleibt. Dank Myriam habt ihr in Reaper of Souls jedoch auch Zugriff auf die sogenannte Transmogrifikation, mit der ihr ohne Einbußen an Mächtigkeit das Aussehen der Gegenstände eures Helden ändern und anpassen könnt!

Alle Gegenstände mit einem besonderen Erscheinungsbild, darunter auch legendäre und Set-Gegenstände, sind momentan für die Transmogrifikation vorgesehen. Um ein bestimmtes Erscheinungsbild verwenden zu können, müsst ihr es zuerst freischalten, woraufhin es jedoch für alle Helden eures Accounts verfügbar ist. Erscheinungsbilder gewöhnlicher, magischer und seltener Gegenstände werden beim Stufenaufstieg der Mystikerin freigeschaltet, Erscheinungsbilder von legendären und Set-Gegenständen stehen erst nach dem Identifizieren zur Verfügung.

Das Transmogrifizieren von Gegenständen unterliegt gewissen Beschränkungen:

  • Im normalen Modus gesammelte Erscheinungsbilder sind von den speziellen im Hardcore-Modus gesammelten Erscheinungsbildern getrennt.
  • Obwohl alle Gegenstände mit einem bestimmten Erscheinungsbild transmogrifiziert werden können, muss das gewünschte Erscheinungsbild in puncto Animation zum entsprechenden Gegenstand passen. Ihr könnt also beispielsweise das Erscheinungsbild eines Zweihandschwerts gegen das eines anderen Zweihandschwerts austauschen. Ebenso ist es möglich, für ein Einhandschwert das Erscheinungsbild einer Einhandaxt oder eines Einhandstreitkolbens zu verwenden.
  • Wenn ihr neue Gegenstände erhaltet, die ihr transmogrifizieren möchtet, müsst ihr zur Mystikerin zurückkehren, damit sie eure Rüstungen und Waffen magisch verändern kann. Der Grund dafür liegt darin, dass Transmogrifikation sich nicht auf den Gegenstandsplatz, sondern auf einzelne Gegenstände auswirkt.
  • Ihr könnt transmogrifizierte Gegenstände auch färben. Sobald ihr jedoch einen ausgerüsteten gefärbten Gegenstand transmogrifiziert, wird die aktuelle Farbe des gewählten Erscheinungsbildes verwendet.
  • Alte Gegenstände (also Gegenstände, die vor dem Livegehen der Erweiterung fallen gelassen werden) schalten keine speziellen Erscheinungsbilder frei, sind jedoch transmogrifizierbar.
  • Wie bei der Verzauberung werden auch transmogrifizierte Gegenstände an euren Account gebunden. Plant also lieber im Voraus.

Videos

Die Mystikerin – Einführung in das Verzaubern & Transmogrifizieren von Items

Spieldauer: 13:50 Min.

In diesem Video stellt euch unser Community-Mitglied Gulduka die Mystikerin Myriam Jahzia in der ersten Diablo 3 Erweiterung Reaper of Souls vor. Mit ihrer Hilfe könnt ihr Items nicht nur verzaubern, sondern auf Wunsch auch deren Aussehen modifizieren.

Artisanen Gameplay Trailer

Spieldauer: 4:46 Min.

In diesem Trailer stellt der damalige Game Director Jay Wilson das Konzept der Handwerker in Diablo 3 am Beispiel des Schmiedes vor.

Zurück zur Handwerks-Übersicht »