Diablo 3 Patch 2.4.3: Live in Europa – Patchnotes und Details

von Janine Dörfer, Donnerstag, 05.01.2017, 10:59 Uhr

Einigen von euch wird es vielleicht gestern Abend schon aufgefallen sein, anderen vielleicht noch nicht: Diablo 3 Patch 2.4.3 ist ab sofort in Europa verfügbar und ihr könnt euch das neueste Update via Battle.net Client herunterladen.

Patch 2.4.3 Patchnotes

Der Patch brachte passend zum 20. Geburtstag von Diablo das Jubiläumsereignis Finsternis in Tristram ins Spiel, Gegenstände und Große Nephalemportale wurden überarbeitet und es gibt einige Vereinfachungen wie beispielsweise einem neuen UI für Färbemittel.

Durch die Umstellung des Clients auf eine 64-Bit-Version kann es übrigens teilweise bei Spielern zu Standbildern kommen – vor allem wenn sie sich in den Ruinen unter Alt-Tristram aufhalten und am Jubiläumsevent teilnehmen. Falls ihr von dem Problem betroffen seid, hilft es – laut Aussagen der Spieler in den D3-Foren – die Communitychats im Spiel zu verlassen.

Am Freitag, dem 6. Januar 2017, startet übrigens um 17:00 Uhr die neunte Saison in Diablo 3. Eine Vorschau auf Saison 9 könnt ihr euch im entsprechenden Artikel auf unserer Seite anschauen.

Zu den offiziellen englischen Patch 2.4.3 Patchnotes gelangt ihr hier. Bisher sind diese nur in der englischen Variante verfügbar.

Finsternis in Tristram

Ein uraltes Übel regt sich in den Ruinen unter Alt-Tristram und ein mysteriöses Portal hat sich geöffnet, das in die Hallen einer allzu bekannten Kathedrale führt. Tief unter den Katakomben erwartet der Herr des Schreckens all die kühnen Abenteurer, die es wagen, ihn herauszufordern.


Und jetzt alle zusammen: FRISCHFLEISCH!

Während des ganzen Januars könnt ihr in wunderbarer RetroVision™ eine kleine Hommage an die Ereignisse des ersten Diablo erleben, die bis zum Bersten mit Nostalgie gefüllt ist. Ein atmosphärisches audiovisuelles Spektakel erwartet euch. Wirklich alles – von bekannten Gegnern bis zu kultverdächtigen Gegenständen – wurde in der Diablo III-Engine zum Leben erweckt. Belohnungen für Transmogrifikationen, Erfolge und einige zusätzliche Überraschungen verbergen sich in den Tiefen dieses prekären, pixeligen Dungeons.

Überarbeitete Gegenstände

Wie schon vorherige Patches überarbeitet auch Patch 2.4.3 mehrere legendäre und Setgegenstände und bringt ein paar neue legendäre Eigenschaften mit sich! Alle Änderungen an den Klassensets findet ihr in den PTR-Patchnotes.

Überarbeitung der Großen Nephalemportale

Große Nephalemportale sind Alltagsgeschäft für jeden erfahrenen, hochstufigen Diablo III-Spieler. Wir haben einige Neuheiten in petto, die eure Erlebnisse in diesen immer wieder anderen Portalen noch reibungsloser machen sollen.


Einer, noch einer, keiner, schon wieder einer.

Die Verteilung der Monster und die Größe jeder Ebene ist jetzt einheitlicher. Durchschnittlich sollte es jetzt zwei bis vier Ebenen dauern, ein Nephalemportal abzuschließen. Die Areale wechseln sich jetzt häufiger ab, wodurch ihr seltener dasselbe Terrain mehrmals hintereinander zu Gesicht bekommen solltet. Außerdem erhalten die Überlebenskünstler unter euch eine weitere Belohnung. Spieler, die in Großen Nephalemportalen nicht sterben, bekommen eine zusätzliche Chance, ihre legendären Edelsteine aufzuwerten!

Vereinfachungen

Neben einer Menge Fehlerbehebungen halten einige Vereinfachungen in Diablo III Einzug. Seien es die Monster oder die Art und Weise, wie ihr eure Ausrüstung färbt, nichts ist vor unserer Verbesserungskeule sicher!

Gegner, die den Spieler anspringen, wie z. B. geflügelte Meuchelmörder, Bestrafer, Jägerinnen der Lacuni und wühlende Springer, können jetzt in der Luft getötet werden, was ziemlich episch aussehen kann. Schärft eure Klingen, denn Gegner, die zeitweise unangreifbar werden, wie Sandhaie, Schlangenmenschen und Felswürmer, verkriechen sich jetzt nicht mehr so lange und schlitzen euch lieber auf.


Rache ist Blutwurst.

Einige Gegneraffixe wurden überarbeitet, einschließlich „Abschirmend“, „Reflektiert Schaden“ und „Elektrisiert“. Darüber hinaus kommt ein ganz neues Affix hinzu: Dampfwalze. Diese Monster sind fast unaufhaltbar, da sie immun gegen alle Kontrollverlusteffekte sind, aber sie sind langsamer als andere Gegner und anfälliger für Schaden.

Zu guter Letzt werden die stilbewussten Modezare Sanktuarios feststellen, dass sich ihre Färbemittel jetzt an einem neuen Ort befinden! Myriam die Mystikerin hat jetzt alle Färbemittel und sie freut sich schon darauf, eure Stiefel perfekt auf euren Umhang abzustimmen. Oder auch nicht so perfekt. Ganz nach eurem Geschmack.


Ob ihr für die Zakarum oder die Grafschaft Launebach kämpft, Myriam steht euch mit Rat und Tat zur Seite.


Neue Abenteuer und Beute erwarten euch mit dem nächsten Patch! Wir sind gespannt, welche Builds ihr zusammenstellt und welche Geschichten ihr auf dem Weg zu Saison 9 schreiben werdet. Auf welche Änderungen freut ihr euch am meisten? Teilt es uns unten in den Kommentaren mit oder stellt uns eure Fragen zum kommenden Patch. Wir sehen uns in Sanktuario!

Quelle: Battle.net

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de