Patch 2.3.0: Offizielles Vorschauvideo für Kanais Würfel

von Janine Dörfer, Dienstag, 28.07.2015, 20:25 Uhr

Diablo 3 Patch 2.3.0 steht auf dem öffentlichen Testservern allen interessierten Spielern zur Verfügung. Eines der neuen Features ist auch Kanais Würfel, der für neue Abwechslung in der Gestaltung eurer Ausrüstung sorgen soll.

Passend dazu hat Blizzard nun ein offizielles Vorschauvideo veröffentlicht. Jenes zeigt euch noch einmal, wie die Idee zum Würfel entstand und ein paar geschichtliche Hintergründe. Erfahrt im Video auch, woher der Würdel seine Macht herbekam und lernt mehr über das mächtige Artefakt.

Wer lieber liest, anstatt ein Video anzuschauen, findet alle Neuheiten, Informationen und interessante Details zu Kanais Würfel im entsprechenden Blogpost.

Der Horadrim-Würfel gehört zu den kultigsten Gegenständen der Diablo-Reihe. Dieser Questgegenstand tauchte in Diablo II zum ersten Mal auf und war ein wesentlicher Bestandteil der Handlung. Er ermöglichte eine Menge praktischer Umwandlungsfunktionen, wie zum Beispiel das Kombinieren von Edelsteinen oder das Aufwerten von Gegenständen. Aber wo hat die Macht dieses Würfels ihren Ursprung? Die Horadrim haben sich immer nur vage ausgedrückt, wenn es um die Geschichte dieses mächtigen Objekts ging. Heute enthüllen wir die Herkunft von Kanais Würfels, ein neues Feature des bevorstehenden Patchs 2.3.0.

VERLOREN UND VERGESSEN

Kanais Würfel ist ein Vorläufer des berühmten Horadrim-Würfels. Es handelt sich um ein mächtiges Artefakt mit unschätzbarem Potenzial für Umwandlungen. Die Horadrim erschufen das ursprünglich nur als „der Würfel“ bekannte Objekt als Hilfsmittel auf der Jagd nach den drei Großen Übeln. Seine Herstellung wurde jedoch von unlauteren Methoden und katastrophalen Ergebnissen überschattet, sodass der Orden schnell zum Entschluss kam, dass die weitere Verwendung des Würfels zu gefährlich wäre. Als Ersatz wurde der weniger mächtige Horadrim-Würfel geschaffen, während der ursprüngliche Würfel einer geheimen Barbarengruppierung auf dem Arreat anvertraut wurde. Sie sollten ihn vor allen bewahren, einschließlich vor dem Rest ihres eigenen Stammes.

Die Barbaren waren über Jahre hinweg Wächter des Würfels. Sie verbargen ihn vor neugierigen Blicken und hielten ihn von jenen fern, die seine Macht für finstere Zwecke verwenden würden. Der letzte dieser Wächter war der große Älteste Kanai. Er ging zugrunde, als der Dämonenfürst Baal die Stadt Sescheron im Verlauf der Ereignisse von Diablo II: Lord of Destruction zerstörte. Die Barbaren glauben seit jeher, dass ihre Krieger auf den Hängen des Arreat zur letzten Ruhe gebettet werden müssen. Doch nach der Zerstörung des Weltensteins und des ihn umgebenden Bergs blieb Kanais Geist ruhelos. Er war nun dazu verdammt, sein Zuhause und dessen wertvollsten Schatz auf Ewigkeit zu bewachen, und wartet auf eine mächtige und ehrbare Person, der er diese Aufgabe übertragen könnte.

Ein heimtückisches Geschöpf hat es wieder einmal geschafft, (mehr oder weniger) zu den Lebenden zurückzukehren, und würde das von seinem Orden törichterweise verworfene Artefakt nur zu gerne in seine geisterhaften Finger bekommen. Allerdings kennt er nur eine Person, die den mächtigen Kanai beeindrucken könnte …


UNBESCHREIBLICHE MACHT

Was genau bietet Kanais Würfel nun eurem Nephalem-Helden? Kurz gesagt: alles. Es handelt sich um ein umfassendes neues Feature, das eure Herangehensweise an neu erbeutete Gegenstände von Grund auf verändern wird. Stellt es euch als ein Werkzeug zur Anpassung von Gegenständen für praktisch veranlagte Nephalem vor. Ihr habt damit nicht nur einen weiteren Aspekt eurer Charaktermacht in der Hand, sondern die enorme Gegenstandssammlung, die Kernstück von Diablo III ist, erhält eine Struktur.

Zunächst schenkt er euch die Möglichkeit, legendäre Eigenschaften zu extrahieren, die ihr wohl mit am häufigsten verwenden werdet. Damit könnt ihr diese Eigenschaft einer Sammlung hinzufügen, die euch gleichzeitig eine Chronik eurer erworbenen Mächte bietet. So könnt ihr euren Helden mit dieser legendären Eigenschaft ausrüsten, ohne den entsprechenden Gegenstand anlegen zu müssen. Das heißt, dass ihr endlich all diese Gegenstände in eurer Beutetruhe loswerden könnt, die ihr „für den Fall der Fälle“ aufgehoben habt. Ihr werdet aus drei Kategorien jeweils eine Eigenschaft ausrüsten können:

  • Waffen
    • Beinhaltet sämtliche Gegenstände für Waffenhand sowie Nebenhand, einschließlich Schilde, Mojos, Köcher und dergleichen.
  • Rüstung
    • Dies ist so ziemlich alles andere: Handschutz, Beinlinge, Fußschutz, Brustpanzer, Gürtel, Armschienen, Schulterschutz und Kopfschutz.
  • Schmuck
    • Ringe und Amulette.

Charaktere können nur Eigenschaften von Gegenständen ausrüsten, die ihre Klasse normal anlegen kann. Die Eigenschaft wird außerdem zu ihrem Höchstwert extrahiert. Damit habt ihr die Qual der Wahl, ob ihr nun einen Gegenstand mit einer guten Mischung aus Attributen anlegen oder ihn opfern wollt, um eine Eigenschaft maximal auszureizen. Eigenschaften können aus legendären Gegenständen beliebiger Stufe extrahiert werden. Schließlich braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, falls eine bestimmte Eigenschaft allmählich langweilig wird. Ihr könnt jederzeit beliebig zwischen den Eigenschaften in eurer Sammlung wählen, wenn ihr euch zu Kanais Würfel begebt.

Nehmen wir beispielsweise an, dass ihr endlich den fantastischen legendären Gegenstand erbeutet habt, der maßgeblich für euren Build ist, dass aber die Werte nicht sonderlich gut ausgefallen sind. Wenn er nur diesen einen wichtigen Wert noch gehabt hätte, wäre er vielleicht nicht bei Haedrig auf dem Amboss gelandet. Vielleicht bereut ihr eine Verzauberung, die ihr vorgenommen habt, oder wünscht euch, dass euer seltener Schmelzofen ein uralter wäre. Mit ein bisschen Anstrengung und viel Glück könnt ihr diese Situationen noch retten. Mit Kanais Würfel könnt ihr legendäre Gegenstände umschmieden. Dabei werden alle Werte auf dem Gegenstand neu ausgewürfelt, so als ob er gerade erst fallen gelassen worden wäre. Verzauberungen werden dabei ebenfalls entfernt. Dazu gehört auch eine Chance, dass er als uralt ausgewürfelt wird, doch aufgepasst: Wenn ihr einen uralten Gegenstand umschmiedet, besteht keine Garantie, dass er ein solcher bleibt.

Kanais Würfel kann noch allerhand Nützliches. Ihr könnt damit die Stufenanforderung eines Gegenstandes entfernen, Edelsteine und Handwerksmaterialien von einer Sorte in eine andere umwandeln und Setgegenstände in ein anderes Teil des gleichen Sets umwandeln. Wir überlassen es euch, zu bestimmen, wie ihr diese neuen Funktionen am besten nutzt!


Nicht nur eine Legende, sondern eine Hommage

Zu Kanais Würfel gehört noch mehr als eine Hintergrundgeschichte und bestimmte Funktionen. Wir wussten zwar schon immer, dass wir den Horadrim-Würfel in irgendeiner Form in Diablo III implementieren wollten. Aber mit den Ereignissen, die ihn zu Kanais Würfel gemacht haben, konnten wir nicht rechnen.

Kevin Kanai Griffith war ein geschätztes Mitglied der Blizzard-Familie und langjähriger Diablo-Fan. Er kam als Grafiker für das World of Warcraft-Team 2005 zu Blizzard, und man kann seine Arbeit in den Erweiterungen The Burning Crusade, Wrath of the Lich King und Mists of Pandaria sowie im World of Warcraft-Sammelkartenspiel begutachten. Als wir das Team von Diablo III zusammenstellten, kam Kevin dazu und hat im ursprünglichen Spiel Zeichen gesetzt. Ihm sind zahlreiche vielfältige und stimmungsvolle Umgebungen zu verdanken, die ihr bestimmt wiedererkennen würdet.

Kevin hat auch während und nach der Veröffentlichung von Reaper of Souls weiterhin wunderschöne Umgebungen und Diablo-Festtagsgrafiken kreiert. Er war immer ein aktiver Teil der Community, sowohl innerhalb der Firma als auch außerhalb. Er hat wöchentliche Zeichengruppen organisiert, aber zum Beispiel auch seine Freunde dazu angeregt, zusammen Spiele zu spielen. Kevin war ein großartiger Mentor für alle in seinem Umfeld, und die Zusammenarbeit mit ihm war fantastisch. Sobald er im Raum war, musste man sich einfach für seinen Job begeistern.


Tragischerweise wurde bei Kevin im Februar 2012 eine sehr seltene Krebsart festgestellt, ein alveoläres Weichteilsarkom. Kevin blieb während der gesamten strapaziösen Behandlung guter Dinge und arbeitete so gut er konnte weiter an Diablo III. Dabei war er Vorreiter für Umgebungsfeatures wie das Wetter oder die Tag-/Nachtzyklen im Abenteuermodus. Er kämpfte tapfer, doch wir haben unseren geschätzten Kollegen und Freund am 17. Oktober 2014 verloren. Sein Gedankengut und sein Vermächtnis werden für immer fortbestehen in den Spielen, die er mit seiner fantastischen Kunst geehrt hat – und in den Herzen aller, die die Ehre hatten, ihn kennen zu dürfen.

Du fehlst uns, Kevin. Dieser Würfel ist für dich.


Kanais Würfel erwartet euch …

Kanais Würfel ist ein umfassendes Feature von Patch 2.3.0, das die Grundlagen von Diablo III komplett umkrempeln wird. Uns war sehr daran gelegen, euch die berührende Geschichte hinter diesem mächtigen Spielsystem und der In-Game-Würdigung eines besonderen Menschen, der wahrlich ein König unter den Sterblichen war, zu vermitteln.

Auf welchen Aspekt von Kanais Würfel seid ihr am meisten gespannt? Welche legendären Eigenschaften möchtet ihr unbedingt kombinieren? Erzählt es uns in den Kommentaren oder schaut auf dem öffentlichen Testrealm vorbei und probiert es aus, falls noch nicht geschehen! Wir freuen uns auf euer Feedback.

Quelle: Battle.net

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de