Diablo 3 Battle.net: Neuer Warden sorgt für massenhaft Bans

von Norbert Raetz, Donnerstag, 29.05.2014, 17:01 Uhr

Blizzard macht Ernst und räumt im Vorfeld der Tests für den kommenden Diablo 3 Reaper of Souls Content Patch 2.1 mit einer neuen Version des Warden Clients unter den Bottern und Cheatern im Battle.net auf. Das kann man jetzt in diversen Foren wie z.B. bei Reddit lesen, die von zahlreichen Banns für das Benutzen unerlaubter Software berichten, die vom Anti-Cheating Tool zuvor nicht geahndet wurden.


Diablo 3 Battle.net: Neuer Warden sorgt für massenhaft Bans

Der neue Warden lässt grüssen: Gebannter Bot-Account


Obwohl mit der ersten Erweiterung RoS nun alle wertvollen Items accountgebunden sind, erfreuen sich Farmbots für leicht erreichbare unique Mobs wie Sarkoth oder für Gold sowohl bei normalen Spielern wie auch bei professionellen "Chinafarmern" nach wie vor grosser Beliebtheit. Dieser Umstand hat Blizzard wohl dazu veranlasst, wegen der demnächst erscheinenden Seasons, Leaderboards & Tiered Rifts deutlich härter durchzugreifen und die hauseigene Wächter-Software aufzurüsten. Auch wenn sich das Cheaten nie vollständig unterbinden lässt, ist dieser Schritt auf jeden Fall begrüssenswert, denn wer möchte schon in einer brandneuen kompetitiven Umgebung spielen, die gleich von Cheatern dominiert wird.

Quelle: Reddit

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de