Diablo 3: Alles zu den neuen Spielschwierigkeitsgraden

von Norbert Raetz, Samstag, 05.04.2014, 18:05 Uhr

Bei der Neukonzeption der ersten Diablo 3 Erweiterung Reaper of Souls haben sich die Entwickler auch der klassischen Spielschwierigkeitsgrade (Normal, Alptraum, Hölle & Inferno) sowie der alten Systeme wie Mut der Nephalem oder Monsterstärke angenommen und sie einer Generalüberholung unterzogen, die an die Spielschwierigkeitsgrade der Diablo 3 Konsolenversion angelehnt ist.

Diablo 3 RoS: Schwierigkeitsgrade

Die 5 neuen Stufen lösen das alte Monsterstärke/Mut der Nephalem-System ab:
Normal, Hard, Master, Expert & Torment (1 – 6)


Hintergrund ist vor allem die grössere Benutzerfreundlichkeit, denn wer will schon erstmal eine Tabelle raussuchen müssen, um zu erfahren wie stark die Monster beispielsweise bei MS5 sind. Man dreht bei einer Stereoanlage ja auch den Lautstärkeknopf nach Gefühl lauter oder leiser, ohne sich um die resultierenden Dezibel-Werte zu kümmern. Auch die bessere Kontrolle über das Spiel als Ganzes spielt hier eine grosse Rolle.

In unserem neuen Wikiartikel Alles zu den neuen Diablo 3 Schwierigkeitsgraden findet ihr jetzt alle Infos zum neuen System inklusive einem grossen Chart (für PC), in dem alle mit Bezug auf die Spielschwierigkeitsgrade relevanten Daten wie Erfahrung, Dropraten, Gold usw. in einer praktischen Gesamtübersicht zusammengefasst sind!

Zum Wikiartikel "Alles zu den neuen Diablo 3 Schwierigkeitsgraden" »

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de