BlizzCon 2013: Reaper of Souls Interview mit den Entwicklern

von Norbert Raetz, Sonntag, 10.11.2013, 18:30 Uhr

Quasi in Windeseile ist auch die BlizzCon 2013 schon wieder vorbei, und wir konnten einige neue Infos zu den Features der kommenden Diablo 3 Erweiterung Reaper of Souls mitnehmen. Offen geblieben sind detaillierte, "spruchreife" Infos zu Paragon 2.0, Loot 2.0, Clan-Support, Trading nach dem Wegfall des Auktionshauses und zur Ladder, die Blizzard aber hoffentlich in den nächsten Tagen und Wochen in Form von Blogs nachreichen wird.


BlizzCon 2013 Diablo 3 RoS Team


Nichtsdestotrotz hat es sich unser MrJones nicht nehmen lassen, "nachzuhaken" und Diablo 3 Game Director Josh Mosqueira und Art Director Christian Lichtner ein paar interessante Fragen zu RoS zu stellen, die während der Panels nicht auftauchten. Auf der folgenden Seite lest ihr also unser BlizzCon 2013 Interview zu Diablo 3 RoS. Viel Spass bei der Lektüre!


Das folgende Interview führten wir von Diii.de auf der BlizzCon 2013. Unsere Gesprächspartner waren Diablo 3 Game Director Josh Mosqueira und Art Director Christian Lichtner ("Lightner" gesprochen übrigens ;)).

Im allerersten Diablo 3 Gameplay Video von 2008 gab es eine Spielszene, in der der Hexendoktor Heuschrecken auf seine eigenen Zombiehunde gezaubert hat, die dann von den Hunden in der Gegnermeute verbreitet wurden (ähnlich einer Krankheit). Wird es mit Hinblick auf Loot 2.0 und dessen Itemboni möglich sein, Skills auf diese Weise zu kombinieren (Stichwort Skill-Synergien)?

Das ist eine sehr gute Frage! Ich kann mich jetzt nicht an diese Szene erinnern, aber lass mich das Thema Skill-Synergien in RoS anhand der Fähigkeiten des neuen Kreuzritters erläutern. Ungefähr die Hälfte seiner Skills beeinflussen sich in einer bestimmten Weise untereinander. Das betrifft insbesondere die Kombination von Nahkampffähigkeiten und Zaubern mittlerer Reichweite.

Ok, wird es mit Loot 2.0 denn trotzdem noch Item- oder Setboni geben, die solche Skill-Synergien auch für andere Klassen möglich machen?

Nicht so explizit wie beim genannten Hexendoktor-Beispiel, aber so ungefähr. Synergien werden sich automatisch durch die neuen Itemboni ergeben, die zu neuen Charakter-Builds animieren. Da werden eine Menge Dinge machbar, die vorher nicht möglich waren oder wegen Ineffizienz links liegen blieben.

In Diablo 2 gab es einige "übermächtige" unique Items wie z.B. den Windforce-Bogen, den jeder wegen seinem gottgleichen Schaden haben wollte. Wird es solche extrem seltenen "Überitems" auch in Loot 2.0 geben?

Das primäre Ziel von Loot 2.0 und die darin enthaltenen legendären Items ist Build-Vielfalt. Der Spieler soll animiert werden, soviel legendäre Items oder Sets wie möglich zu sammeln, um eine grosse Anzahl der durch die Itemboni modifizierten Skills und Effekte für sich nutzen zu können. Einzelne "Überitems" à la Windforce wird es also nicht geben, aber bestimmte Setboni werden sehr mächtig sein und in diese Richtung zielen.

In Diablo 2 konnten auch magische "blaue" Items sehr mächtig sein, da die Werte bestimmter Einzelstats höher ausfallen konnten als auf den raren "gelben" oder unique Items. Man denke z.B. an den Cruel Thunder Maul of Quickness, den man mit Glück sogar direkt beim Händler am Ort kaufen konnte. Wie sieht es diesbzüglich in Reaper of Souls aus?

Auch wenn das bisher zu Loot 2.0 Gezeigte einen anderen Eindruck vermittelt, werden wir auf jeden Fall darauf achten, dass es eine gesunde Balance unter allen Items gibt, egal ob blau, gelb, legendär oder Set. Darüber hinaus sollen – wie man auch an den primären und sekundären Itemstats während des Gameplay Panels sehen konnte – sämtliche gefundenen Items langlebiger sein als zuvor.

Werden sich die Itemstat-Verbesserungen mit Loot 2.0 (Stichwort "Smart Loot") auch beim Crafting widerspiegeln, d.h. fallen die selbst hergestellten Gegenstände dann ähnlich gut aus?

Mit dem Wegfall des Auktionshauses kommt dem Crafting eine grössere Rolle zu als bisher. Wir sind zwar noch beim Tunen des Crafting, aber es wird dann auch beim Craften definitiv eine "Smart Loot" Komponente geben, die sicherstellt, dass die Ergebnisse nicht aus der Rolle fallen.

Die Mini-Dungeons und Keller in Classic Diablo 3 waren grösstenteils langweilig. Es gab kaum nennenswerte Events, die Monster dort waren zu schwach und die Beute meist schlecht. Hier wäre doch grosses Potential für ein Update, um sie zu lukrativen Farmspots zu machen, oder?

Sicherlich, aber momentan konzentrieren wir uns auf die Nephalemportale als Alternative zu Dungeon-Farming. Wann immer ihr ein Portal seht, solltet ihr dort hineingehen wollen weil fette Beute winkt. Hinzu kommt, dass die Nephalemportale zufallsgeneriert sind und ständig neue Settings bieten, was bei den alten Dungeons und Kellern in der Welt nicht der Fall wäre.

In RoS werden die Akt 5 Maps im Gegensatz zu Akt 1 bis 4 in Classic Diablo 3 komplett zufallsgeneriert sein. Werdet ihr hier noch nacharbeiten und die Generierung von Akt 1 bis 4 entsprechend überarbeiten?

Momentan fokussieren wir unsere Energie auf Akt 5, um ihn so gut wie möglich zu machen. Mit Ausnahme von Dungeon-Optimierungen wird also in Akt 1 bis 4 vorerst alles beim Alten bleiben. Wir haben jetzt aber den komplett offenen Abenteuermodus und die Kopfgelder, die diese Schwäche bezüglich Zufälligkeit wettmachen sollten. Es wird in Akt 1 bis 4 jedoch auch noch einige neue Events geben.

Das Auktionshaus ist bald weg und es kamen nun Fragen nach alternativen Handelsmöglichkeiten auf. Wie wird man künftig in Diablo 3 handeln, neben den üblichen Tradeforen auf Fanseiten? Wird es später eine spezielle Unterstützung für das Handeln im Spiel geben?

Beim Launch werden wir uns auf "Old School" Trading (via Chats) fokussieren. Wenn wir ein Tool einbauen würden, das das Player Trading vereinfacht, haben wir letztlich wieder dieselben Probleme wie vorher beim Auktionshaus, d.h. der Spieler handelt um an die besten Items zu kommen anstatt selber zu spielen. Das Handeln via Foren ist schön und gut, aber wir müssen wirklich aufpassen, dass wir die eigentliche Spielerfahrung – das selbstständige Finden von Items – nicht erneut durch unbedachte Schritte zerstören.

Viele Spieler sind der Meinung, dass der Softcore Modus aktuell zu leicht ist, da es für das Sterben keinerlei Strafen wie früher bei Diablo 2 gibt (Erfahrungspunkte- oder Gold-Abzug).

Zunächst einmal haben wir die Spielschwierigkeit (vormals Monsterstärke) in RoS komplett überarbeitet und neu ausbalanciert. Da ist von Leicht bis Sehr Hart alles dabei. Was Strafen für das Sterben angeht, müssen wir mal sehen. Diablo 3 ist ein schnelles, actionreiches Spiel und das Sterben beim Spielen am Limit ganz natürlich. Einige Spieler fänden Strafen für Tode toll, andere wiederum nicht. Wir diskutieren das.

Gibt's was Neues zum Ladder-System in Diablo 3?

Ja, man kann Leitern hinaufklettern… (Gelächter)

Ok, einen Versuch war's wert :) Nächste Frage: Viele Spieler wünschen sich mehr Kontrolle über die von ihnen beschworenen Diener. Hexendoktoren würden beispielweise gerne selbst den Zeitpunkt bestimmen, wann ihr "Rastloser Gigant" Amok läuft. Habt ihr mal darüber nachgedacht, weitere Kontroll-Buttons einzubauen?

Ja, das haben wir schon diskutiert. Es ist eine tolle Idee, aber in einem so schnellen, actionreichen Spiel wie Diablo 3, wo es neben den 6 Skills noch zusätzliche Cooldowns gibt, die es zu beobachten gilt, wollen wir nicht mehr Micromanagement hinzufügen als unbedingt erforderlich.

In Diablo 2 konnte man teils gezielt unique Items farmen, z.B. den Windforce-Bogen beim Mini-Boss Pindleskin. Wird es in RoS auch einzigartige Monster oder Bosse geben, die eine bestimmte Loottabelle besitzen, so dass man bestimmte Items ganz gezielt farmen kann?

Derart fixierte Boss-Runs wird es in RoS nicht geben. Auf der anderen Seite ist nicht alles rein zufällig. Zum Beispiel besitzt in RoS jeder Boss beim First Kill eine Chance, ein oder zwei legendäre Items fallen zu lassen. Das wäre also eine gute Quelle für legendäre Beute. Woher ein bestimmtes Legendary kommt – ob von Belial oder aus einem einfachen Fass – wird man nachher aber nicht sagen können. Wir wollen nicht, dass ihr bestimmte Monster nonstop farmt, aber wir wollen auch nicht, dass ihr gar keine unique Monster farmt. Auch hier gilt es, die richtige Balance zu finden.

Wird es eine Reaper of Souls Beta geben?

Wahrscheinlich.. (Lachen)

Wir bedanken uns für das Gespräch. Auf Wiedersehen!

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de