Diablo 3: Rob Pardo über Jay Wilsons Abschied

von Norbert Raetz, Sonntag, 20.01.2013, 15:47 Uhr

Der nun scheidende Diablo 3 Entwicklerchef Jay Wilson ist wahrlich nicht zu beneiden. Als letzte Instanz in allen das Spiel betreffenden Designentscheidungen hat er in den Augen zahlreicher Fans trotz der Nachbesserungen in den letzten Monaten insgesamt gesehen versagt und wurde entsprechend mit viel Hohn und Spott bedacht.

Zur Seite gesprungen ist ihm nun Rob Pardo, seines Zeichens Game Design Vizepräsident bei Blizzard und ausführender Produzent von Diablo 3. Er hat Jay Wilson einst für das Diablo 3 Projekt angeheuert und lobt ihn sowohl in seiner Eigenschaft als (Ex-)Teamleiter als auch ganz allgemein als kompetenten Game Designer. Er wird, so Pardo, auch in Zukunft eine grosse Karriere bei Blizzard vor sich haben. Es geht hier zwischen den Zeilen aber auch um Schadensbegrenzung in eigener Sache, denn als Vizepräsident und Chef von Wilson trägt Pardo letzlich die Verantwortung für die kritischen, globalen Entscheidungen, seien es nun (vorerst) gestrichene Features oder eben auch der Stellenwert des sehr kontroversen Echtgeld-Auktionshauses, das in den Augen vieler Fans auf dem besten Wege ist, den ungezwungenen Spielspass und damit das Franchise in seiner ursprünglichen Form zu zerstören.

Rob Pardos Stellungnahme lest ihr auf der nächsten Seite. Er sagt u.a. auch, dass die Fans ein noch besseres Diablo 3 verdienen und man alles dafür tun wird, um dies zu verwirklichen. Wir sind also sehr gespannt, was uns in den nächsten Monaten und insbesondere in der ersten Erweiterung erwartet, die Pardo höchstselbst ja bereits als das nächste grosse "Diablo-Ding" (in 2013) bezeichnete.


This thread saddens me greatly. I know that the Battle.net forums have earned a reputation for rough justice, but I do not believe justice is being served by how people are speaking about Jay’s departure from Diablo III.

I am very proud of the Diablo franchise and what the team was able to accomplish with Diablo III. As a gamer I have enjoyed the game and played for many, many nights with friends and family. I’m not, however, going to use that as an excuse. The Diablo community deserves an even better game from Blizzard and we are committed to improving it. We have a talented team in place and have no intention of stopping work on Diablo III until it is the best game in the franchise.

I’m the only person in this thread who has actually worked with Jay. I hired Jay to head up the Diablo project and had the pleasure of getting to work with him, both in building the team and designing the game. He has great design instincts and has added so much to the franchise with his feel for visceral combat, boss battles, and an unparalleled knack for making it fun to smash bad guys. I’ve worked with many, many designers at Blizzard and Jay is one of the best. He has a great career at Blizzard ahead of him and I guarantee that you will enjoy Jay’s game designs in future Blizzard games.

If you love Diablo as much as we do, then please continue to let us know how you feel we can improve the game. If you still feel the need to dish out blame, then I would prefer you direct it at me. I was the executive producer on the project; I hired Jay and I gave him advice and direction throughout the development process. I was ultimately responsible for the game we released and take full responsibility for the quality of the result.

Quelle: Diablo 3 Forum

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de