Probleme mit Diablo 3 und Linux oder doch nur Cheats?

von Thomas Hinsberger, Dienstag, 03.07.2012, 14:24 Uhr

Die erste Welle der Entrüstung war groß, witterte man doch sofort einen Skandal, als sich die ersten Linux-User im offiziellen Forum zu Wort meldeten und sagten, sie seien wegen der Nutzung unerlaubter Drittprogramme von Blizzard gebannt worden. Zur Erklärung:

Wenn ihr Diablo 3 unter Linux spielen wollt, dann müsst ihr dort einen Emulator wie z.B. Wine nutzen, welcher euch das Starten von Windows-Programmen ermöglicht. Die Theorie hinter diesen Banns ist also, dass das von Blizzard genutzte Sicherheitsprogramm Warden bei der Nutzung eines solchen Emulators eine Falschmeldung produziert hat, welche nun zum Bann der Linux-User führte. Denn bisher hat Blizzard das Spielen der Spiele unter Linux zwar nicht offiziell unterstützt, man hat es aber toleriert und erlaubt.

Wie steht es nun in diesen Fällen? Laut Bashiok, der sich dazu im offiziellen Forum äußerte, mehr als eindeutig. Man habe, so der CM, diverse Systeme mit diversen Programmen getestet und nie eine falsche Positivmeldung erhalten. Er könne zwar nicht näher auf die Details eingehen, aber bei den betreffenden Usern sei der Grund für den Bann sehr klar und habe nichts mit Linux zu tun.

Er schließt sein Posting mit den Worten "Das Spiel unter Linux zu spielen, obwohl wir es nicht offiziell unterstützen, wird nicht zu einem Bann führen – Cheaten sehr wohl."

Quelle: offizielles Forum

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de