Diablo 3: Wechseln von Ausrüstung mit Magiefundbonus

von Norbert Raetz, Dienstag, 03.07.2012, 18:30 Uhr

Soeben hat Blizzard den Entwickler-Blog zum Magiefund-Bonus veröffentlicht, den ihr nachfolgend verlinkt findet und zu dem Blizzard gerne euer Feedback hören würde. Danke für die Hinweise aus unserer Community!

Seit dem Erscheinen hat es sich zu einer gängigen Praxis entwickelt, einen Satz Ausrüstung mit Magiefundbonus (MF) im Inventar zu behalten und kurz vor einem Kill einzuwechseln. Im Grunde genommen haben wir kein Problem damit und finden nicht, dass das Spiel zerstört wird, wenn die Leute mehr Magiefundboni für ihre getöteten Gegner erhalten. Allerdings gefällt diese Vorgehensweise vielen Spielern nicht, obwohl sie aufgrund ihrer Vorteile zu reizvoll ist, um sie zu ignorieren. Da hier wirklich alle eine Lösung wollen, möchten wir eure Meinung dazu hören, wie sie aussehen könnte.

Dabei solltet ihr daran denken, dass wir bei Einführung einer Methode zur Einschränkung von Ausrüstungswechseln im Kampf gleichzeitig nach Möglichkeiten suchen werden, wie Spieler zum Ausgleich einen zusätzlichen MF-Bonus erhalten können.

Nachfolgend findet ihr die momentan angedachten Lösungen, zu denen wir gerne eurer Feedback und eure Meinungen hören würden:

Option 1: Festlegen einer Begrenzung für Magiefundboni
Wir könnten eine MF-Begrenzung zwischen ca. 100% und 200 % einführen. Da Mut der Nephalem 75% bietet, würdet ihr zum Erreichen der Begrenzung zwischen 25 und 125% benötigen. So könnte jeder eine Möglichkeit finden, die MF%-Begrenzung seiner Ausrüstung zu erreichen, und dann aufhören.

Vorteile: Sorgt für ein Spiel, bei dem es um das Erreichen der MF%-Begrenzung geht, was manchen Spielern gefällt. Darüber hinaus wird das Wechselproblem für Spieler gelöst, die über genügend Ausrüstung zum Erreichen der Begrenzung verfügen. Wenn ihr Wert auf Effizienz legt und gerne Ausrüstung wechselt, habt ihr die Möglichkeit dazu. Mögt ihr die Vorgehensweise nicht, fühlt euch aber „gezwungen“, könnt ihr versuchen, stattdessen die neue Begrenzung zu erreichen.

Nachteile: Je nachdem, wie die Begrenzung festgelegt wird, verringert sich eventuell der Ausrüstungswechsel nicht und Spieler, die nicht wechseln möchten, fühlen sich gezwungen, es zu tun. Außerdem wird so ein höchst wichtiger Wert herabgesetzt – und begehrte Werte bedeuten begehrte Ausrüstung, durch die sich die Jagd nach Gegenständen abwechslungsreicher gestaltet.


Option 2: Langsame Anpassung des Magiefundbonus
Wenn Ihr einen Gegenstand mit Magiefundbonus ausrüstet, ändert sich euer MF% nicht sofort, sondern „bewegt“ sich langsam – beispielsweise 1% alle drei Sekunden – auf den Zielwert zu. Nach dem Öffnen eurer Charakterdetails seht ihr in diesem Fall, wie die Zahl sich ändert: 8%… 9%… 10%. Obwohl ihr theoretischerweise für den Todesstoß zu Ausrüstung mit Magiefundbonus wechseln könntet, um ein paar zusätzliche Prozentpunkte zu erhalten, ist diese Vorgehensweise wahrscheinlich nicht sinnvoll.

Vorteile: Ihr könnt sehen, wie sich eure Werte aktualisieren. Ermöglicht euch trotzdem, eure Ausrüstung beim Erhalt einer Verbesserung zu wechseln, ohne dass ihr ein schlechtes Gewissen haben müsst, den Gegenstand anzulegen.

Nachteile: Löst eventuell das Problem für Spieler nicht, die unbedingt ein paar zusätzliche MF% erhalten möchten. Je nach Geschwindigkeit könnten manche Spieler Gegenstände in den letzten 20 Sekunden eines Kampfs einwechseln, obwohl sie es vielleicht gar nicht möchten.


Option 3: Durchschnittlicher oder niedrigster MF% der letzten 5 Minuten
Wir könnten euren MF% alle 30 Sekunden abfragen und einen dynamischen Mittelwert erstellen oder den niedrigsten MF% eures Charakters der letzten Minuten verwenden.

Vorteile: Viele der Vorteile der zweiten Option, jedoch verbunden mit einer schwierigeren Umsetzung. Ermöglicht euch trotzdem, Ausrüstung beim Erhalt einer Verbesserung zu wechseln, was äußerst positiv ist.

Nachteile: Schwierig wiederzugeben. Dies müsste auf der Detailseite erfolgen, allerdings könnte es während des normalen Spiels problematisch sein, den „dynamischen Mittelwert“ zu erkennen, sodass ihr ihn nachsehen müsstet. Da der Magiefundbonus bereits ein heikler Wert ist, würden sich versteckte Regeln zu seiner Änderung negativ auswirken.


Option 4: Dreiminütige Deaktivierung eures MF% nach einem Ausrüstungswechsel
Nach dem Wechseln von Ausrüstung wird euer Magiefundbonus drei Minuten lang deaktiviert.

Vorteile: Sehr effektiv, um Ausrüstungswechsel zu verhindern, dennoch ist ein Wechsel beim Finden einer Verbesserung möglich. Die Dauer von drei Minuten ist wahrscheinlich kurz genug, um nach dem Sieg über eine Gruppe von Elitegegnern und dem Erhalt einer Verbesserung diese zu verwenden und bis zum Erreichen der nächsten Gruppe euren Magiefundbonus wieder aktiviert zu haben.

Nachteile: Nicht mit dem System vertraute Spieler wissen eventuell nicht, warum ihr Magiefundbonus als 0% erscheint. Dieses Problem könnten wir lösen, indem wir die 0% farbig und mit einem Tooltipp darstellen, der einen Countdown bis zur erneuten Aktivierung und den nach Ablauf der Zeit verfügbaren Bonuswert enthält.


Option 5: Ausrüstungswechsel beeinflusst Mut der Nephalem
Eine ganze Reihe von Lösungen umfasst eine Beeinflussung von Mut der Nephalem. Beispielsweise könnten wir einen Stack von Mut der Nephalem entfernen, wenn ihr einen Ausrüstungsgegenstand wechselt.

Vorteile: Verhindert Ausrüstungswechsel nur für den letzten Kill, behält diese Vorgehensweise aber trotzdem als Option bei.

Nachteile: Manche Spieler verlieren unter Umständen zufällig einen Stack. Dieses Problem könnten wir mit einer Bestätigung umgehen, allerdings kosten euch spielunterbrechende Pop-ups eventuell euren Charakter. Außerdem würden Co-op-Spieler die Synchronisation verlieren. Eine Person wechselt eventuell Ausrüstung und verliert einen oder zwei Stacks. Geschieht dies vor einem Bosskampf, möchte sie vielleicht noch zwei Gegnergruppen erledigen, was aber unter Umständen die anderen Mitglieder nicht wollen. Letztendlich könnte diese Lösung also zu recht angespannten Situationen bei Co-op-Spielen führen. Außerdem würden zwei Systeme eng miteinander verbunden, was normalerweise nicht so gut funktioniert wie eine lockere Verknüpfung. Mit anderen Worten: Änderungen am „Mut der Nephalem“- oder Magiefundbonus-System (oder Systemen, die mit diesen beiden verbunden sind) gestalten sich schwierig, da beide betroffen wären.

Natürlich besprechen und testen wir die Durchführbarkeit dieser Optionen intern, würden dazu aber auch gerne eure Meinung hören. Sagt uns, welche Ansätze euch gefallen, ob ihr etwas Bestimmtes daran mögt oder nicht mögt, und nennt uns die Gründe für eure Entscheidung. Uns hilft es sehr zu wissen, wie ihr persönlich zu den verschiedenen Lösungen steht.

Wir werden die Kommentare zu diesem Artikel sperren, um die Rückmeldungen an einem Ort zu sammeln. Diskutiert über eure Vorschläge also bitte im unten verlinkten Forum-Thread.


Quelle: Diablo 3 Blog

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de