Kampf gegen Bots: Einstweilige Verfügung gegen Bossland erwirkt

von Thomas Hinsberger, Mittwoch, 20.06.2012, 13:18 Uhr

Die Bossland GmbH ist wohl so gut wie jedem WoW-Spieler ein Begriff, machte sie doch schon des öfteren Schlagzeilen durch ihren Schlagabtausch mit Blizzard vor Gericht. Die Firma bietet seit Jahren Bots zum Kauf an, welche in WoW z.B. zum Farmen benutzt werden können. Blizzard hingegen versucht, ebenfalls seit Jahren, diesen Verkauf zu unterbinden.

Nun hat genau dieser Konflikt auch die Gefilde Sanktuarios erreicht, denn Blizzard hat aktuell eine einstweilige Verfügung gegen den Vertrieb des Bots Demonbuddy durch die Bossland GmbH erwirkt. Diese Verfügung wurde vom Amtsgericht Hamburg erlassen und beinhaltet einen Streitwert von 250.000€, welchen Bossland beim Verstoß gegen die Verfügung berappen müsste.

Nach der ersten Bann-Welle in der letzten Woche scheint Blizzard also den Kampf gegen Bots weiter voran zu treiben. In der nächsten Woche wird es dann vermutlich einen Anhörungstermin zu diesem Verfahren geben. Bis dahin darf Bossland den Bot auf jeden Fall nicht anbieten.

Quelle: Einschlägiges Bossland Forum – Hier gibt es die einstweilige Verfügung als PDF

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de