Diablo 3: Jay Wilson im Interview bei AtomicPC

von Norbert Raetz, Freitag, 04.05.2012, 16:14 Uhr

Und ein weiteres Diablo WikiDiablo 3 Interview mit Game Director Jay Wilson, das während der australischen Presetour stattfand, ist jetzt von den Kollegen von AtomicPC veröffentlicht worden.

Nachfolgend wieder das Wichtigste stichpunktartig zusammengefasst:

  • Endspiel
    • Die Monster in Akt 1 haben Stufe 61, in Akt 2 Stufe 62 und in den Akten 3 & 4 Stufe 63. Und jedes von denen besitzt Tier-Items ("Sets"), die nur sie fallen lassen können, also 3 Tiers insgesamt (Anm. d. Red.: Mit 3 Leveln Vorsprung vor dem Spieler (Stufe 60) und 4 unterschiedlichen magischen Eigenschaften bei den Bosspacks muss "Inferno" in Akt 3 & 4 wirklich erbärmlich hart sein).
  • Immer Online
    • Diablo 2 ist ursprünglich ein kooperatives Spiel, aber den Spielern war offenbar garnicht bewusst dass es eine Online-Komponente hatte. Ausserdem gab es eine Vielzahl von Sicherheitsproblemen – es war in der Tat sehr einfach, die Server zu hacken.
  • Das Geheime Kuh-Level und Easter-Eggs
    • Tatsächlich gibt es ein WIRKLICH dickes Easter-Egg im Spiel, aber ich werde nicht verraten was es ist …
  • Skill-Interface
    • Die Spieler haben teilweise nicht verstanden, wie sie mit all den Systemen interagieren sollen. Es war fast so als wollten sie sagen: "Wenn ich die Skills Kategorien zuordnen könnte, dann würde ich sie verstehen."
    • Der Spass besteht darin das Spiel zu spielen, und nicht darin herauszufinden wie man es spielt.
    • Wir machen Spiele die im Kern "Hardcore", aber auch leicht zugänglich sind. Deswegen wird man auch nie beide Lager vollständig zufrieden stellen können.
  • Echtgeld-Auktionhaus und Item-Ökonomie
    • Es ist alles Mathematik – ihr WERDET gute Items finden. Es ist möglicherweise nicht das Item das ihr braucht, aber ihr werdet sie finden. Dann könnt ihr sie ins Auktionshaus stellen.
    • Ursprünglich gab es eine Einstellgebühr, und wir fanden schliesslich eine Möglichkeit darauf zu verzichten. Die Spieler werden also kein Geld mehr ins AH investieren müssen, wenn sie es nicht wollen.
  • WASD und Maussteuerung
    • Charaktere die sich entlang von acht Achsen bewegen – das funktioniert zwar, ist aber nicht sonderlich spannend. Es fühlt sich schwerfällig an und entspricht nicht Blizzard-Qualität.
    • Der grösste Fehler den man machen kann besteht darin, zwei unterschiedliche Kontroll-Schemata zu implementieren: Man nimmt sich im Prinzip der schwierigsten Sache an und verdoppelt sie.
  • Hardcore
    • Unsere primäre Direktive lautet: "Schade dem Co-Op Spiel nicht".
    • Dadurch dass im HC Modus Spielerleichen nicht mehr plünderbar sind, wirds noch mehr Hardcore. Ganz im Gegensatz zu Diablo 2, denn hier konnten Freunde eure Leiche looten und die Items an euch zurückgeben.

Das komplette englische Interview findet ihr unter dem folgenden Link.

Quelle: AtomicPC

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de