Diablo 3 kommt Anfang 2012 – Ein Kommentar

von Norbert Raetz, Freitag, 10.02.2012, 16:13 Uhr

Die gestrige Activision Blizzard Investoren-Konferenz ist vorbei und hatte für die
Diablo WikiDiablo 3-Fans – auf den ersten Blick – wenig erfreuliche Neuigkeiten. Abermals verkündete der Blizzard-Vertreter Mike Morhaime, dass es das heiss erwartete Spiel nicht mehr im 1. Quartal 2012 schaffen wird, sondern das "Ziel" nun Q2/2012 sei. Mehr zum Releasedatum würde "in den kommenden Wochen" folgen. Dabei dürfte die Nachricht für regelmässige Leser unserer Seite wenig überraschend gewesen sein, denn bereits letzte Woche bekamen wir einen Wink, dass Diablo 3 nicht mehr im März, sondern wohl erst im April erscheinen wird.

Nun fragen sich natürlich viele Spieler (erneut) nach dem Warum. Wir möchten daher die Gelegenheit ergreifen, den Verlauf der Ereignisse bis zum gestrigen Tag zusammenzufassen und ein bisschen hinter die Kulissen eines Spielegiganten blicken, dessen Wohl und Wehe von den Geldgebern a.k.a. Investoren und Aktionäre bestimmt wird. Wie immer erheben wir dabei weder den Anspruch auf Richtigkeit noch Vollständigkeit.



Im vergangenen Jahr schien die Sache zunächst ziemlich eindeutig: Direkt einen Tag nach dem Besuch der Blizzard-Führungsriege in Korea folgte die erste ernüchternde Meldung, dass es Diablo 3 leider nicht mehr in 2011 schaffen wird. "Bald" war zu bald – Diablo III kommt Anfang 2012 in die Läden hiess es von offizieller Seite, und begründet wurde der Schritt damit, dass das Spiel den eigenen hohen Ansprüchen noch nicht genügen würde. Ein findiger Blogger namens "Daeity" deckte dann in einer Schritt-für-Schritt-Recherche einen möglichen Zusammenhang zu den Problemen auf, die man bei der Durchsetzung des neuen (Echtgeld-)Auktionshauses auf dem grossen koreanischen Markt hatte. Die dortige Spielzulassungsstelle ist der Ansicht, dass es sich hier um (verdecktes) Glücksspiel handelt. Der Rest ist mittlerweile Geschichte: Trotz Zugeständnissen wie der Entfernung der Geldauszahlungs-Option wollte das SK Game Rating Board sich auch nach mehreren Anhörungen nicht überzeugen lassen, und erst die komplette Entfernung des Echtgeld-Teils brachte schliesslich im Januar 2012 die wichtige Zulassung, ohne die ein globaler Launch des Spiels unmöglich ist. Zur Erinnerung: Blizzard hatte sich zuvor öffentlich zu einem globalen Launch verpflichtet.

Das letzte Hindernis schien aus dem Weg geräumt und ein Release im Februar möglich, doch schon bald sollten wir erfahren dass sich in der Zwischenzeit im Hintergrund eine Menge getan hatte. Die durch die Korea-Verzögerung zusätzlich gewonnene Zeit hatten die Entwickler genutzt, um weiter am Spiel und dem noch unentschiedenen Runensteine-System zu feilen. Mitte Januar erklärte Game Director Jay Wilson dann in einem langen Blog, was man alles geändert hatte und künftig plane. Das meiste waren allerdings Kleinigkeiten, und den Grossteil der Zeit wird hier wohl das finale Skill- und Runensystem in Anspruch genommen haben. Im Prinzip also nichts wirklich Neues, denn am Runensystem arbeitete man schon lange wie diverse Interviews belegen. Das für das Auktionshaus wichtige Battle.net-Guthaben war ebenfalls rechtzeitig fertig geworden und wurde dieser Tage erfolgreich released. Wäre es also bloß nach diesen Dingen gegangen, hätte ein Release im März drin sein können, wenn man es denn gewollt hätte.

Nun umfasst das Portfolio von Blizzard aber nicht nur Diablo, sondern auch das Echtzeit-Strategiespiel StarCraft 2 und das sehr erfolgreiche MMO World of WarCraft. Letzteres spült die grossen Einnahmen in die Kassen, die die Entwicklung der anderen beiden Franchises finanzieren und geniesst daher höchste Priorität. Der Platzhirsch schwächelt allerdings in der letzten Zeit etwas, denn aufgrund des Alters und der sich ständig wiederholenden Spielkonzepte sind die Abozahlen rückläufig. Hinzu kommt, dass im Dezember 2011 mit Star Wars: The Old Republic der erste wirklich ernst zu nehmende Konkurrenz erschienen ist, der den natürlichen Alterungsprozess zusätzlich beschleunigen wird. Last, but not least, wird auch noch das eigene Produkt Diablo 3 ordentlich an der Casual Gamer Basis knabbern, wenn man nicht vorsichtig ist. Das alles gilt es zu berücksichtigen bevor man so einen hitverdächtigen Blockbuster wie Diablo 3 veröffentlicht.

Den entscheidenden Ausschlag, warum man das Diablo 3 Release vom 1. ins 2. Quartal 2012 verschoben hat, sind daher ganz sicher die nach wie vor sehr guten WoW Abozahlen bis Ende Dezember 2011 gewesen, die nicht weiter zurückgegangen sind. Dank des Todessschwinge-Patches 4.3 konnte der Abwärtstrend gestoppt werden, und die Verkaufszahlen beim WoW Jahrespass (inkl. gratis Diablo 3) waren ebenfalls so gut, dass man das 4. Quartal des Geschäftsjahres 2011 auch ohne Diablo 3 ruhigen Gewissens als erfolgreich verbuchen konnte. Damit stand bereits Anfang Januar fest, dass Diablo 3 nicht mehr im 1. Quartal 2012 erscheinen wird.

Die "schlechten" WoW Abozahlen sind erst ab dem 1. Quartal 2012 zu erwarten, denn dann ist der Patch 4.3 durchgespielt und die nächste Erweiterung "Mists of Pandaria" liegt noch in weiter Ferne. Auf der nächsten Investoren-Konferenz Anfang Mai wird Mike Morhaime daher mit guten News aufwarten wollen, um die zu erwartenden Verluste bei der "Cash Cow" des Unternehmens auszugleichen. Was läge da näher als ganz gross zu verkünden, dass man Diablo 3 Ende April samt Echtgeld-Auktionshaus mit einem neuen Verkaufsrekord gelauncht hat und die Einnahmen hieraus für ein Top-Quartals-/Jahresergebnis 2012 sorgen werden. Des Weiteren wird man auf der Konferenz sehr wahrscheinlich auch den Start der "Mists of Pandaria" Beta "in den kommenden Wochen" in Aussicht stellen, um etwaige Bedenken zu zerstreuen, dass zuviele Spieler mangels Content plötzlich von WoW zu Diablo 3 abwandern.

Es gibt momentan wirklich keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen nur weil es plötzlich "2. Quartal" heisst. Die Diablo 3 Beta geht mit Volldampf voran, und in Kürze werden sowohl das Skill- und Runensystem offiziell vorgestellt als auch der Patch zum Testen des Skill-Anteils erscheinen. Das gab CM Bashiok gestern Abend bereits bekannt. Unsere aktuelle Prognose "April 2012" sehen wir seit gestern abermals bestätigt, und sofern nicht alle Stricke "Last Minute" reissen und unsere Quelle nichts anderes sagt, wird das Spiel dann auch wohl endlich erscheinen. Der persönliche Tipp des Verfassers dieser News ist Dienstag, der 24. April 2012, denn man wird versuchen, den kompletten April zu nutzen und dabei trotzdem seinem Versprechen treu zu bleiben, dass Diablo III Anfang 2012 kommt. Auf die Einhaltung dieser 2011 gemachten Zusage wird Blizzard mit Rücksicht auf seinen Ruf trotz der Umplanungen nun höchsten Wert legen.

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de