Korea Times: Diablo 3 Release noch völlig offen

von Norbert Raetz, Mittwoch, 04.01.2012, 16:04 Uhr

AuktionshausDas Koreanische Game Rating Board (GRB), eine für die Zulassung und Einstufung von Videospielen zuständige staatliche Behörde, sieht in der Entscheidung hinsichtlich des Glücksspiel-Aspektes beim Diablo WikiEchtgeld-Auktionshaus in Diablo 3, auf die eine ganze Legion von Fans gespannt wartet, kein Ende in Sicht. Obwohl den Internetquellen der vergangenen Tage zufolge eine Entscheidung heute fällig gewesen wäre, sagte ein Vorstandssprecher am Dienstag, dass es keine Anzeichen für eine definitive Antwort gibt.

Die Mitglieder des Ausschusses sind sich uneins darüber, wie mit Diablo 3 zu verfahren sei. Grund dafür sind die Informationen über das Echtgeld-Auktionshaus, die der amerikanische Entwickler bisher vorgelegt hat, so der Sprecher. Die virtuelle Versteigerung ermöglicht es Benutzern, während des Spiels Gegenstände zu kaufen und zu verkaufen, was für viele, einschliesslich dem GRB, Glücksspiel gleichkommt. Die umstrittene Auszahlungsfunktion, die Spielgeld in echtes Geld konvertiert, wurde in der jüngsten Wiedervorlage am 22. Dezember deshalb zwar entfernt, aber sie verkompliziert den Prozess nun weiter. Obwohl das nächste Treffen für den gestrigen Mittwoch geplant war (Korea-Zeit), warnte der Sprecher die Fans vor zu grossem Optimismus, denn die Bewertungen fänden jeden Mittwoch und Freitag statt. Wie in der Wiedervorlage beschrieben sei, zögern die Mitglieder des Ausschusses noch.

"Blizzard hat sich mit der öffentlichen Verpflichtung zu einem globalen, regionsübergreifenden Release von Diablo 3 erstmals in seiner Firmengeschichte selbst ein Grab geschaufelt", so die Korea Times. "Da jedes Land dieselbe Software bekommt, hält die Entscheidung des koreanischen Boards den globalen Spielegiganten in Ketten gefangen."

"Im Prinzip sind wir immer einem globalen Release verpflichtet", sagte eine Sprecherin von Blizzard. Sie lehnte es jedoch ab, einen festen Termin für den Release zu nennen. Den Industrieexperten nach folgt diese Art der Geheimhaltung des Veröffentlichungsdatums der Norm der Software-Entwickler, die oft bis zur letzten Minute am Spiel feilen und sich weigern, weniger als ihre ideale Version zu veröffentlichen. In diesem Fall allerdings lieferte das hochkarätige Treffen von Blizzard-CEO Michael Morhaime mit Migliedern des GRB in Korea und die gleich am folgenden Tag gemachte Ankündigung "Bald war zu bald – Diablo 3 erscheint Anfang 2012" der Blogosphäre jede Menge Zündstoff. Spezialisierte Blogs, Fanseiten und die offiziellen Foren weltweit sind mittlerweile voll mit Beiträgen über die Gründe für die wiederholten Verzögerungen. Die meisten von ihnen spekulieren, dass die koreanischen Behörden die internationale Veröffentlichung aufhalten. Mittlerweile hat Diablo 3 den US-Videospiel-Publisher und Entwickler Blizzard ein Jahrzehnt in Anspruch genommen.

So weit also die Korea Times zu den jüngsten Entwicklungen. Uns bleibt derweil nichts anderes übrig, als auf den kommenden Freitag zu warten und zu hoffen, dass es dann endlich eine Entscheidung in dieser Sache gibt – egal ob positiv oder negativ.

Quelle: Korea Times vom 4.1.2012

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de