Diablo 3: Runensteine-System jetzt final?

von Norbert Raetz, Sonntag, 27.11.2011, 17:40 Uhr

Ein Blick auf die aktuellen US-Infoseiten für Diablo WikiRunensteine und Crafting-Materialien lässt vermuten, dass die Entwickler nach langem Hin und Her endlich zu einer Lösung hinsichtlich des Systems gelangt sind.


Mystiker - Rang 7 Runenstein

Die Diablo WikiMystikerin schreddert nicht benutzte Runen, um sie anschliessend in neue,
nicht abgestimmte Runen zu verwandeln


Wenn wir die Tabellen und Diablo WikiMystikerin-Unterseiten für die Herstellung "nicht angepasster" Runen richtig deuten, dann müsste das aktuelle System in etwa so aussehen:

  • "Angepasste" Runen der Farbe Alabaster, Gold, Indigo, Obsidian & Purpur mit den Rängen 1 bis 3 droppen zufällig von Monstern in den Schwierigkeitsgraden Normal, Alptraum & Hölle.
  • "Angepasste" Runen der Farbe Alabaster, Gold, Indigo, Obsidian & Purpur mit den Rängen 4 bis 7 droppen zufällig von Monstern im Schwierigkeitsgrad Inferno.
  • Auf den Skill-Seiten (z.B. Bash) wird gesagt, dass die gelisteten Runenstein-Effekte für Level 60-Charaktere und Rang 4 Runen gelten. Demzufolge müssten die Runen der Ränge 5 bis 7 noch zusätzliche Boni aufweisen, die wahrscheinlich zufällig sind.
  • Wegen der Zufälligkeit kann es beim Sammeln der Runen schnell zu Platzproblemen kommen. Hier kommt jetzt der Mystiker ins Spiel: Alle Runen, die man nicht selbst gebrauchen kann, lassen sich auch in Runen-Grundmaterialien für den Mystiker zerlegen. Dies sind unterschiedlich wertvolle Stäube (z.B. Imbued Rune Dust) und bei den hohen Rängen 5 bis 7 bisweilen sogar legendäre Runestone Cores. Besonders Letztere dürften wegen ihres hohen Handelswertes genügend Anreiz zum zeitigen Schreddern hochwertiger, aber nutzloser Runen bieten.
  • Der Mystiker kann dann aus den gewonnenen Stäuben und Kernen "nicht angepasste", also unidentifizierte Runen der Ränge 2 bis 7 herstellen. Ein Unattuned Runestone Rank 7 beispielsweise benötigt 10x Forceful Rune Dust (aus Rang 6 Runen) und 2x den seltenen Runestone Core.
  • Die nicht angepassten Runensteine geben ihre Farbe und Werte erst beim Einsetzen in einen bestimmten Skill preis. Hat man sehr grosses Glück, ist die Rune genau die richtige und hat (nahezu) perfekte Boni. Falls nicht, geht das Spiel von vorne los und man handelt über das Auktionshaus oder schreddert für die nächste unangepasste Rune weiter.


Wie man unschwer erkennen kann, hätte dieses System bestes Potential zum Endlos-Zocken und das Platzproblem durch Runen horten ist gelöst, also genau was die Entwickler und Spieler wollen. Es ist anzunehmen, dass Blizzard demnächst mehr Infos zum finalen System veröffentlichen wird, stay tuned. :)

Quelle: Offizielle Runensteine – Infoseite (US)

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de