Diablo 3: Der Tod ist nicht umsonst

von Norbert Raetz, Dienstag, 16.08.2011, 14:53 Uhr

"Nicht einmal der Tod ist umsonst!" sagte der Skelettdiener und brummte dem soeben gefallenen Helden Reparaturkosten in Höhe von 10% der Haltbarkeit der getragenen Ausrüstung auf.


Der obige Screenshot aus der Diablo WikiDiablo III Beta (danke an die Kollegen unserer US-Schwester Diii.net!) bestätigt nochmals, was viele schon vorausgesehen hatten: Anstatt wie in Diablo WikiDiablo II (vor Stufe 99) mit einem Verlust von Erfahrungspunkten bestraft zu werden, kostet der Tod künftig wie beim MMO World of WarCraft Gold, das für die Reparatur der beschädigten Gegenstände fällig wird. Davon ausgenommen ist selbstverständlich der Hardcore-Modus, wo man mit dem endgültigen Verlust des Charakters (und auch wohl der Seele) bezahlt. 😉

In unseren Augen ist diese Änderung wirklich sinnvoll, denn jeder Diablo II-Veteran wird bestätigen können, wie schmerzhaft der Verlust von mühsam erarbeiteten Erfahrungspunkten auf hohen Leveln ist. Was meint ihr?

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de