Der Countdown für die nächsten grossen Neuigkeiten zu Diablo 3 läuft: In rund 12 Stunden – um 1 Minute nach Mitternacht US-Zeit bzw. 9:01 Uhr deutscher Zeit – werden wir erfahren, was die Pressevertreter auf dem Event in Irvine an Infos bekommen haben.


Die Kollegen von Diablofans.com, formerly known as Diablo3.com, waren ebenfalls vor Ort und versprechen "a crap ton of content" für die kommende Woche, so dass wir zu Recht gespannt sein dürfen, was es alles Neues gibt. Auf jeden Fall freuen sich die Jungs laut ihrem aktuellen Podcast schon mächtig, die Katze aus dem Sack zu lassen. Wenn ihr der englischen Sprache mächtig seid, könnt ihr euch hier schon mal anstecken lassen!

Zur Zeit gibt es allerorten in der Gamer-Szene eigentlich nur ein Thema, das alle mit der F5-Taste im Anschlag wie gebannt verfolgen: Die Diablo 3 Beta. Wann kommt sie genau, was ist der Inhalt, wie lange dauert sie usw. usf. sind nur ein paar der Fragen, die den Fans unter den Nägeln brennen.

Der Diablo Podcast


Da es nun wirklich jeden Augenblick losgehen kann, hat unser Kollege Flux von Diii.net nochmal ein paar Die-Hard-Fans um das Micro versammelt und schnackt über das kommende Grossereignis, das die Szene die nächsten Monate intensiv beschäftigen wird. Falls ihr der englischen Sprache mächtig seid, könnt ihr dem rund 45-minütigen "Nerd Talk" lauschen und euch schon mal mit vorfreuen. Viel Spass!

Hier geht's zur 25. Episode des Diablo-Podcast (EN) »

Diablo 3: Nach wie vor ein "Casual Game"

von Norbert Raetz, Freitag, 29.07.2011, 14:58 Uhr

Viele der aktiven Online-Spieler unter euch kennen sicher die ständigen Debatten darüber, ob ein Spiel zu leicht oder zu schwierig ist. Dabei taucht ein Wort immer wieder auf: "Casual". Der Begriff bezeichnet nichts anderes als die Tauglichkeit eines Spiels für Gelegenheitsspieler (engl. "Casual Gamer"), d.h. ob man mit nur mässigem Zeiteinsatz in der Lage ist, spürbare Fortschritte zu erzielen. Diablo II ist ein Paradebeispiel für ein "Casual Game", denn hier konnte man während der Mittagspause – auch solo – mal eine Runde drehen, Quests absolvieren, Erfahrungspunkte sammeln und dabei ganz zufällig z.B. über den "Windmacht"-Bogen, einst eines der mächtigsten Items im Spiel, stolpern.


Diablo 3 Wiki


CM Bashiok erläuterte nun nochmals Blizzards Philosophie bezüglich "Casual" und räumte Bedenken aus dem Weg, dass Diablo III eventuell nichts für Gelegenheitsspieler sei:

I think that people get "Accessiblity" mixed up with "Casual" games and imagine Diablo 3 – Peggle edition. Similarly, a lot of us who have been gaming for a long time forget that Challenging doesn't mean annoying or frustrating.

There's also a lot of different ideas about what "casual" means. It's different for everyone.

Casual, in our minds, generally means that you can choose to jump into a game at any time, on any day, play for a relatively small amount of time, and make some kind of progress. Diablo II was a casual game, as is Diablo III. You can, of course, sit and play for 6 hours straight if you like, but the ability to jump in, kill some monsters, and get something out of it (drops, XP, story progression) makes it 'casually approachable'. You won't be able to keep up with the people that dedicate more time to it, of course, but you'll still be able to make meaningful progress.

That's what allows it to be casual, purely depending on the amount of time someone can put toward playing.

As far as accessible vs. easy, we attempt to instill all of our games with an easy to learn, difficult to master approach.

In diesem Zusammenhang zeigte Bashiok auch die beiden Definitionsmöglichkeiten für "Casual" auf. Zum einen kann, wie eingangs erwähnt, der Zeitaufwand in Bezug auf den Fortschritt gemeint sein, um zum anderen die Zugänglichkeit, d.h. der Grad der Lernkurve. Auch bei Letzterer bleibt man hinsichtlich Diablo III der hauseigenen Philosophie treu: "Easy to learn, difficult to master". Der Ansatz "Leicht zu erlernen, schwierig zu meistern" war schon immer ein Markenzeichen von Blizzard-Spielen, sei es das Hack&Slash-RPG Diablo, das RTS StarCraft oder das MMO World of WarCraft. Wer mehr will, muss auch mehr Zeit investieren – das gilt sowohl für die durchschnittliche Chance auf die wertvollste Beute als auch für die Schwierigkeit, bestimmte Gegner zu besiegen. Zu guter Letzt wird es mit Rücksicht auf ambitionierte Zocker natürlich auch bei Diablo III wieder drei Schwierigkeitsgrade geben – Normal, Alptraum und Hölle – so dass eigentlich jeder Spielertyp zufrieden sein sollte.

Quelle: Diablo Forum

So langsam sickern scheinbar die interessanten Infos vom vorgestrigen Diablo III Fansite Event durch, wie man heute beim Online-Magazin Games Aktuell lesen kann. Laut einer aktuellen News dort soll die Diablo 3 Beta am 15. August 2011 starten. Zitat:

Der Release der Diablo 3-Beta ist auf den 15. August 2011 angesetzt. Das will ein Twitter-Nutzer auf dem offiziellen Blizzard-Presseevent herausgefunden haben, das die Spieleschmiede derzeit für Pressevertreter veranstaltet, […]

Beim Release-Termin der Diablo 3-Beta hört der Leak allerdings nicht auf, denn der Twitternde verrät außerdem weitere Informationen. So soll schon von Anfang an eine verbesserte Battle.net-Implementierung eingebaut werden, automatisches Matchmaking, ein Auktionssystem sowie Handel und Tausch soll über das Online-System möglich sein. […] Außerdem wurde enthüllt, dass es wieder die Möglichkeit geben wird, Town Portals aufzustellen, allerdings nur bei geringer Anzahl von Gegnern.

Eine offizielle Bestätigung des Termins steht freilich noch aus, allerdings sollte Mike Morhaime während der Aktionärsversammlung am kommenden Mittwoch die Katze dann wohl endgültig aus dem Sack lassen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Update:

Wie uns die Blizzard PR-Abteilung soeben in einem Telefonat mitgeteilt hat, ist diese Twitter-Meldung ein "Fake", also nicht zutreffend.

Quelle: Games Aktuell

Diablo 3: Massive Gamesystem-Änderungen Inc.

von Norbert Raetz, Donnerstag, 28.07.2011, 21:29 Uhr

Noch darf keiner der Teilnehmer beim gestrigen Diablo III Fansite Event offiziell auch nur ein Sterbenswörtchen über das Gezeigte verlieren, aber wie das nun mal so ist, "leckt" es hier und da doch schon. So haben die Kollegen unserer Schwesterseite Diii.net gehört, dass wir nach der BlizzCon 2010 und den bisherigen Inhouse-Tests bei Blizzard mit massiven, vermutlich auch unpopulären Änderungen an den bisher bekannten Spielsystemen rechnen können. Seitenmoderator Flux, der auf einige vermeintliche "Leaks" der vergangenen Tage einging, sagte dazu:

In short, nothing in these new (Anm.: fake) tweets even approaches the level of big news revelations we'll soon be able to share with you guys. (And I am not at all sure that the changes will be popular. We’re talking major reworking of numerous game systems.)

Unter den betroffenen Systemen, so wird hinter vorgehaltener Hand gemunkelt, sollen sich u.a. die Skills und Traits (passiven Charaktereigenschaften) befinden, die nach ihrer langen Evolution seit 2008 wohl abermals komplett überarbeitet und zusammengefasst wurden (Stichwort "Streamlining"). Was dort genau geändert wurde, werden wir spätestens am kommenden Montag ab 9:01 Uhr wissen. Danke für den Hinweis an unseren Leser Kyneugh.

Quelle: Diii.net

Diablo 3: Erster Screenshot der Beta

von Norbert Raetz, Donnerstag, 28.07.2011, 16:38 Uhr

Kaum ist das Diablo III Fansite Event in Irvine vorbei, da taucht auch schon der erste Screenshot auf dem Twitter-Profil von "GKSteven" auf.


d3humbnail1

Der erste Beta-Screenshot vom Event


Ausser der Screen-Meldung "Congratulations! You have defeated the Diablo III Beta." im wohlvertrauten klassischen Diablo II-Schriftstil ist dort zwar nicht viel zu sehen, aber einige Details verraten bereits, was wir schon vermutet hatten. Zum einen war auf dem Fansite Event die Diablo 3 Beta ganz offensichtlich spielbar und zum anderen endet sie schon vorzeitig mit Akt 1 und dem Tod des Endbosses Skelettkönig Leoric. Die Beta-Phase dürfte also auch dementsprechend kurz ausfallen und das für dieses Jahr geplante Release nicht gefährdet sein.

Sobald wir mehr zur Beta erfahren, lest ihr es natürlich sofort hier. :)

Quelle: Diii.net

Am heutigen Tag findet in Irvine, Kalifornien, das mit Spannung erwartete Diablo III Fansite Event statt, dessen Resultate wir liebend gerne umgehend online sehen würden. Leider hat Blizzard den dort anwesenden Pressevertretern einen temporären "Maulkorb" verpasst, so dass wir uns mit der Bekanntgabe der "Hot News" noch bis zum Montag, den 1. August 2011 gedulden müssen.


d3humbnail1

Fake oder nicht, das ist hier die Frage


Unterdessen wurden wir auf dieses Bild einer vermeintlichen russischen Beta-Einladung hingewiesen, die wahrscheinlich nicht echt ist. Wir können zwar kein Russisch, aber offenbar handelt es sich hier um eine Anleitung zum Einloggen in den Battle.net-Account, um zu überprüfen, ob die Beta-Freischaltung erfolgt ist. So sollte es auch sein, d.h. einen Betakey-Code gibt es nicht mehr. Eventuell hat ein russischer Pressevertreter schon was bekommen, wer weiss.

Wie dem auch sei, solltet ihr demnächst so etwas in eurem Postfach vorfinden, geht ihr ohne den Link darin anzuklicken direkt in eure Battle.net-Accountverwaltung und überprüft den Stand der Dinge. So geht ihr Hacks garantiert aus dem Weg.

Und wo wir gerade beim Thema sind: Sowohl unser neues Diablo 3 Beta Forum als auch die Diablo 3 Beta Schaltzentrale sind jetzt online und werden in Kürze für euch glühen. Stay tuned! :)

D3 Beta Box artAuf die Gefahr hin, dass wir anfangen uns zu wiederholen, möchten wir euch heute nochmal darauf hinwweisen, dass die Diablo III Beta wohl in Kürze startet. Ein sicheres Indiz dafür ist das Diablo III Beta Box Artwork (siehe Bild), das Blizzard in der vergangenen Woche auf den europäischen Battle.net-Server hochgeladen hat.

In diesem Zusammenhang machen wir euch darauf aufmerksam, dass auch "Joschka Phisher und die Phisher Chöre" wieder ihr Unwesen treiben und bei dieser Gelegenheit versuchen werden, euch die Logindaten für euren Battle.net-Account zu entlocken. Wenn ihr also in den kommenden Tagen und Wochen Beta-Einladungen erhaltet, dann prüft unbedingt, ob die in der Mail angezeigten Links mit den unterlegten Hyperlinks 100%ig übereinstimmmen und dass es sich um valide Blizzard-Adressen handelt. Da die Teilnehmer über das sog. "Beta Opt-In" automatisch ausgewählt und deren Battle.net-Accounts direkt von Blizzard freigeschaltet werden, werdet ihr ausser einer simplen Info-Mail sowieso nichts weiter erhalten. Einen Freischaltcode, wenn überhaupt, bekommen und benötigen allenfalls die Gewinner der Betakeys der BlizzCon 2010.

Wenn ihr eine Mail erhaltet, die wie eine Beta-Einladung aussieht, dann klickt sicherheitshalber also garnichts an, sondern begebt euch auf direktem Wege via Internetbrowser zu eurem Battle.net-Account, gebt eure Daten ein und überprüft ob die Diablo III Beta in der Accountverwaltung auftaucht (erkennbar an dem oben gezeigten Box Art). Falls ihr zu den glücklichen Gewinnern gehört, lasst es uns hier ruhig wissen, damit wir vielleicht mal eine Runde zusammen daddeln können. :)

Auf der heute zu Ende gehenden Comic-Con in San Diego war u.a. auch wieder Blizzards Chris Metzen präsent, der dort zusammen mit einem Panel von Blizzard-Autoren und Merchandising-Partnern neue World of WarCraft, StarCraft und Diablo Fanartikel vorstellte. Nach der Diskussion über die neuen Artikel und Comics hatten die Anwesenden die Gelegenheit, selbst Fragen zu stellen.


Das Comic-Con 2011 Panel mit C. Metzen u.a.


Bevor Chris Metzen das Wort in Sachen "Lore" ergriff, stellte ein Jinx-Vertreter zunächst weitere Diablo III-Fanartikel vor, wie z.B. die Neuauflage des beliebten "Butcher" T-Shirts von der BlizzCon 2008, einen "Demon Hunter Coat", einen "Tyrael Hoodie" (Tipp der Redaktion!), einen Gürtel sowie die "Mistress of Pain" Damen-Kniestrümpfe. Sobald die Artikel hier verfügbar sind, findet ihr sie auch auf unserer Fanartikel-Wikiseite.

Blizzards Künstler, Autor und Vice President of Creative Development stellte dann erstmals offiziell "Diablo: The Book of Cain" vor, das jetzt bei Amazon.de unter dem Titel "Diablo: The Eternal Conflict" firmiert und für den 24. November 2011 vorgesehen ist. Wie einige von euch vielleicht noch wissen, tauchte das Buch kürzlich vorzeitig bei Amazon auf und wurde dann auf Bitte von Blizzard wieder von den Webseiten entfernt. Das Buch beinhaltet, wie der zweite Titel schon andeutet, einen historischen Rundumschlag zum Diablo-Universum und geht natürlich auch auf die Ereignisse in Diablo III ein, um pünktlich zur geplanten Veröffentlichung des Spiels Ende diesen Jahres das passende Hintergrundwissen zu liefern. Metzen betonte denn auch nochmals, dass das Buch zeitnah zum Start von Diablo III veröffentlicht wird.

Darüber hinaus wird es adäquate Unterhaltung in Comic-Form geben, die 2012 erscheinen soll. Die 5-teilige Miniserie "Diablo: Sword of Justice" aus der Feder von Aaron Williams mit Artworks von Joseph Lacroix und Kolorierung durch Dave Stewart erzählt uns die Geschehnisse während der 20 Jahre zwischen dem Ende von Diablo II und dem Beginn von Diablo III. Protagonist der Geschichte ist ein junger Mann (Barbar) namens Jacob, der irgendwo in der Nähe des Bergs Arreat zu Hause ist. Wie die Veteranen unter euch wissen, zerstörte der Erzengel Tyrael den Weltenstein einst mit seinem Schwert, verschwand dann plötzlich und ward nicht wieder gesehen. Das Schwert Tyraels aber blieb im Reich der Sterblichen und sandte Jacob Visionen, um ihn zu sich zu führen. Er nimmt die Waffe an sich und wird fortan als "Avatar der Gerechtigkeit" in Sanktuario im Kampf gegen das Böse dienen. Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich das knapp einstündige, sehenswerte Video von der Comic-Con oben mal anschauen. Dort erfahrt ihr alles im Detail aus erster Hand.

Zu guter Letzt können wir uns auch schon mal auf die BlizzCon im Oktober vorfreuen, denn wie DirecTV-Moderatorin Kat Hunter eingangs verriet, soll Nick Carpenter, Cinematic Creative Director bei Blizzard, schwer mit den Arbeiten an Diablo III beschäftigt sein. Da dürfte also ein bombastisches Cinematic anlässlich des Release Ende des Jahres auf uns zurollen. :)

Quelle: Blizzplanet

Da es sicherlich auch einige von euch interessieren dürfte, möchten wir euch auch hier darauf aufmerksam machen. BioWares neues MMORPG Star Wars: The Old Republic kann nun offiziell vorbestellt werden.

SW:TOR Collectors Edition

Dabei könnt ihr euch entscheiden, ob ihr die normale Version bestellt, oder ob es doch lieber die Collectors Edition sein soll. Bei allen Vorbestellungen ist der vorzeitige Zugang zum Spiel beinhaltet und die Collectors Edition weist noch einige tolle Extras mehr auf.

So beinhaltet sie eine sehr hochwertige Statue von Darth Malgus, einen Authenticator, diverse Bücher, die Musik des Spiels sowie einige exklusive Ingame-Items. Was sagt ihr? Werdet ihr euch das Spiel holen? Normale oder CE-Version?

Hier gibt es die normale Version bei Amazon »
Hier gibt es die Collectors Edition bei Amazon »

Seiten: 1 2 3 Vorwärts

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de