Weiteres Interview mit Julian Love

von Jade, Freitag, 16.10.2009, 11:25 Uhr

Auch heute gibt es ein neues Interview aus der Welt von Diablo. Diesmal hat sich Julian Love die Zeit genommen und mit unseren Kollegen von planetdiablo ein Interview geführt. Da Julian kein so gewiefter Pressevertreter wie Jay Wilson ist, wurden ihm während des Interviews mehrere neue Informationen entlockt.

Diese erstrecken sich über das Handelssystem, Runen, Ausrüstung, klassenspezifische Quests bis hin zum Mönch. Wir haben die wichtigsten Punkte in einer kurzen Liste herausgefischt und für euch auf Deutsch übersetzt.

  • Derzeit arbeitet das Team vor allem an einem besseren Feedback, was Treffer erkennen lässt.
  • Die Arbeit an den Runen dagegen wird derzeit nicht fortgeführt, weil noch nicht genügend Fähigkeiten final sind. Durch das ständige Verändern der Fähigkeiten müssten sonst viele Arbeiten mehrfach ausgeführt werden.
  • Man plant ein echtes Handelssystem einzuführen, was nicht wie in Diablo 2 nur rudimentär verfügbar ist.
  • Gold soll nicht nur für Spieler untereinander einen Nutzen haben, sondern man wird auch bei Händlern nützliche Gegenstände erwerben können.
  • Auch die Menge an verfügbaren Gold wird drastisch verändert. Hier werden Grenzen eingefügt, damit nicht die Ökonomie zerstört wird.
  • Die neuen Beinkleider haben natürlich nicht nur einen Nutzen für Statuswerte. Sie sollen den Charakter auch stärker einzigartig gestalten, damit der Spieler insgesamt mehr Möglichkeiten hat, seinen Charakter seinen Wünschen anzupassen.
  • Einzigartige Gegenstände sollen nun auch wesentlich besser zu erkennen sein. Sie werden ein einzigartiges Aussehen erhalten und sich damit deutlich von der Masse der Items abheben.
  • Der Mönch kommt vom Charakter her den Paladin am nächsten. Er könnte trotz seiner düsteren Züge als rechtschaffen gut bezeichnet werden.
  • Der Mönch ist spieltechnisch eine Kombination aus der Assasine in Diablo 2 und einem Action-Arcade-Prügelspiel. Trotz der Combos ist er leicht zu erlernen und dürfte auch neue Spieler nicht abschrecken.
  • Es wird für jede Klasse einige klassenspezifische Quests geben. Auch die Art und Weise, wie die NPCs auf den Helden reagieren ist bei jeder Klasse unterschiedlich.

Dass man sich so große Gedanken um ein neues und gutes Handelssystem macht, kommt Diablo 3 sicherlich zu gute. Jeder alte Diablo-Spieler erinnert sich sicherlich noch an die umständlichen Tauschhandel. Wenn man das Gold nun entsprechend anpasst, wird man auch wieder eine gute Grundlage für Geschäfte haben. Das gesamte Interview könnt ihr auf Englisch bei unseren Kollegen von planetdiablo lesen.

Quelle: Interview mit Julian Love

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de