Wie Blizzard bzw. Direct TV im Mai bereits ankündigten, ist der BlizzCon 2009 Internetstream jetzt auch in Europa bestellbar.

Besteller des werbefreien TV Streams können nicht nur von zu Hause aus das komplette Programm der grössten Blizzard-Show des Jahres live mitverfolgen, sondern erhalten für den Preis von 29,95€ wie die Besucher der Messe den neuen knuffigen StarCraft-Murloc Grunty (Gurgli) als ‘World of WarCraft’ Ingame-Pet.

BlizzCon 2009 Internetstream ab sofort bestellbar!

Laut FAQ ist das Pet nur für Spieler auf WoW-Realms in Nordamerika, Europa und Südkorea erhältlich. Ferner wird für die Einlösung des Haustieres eine Verknüpfung des WoW-Accounts mit einem Battle.net-Account vorausgesetzt.

Für Besteller aus Deutschland – das haben wir eben getestet – steht übrigens auch die Bezahlung per Bankeinzugsermächtigung zur Verfügung. Der Endbetrag beträgt in diesem Fall 35,88€.

Den Link zur Bestellseite sowie zur FAQ findet ihr im Anhang der News. Versäumt nicht, den Video Test unten auf der Bestellseite zu machen! Dort bietet Blizzard auch einen gratis RAYV Viewer für den HQ-Stream an.

BlizzCon 2009 Livestream – Bestellung
BlizzCon 2009 Livestream – FAQ

Das große gamona Games-Quiz

von Whooper, Sonntag, 28.06.2009, 11:03 Uhr

Kleine Quizfrage: Welches ist das beliebteste MMO der Welt? World of SparCraft vielleicht? Oder doch World of Nerdschlacht? Wenn ihr die Antwort wisst, dann könnt ihr gewinnen! Denn ab Montag gibt es täglich von 19-20 Uhr das große Games-Quiz auf gamona.de.

Ihr seid ein wandelndes Videospiele-Lexikon? Dann könnt ihr euch hier eine goldene Nase verdienen – mit echtem Geld wohlgemerkt! Und je mehr Spieler mitmachen, desto höher ist der Jackpot! Während euch die Moderatoren live im Stream durch die Sendung begleiten, habt ihr 10 Sekunden Zeit: Entscheidet euch für die korrekte Lösung und staubt jede Menge Kohle ab.

Für volle Jackpots, ordentliche Lacher und gute Stimmung sorgen an insgesamt drei Quiz-Tagen (29.06., 2.7. und 10.7.) unser Slapstick-Duo David und Olli aus den HotShots. Jeweils eine Stunde lang moderieren die beiden gamona-Spieleexperten live das große gamona Games-Quiz. Wer mehr wissen oder mitspielen möchte, sollte auf der "Quiz-Show"-Seite von gamona.de vorbeischauen.

Beim gamona Games-Quiz mitmachen!

Bashiok über nervige Anzeigen

von Whooper, Donnerstag, 25.06.2009, 12:40 Uhr

Sobald ein Monster in Diablo 3 angegriffen wird, erscheint direkt über dem Monster seine Energieanzeige. Im offiziellen Diablo 3-Forum äußerte sich ein User nun äußerst kritisch über diese Statusbalken, der seiner Meinung nach als äußerst störend empfunden ist. Er forderte wenigstens eine Option, mit der jeder Spieler selbst entscheiden kann, ob Balken und Name des Gegners mitten im Bild angezeigt werden oder nicht.

Community Manager Bashiok reagierte auf das Thema und stimmte dem User und seinen Meinungen zu. Blizzard machte sich bereits im Vorfeld darüber Gedanken und hat die Lebens- und Namensanzeige der Bosse an den oberen Bildschirmrand fixiert, wie es die Spieler bereits von Diablo 2 gewohnt sind. Der Energiebalken der normalen Monster wird außerdem nicht mehr, wie in einigen Screenshots zu sehen war, direkt über der Figur angezeigt, sondern am unteren Bildschirmrand.

Bashiok erklärte weiterhin, dass das Prinzip bereits gut funktioniert und das Kampfgeschehen nicht mehr durch Statusbalken oder sonstigen Anzeigen gestört wird. Um sich über den Status der Gegner zu informieren, genügt also ein Blick nach oben bzw. nach unten.

Quelle: Battle.net Foren

Diablo 3 kommt mit Hörbüchern daher

von Whooper, Mittwoch, 17.06.2009, 20:38 Uhr

Auch Blizzard hat mittlerweile erkannt, dass der Durchschnittsspieler immer fauler wird und keine Lust hat ellenlange Texte zu lesen. Dies wurde kürzlich nicht nur bei World of Warcraft thematisiert. Nein, auch bei Diablo 3 kehrt der Fortschritt ein, wird der kommende Hack & Slay Hit doch mit integrierten Hörbüchern produziert.

You could keep fighting while lore was delivered audio-book style, with a nice little interface to go with it.

Dadurch werden wir uns die umfangreiche Hintergrundgeschichte bequem beim Spielen anhören können. Das für einige sicherlich mühsame Lesen in den Wälzern des Wissens gehört somit der Vergangenheit an.

If the Leoric journals are any indication, they may each be read by the character that wrote them. A generic narrator may not be necessary if that's the case.

Quelle: Battle.net Foren

Das Kampfsystem des Barbaren im Detail

von Jade, Freitag, 12.06.2009, 11:26 Uhr

Seid der Vorstellung des Barbaren bei der Ankündigung von Diablo 3 hat sich viel verändert. Die "große Ausdauerkugel" wurde von drei kleinere Fury-Kugeln ersetzt. Dass das viele Fragen ergibt, könnt ihr euch ja denken. Und Bashiok beantwortete in den letzten Stunden einige der aufgekommenen Fragen zum Kampfsystem des Barbaren.


Diablo 3 - Barbarian Artwork


Wir haben uns durch seine neun Postings gekämpft und die wichtigsten Fakten gesammelt.

  • Alle Fähigkeiten des Barbaren verbrauchen zwischen 0 und 3 dieser Fury-Kugeln.
  • Fähigkeiten, die keine Kugeln kosten, haben eine Abklingzeit. Dies ist z.B. bei Ground Stomp der Fall.
  • Alle Angriffsfähigkeiten beinhalten Fury-Kosten, Fähigkeiten wie Buffs und "Oh-Shit"-Buttons dagegen nicht.
  • Alle zur Zeit implementierten Fähigkeiten kosten immer "volle" Kugeln.
  • Derzeit sind keine Fähigkeiten geplant, die prozentuale Anteile von einer Kugel verbrauchen.
  • Die Aufladung der Kugeln erfolgt mit einem Balken der 5 Stufen hat. Die Balken können durch erhaltenen oder ausgeteilten Schaden aufgefüllt werden. Ist der Balken voll, wird eine Fury-Kugel zur Verfügung gestellt und der Balken leer sich.
  • Die Aufladungen der Kugeln sinkt mit der Zeit, wenn ihr nicht aktiv kämpft.
  • Die offensiven Fähigkeiten bauen selbst Fury mit auf.
  • Es wird wahrscheinlich Talente geben, die die Rate des aufgebauten Fury's erhöht und die Art, wie man Fury erhält, verändern.
  • Es ist auch eine Fähigkeit wie Blutdurst des Kriegers aus WoW geplant, die bei Aktivierung eine Fury-Kugel direkt zur Verfügung stellt.
  • Alle Details sind natürlich nicht final und werden wahrscheinlich bis zum Release noch verändert.

    zum Diskussionsthread im offiziellen Forum

    Bashiok zu Farbvariation, Gewalt und Übersetzung

    von Jade, Donnerstag, 11.06.2009, 11:09 Uhr

    Der Community Manager von Diablo 3 'Bashiok' war in den letzten Tagen fleißig und versorgte uns mit jede Menge Antworten. Die drei interessantesten Postings von Bashiok könnt ihr nun sehen. Die Themen sind die Farbvariation der Gegner, die Gewalt der Spielumgebung und die Übersetzung in andere Sprachen.

    In seinem ersten Posting spricht er über die Farbgebung der Gegner. Seine Antwort, dass es mehrere Varianten einer Spezies gebe deutet darauf hin, dass wir manche Gegnerarten öfter als einmal sehen. Die Einfärbung beziehungsweise Farbvariationen kann man bereits bei manchen Screenshots sehen.

    There are generally multiple variations within a species.

    Auf die Frage, ob Diablo 3 überhaupt genügend Gewalt der Spielumgebung enthalten wird, reagierte Bashiok gelassen. Alle bisher gezeigten Gebiete seien noch gemäßigt und die Dämonen und Kulte, die Sanktuario bevölkern, spießen noch immer gerne Leichen mit Speeren auf.

    Heh, if people think there isn't enough gore… you ain't seen nothing yet. This is Sanctuary. Demons and evil cults still really like torture and putting bodies on pikes.

    In seinem letzten Posting sprach er über die Übersetzung von Diablo 3 in mehrere Sprachen. Der Starter des Threads wollte wissen, ob die Chance besteht, ob das Spiel auch in Portugiesisch übersetzt wird.

    […]it's more than simple translations in a text file, it's a full range of support for the language and the customers that speak it. But of course we're always looking to expand our products in to new languages and regions/countries where and when possible.

    We don't have any announcements to make regarding additional language versions at this time.

    Da für Blizzard eine Übersetzung Qualitätsarbeit ist und nicht mit einer Übersetzung von einem Textfile gleichgesetzt werden kann, ist Übersetzung viel Arbeit. Immerhin entsteht mit einer Übersetzung auch Zusatzaufwand in Form vom Website-Portal, Q&A, Supportdienstleistungen ect. Man wird sich jetzt noch nicht auf zusätzlich unterstützte Sprachen festlegen.

    zum Thread der Farbvariationen
    zum Thread über die Gewalt der Spielumgebung
    zum Thread über die Übersetzungen

    Der Stand von Patch 1.13

    von Jade, Donnerstag, 11.06.2009, 10:39 Uhr

    Die Ankündigung verzückte die Spielergemeinde. Dass man einem Spiel noch einen Patch spendiert, welches im Juni 2000 veröffentlicht wurde, zeigt die Langlebigkeit von Blizzard-Produkten. Trotz der Euphorie blieben bisher Patch oder geplante Inhalte hinter verschlossen Türen.

    Nachdem man nun länger nichts Neues vom Patch gehört hatte, beantwortete Bashiok die Fragen nach dem aktuellen Stand von Patch 1.13. Laut ihm wurden die Arbeiten wegen wichtigerer Projekte kurzzeitig unterbrochen, mittlerweile sei das Team jedoch bereits wieder an der Arbeit. Ein Releasedatum wollte er jedoch nicht nennen.

    Not really. Work on the patch was put on hold for a while due to higher priority issues, but it commences, and it is nearing.

    Zwar soll der Patch demnächst veröffentlicht werden, unangenehme Fragen konnte das aber auch nicht abhalten. Vielleicht wird eine Vorschau auf die geplanten Änderungen die entstandenen Wogen glätten.

    zum Blueposting von Bashiok

    Bashiok zu Health Globes und Bosskämpfen

    von Jade, Dienstag, 09.06.2009, 09:42 Uhr

    Mit der Ankündigung von Diablo 3 gab es einen gewaltigen Aufschrei in der Community. Einer der vielen Kritikpunkte war der Wegfall der Tränke. Stattdessen erschienen kleine Kugeln, die entsprechend der Farbe Mana oder Gesundheit wiederherstellen. Die Health Globes, die aus gefallenen Gegnern erscheinen, sorgen im Vergleich zu Tränken für einen besseren Spielfluss. Doch bisher war nicht bekannt, wie man auch während eines Bosskampfes die Health Globes erhalten sollte.

    Im offiziellen Forum spekuliert Bashiok nun über mehrere mögliche Quellen von Health Globes während eines Bosskampfes. Die drei Arten, die er beschreibt, kommen in keinem bisher erstellen Bosskampf vor. Sie sollen dem Spieler jedoch einen Einblick in mögliche Mechaniken geben.

    Den ganzen Beitrag lesen »

    Bashiok zu Blut, Runen und die Grafik

    von Jade, Freitag, 05.06.2009, 16:12 Uhr

    Während es zuletzt doch etwas still in den offiziellen Foren war, hat Bashiok nun seine Menge an Postings wieder erhöht und einige interessante Details veröffentlicht. Im seinem ersten Posting sprach der Community Manager über die "Decals". Decals sind Dinge wie Blut oder Leichenteile. Bashok selbst erteilte der Diskussion, ob diese Decals nun dauerhaft erhalten bleiben, eine Absage.

    Denn diese Blutlachen und Leichenteile erfordern eine große Menge an Ressourcen. Gerade bei größeren Levels würde dies zu Performanceverlusten führen. Als Orientierungshilfe braucht man sie zudem auch nicht mehr. Denn die Level sind zwar noch immer zufallsgeneriert, jedoch sollen sie nicht mehr labyrinthartig aufgebaut sein, wie in Diablo 2.

    In seinem zweiten Posting ging es um die Runen. Da diese, wie wir nun wissen, wiederverwertbar sind, kann dies eine starke Inflation ermöglichen, sollte sich das Zahlungssystem von Gold zu den Runen verlagert. Laut Bashiok jedoch werden die Runen keine so starken Einfluss auf das Spiel haben, dass sie erneut das Hauptzahlungsmittel werden. Gleichzeitig wird man nicht in Gold ertrinken, da man kein Duping zulassen wird.

    Der letzte Posting bezieht sich auf die Grafik. Jedoch nicht auf die Farbauswahl, sondern auf die Grafik selbst. So wurde im Forum mehrfach angemerkt, dass die Grafik zwar ganz gut sei, aber nicht Top. Bashiok erklärte diesen Grafikstil vor allem dadurch, dass Diablo 3 auf möglichst vielen PCs laufen soll. Dass man hier keine Topgrafik wie in den neusten Spielen erwarten kann, geht nicht anders. Außerdem sei die Grafik in Bewegung wesentlich besser, als sie auf Screenshots wirkt.

    zum Posting über die Decals
    zum Posting über die Runen
    zum Posting über die Grafik

    Die Gewinner des Geschichten-Wettbewerbs stehen fest

    von Jade, Freitag, 05.06.2009, 12:10 Uhr

    Dass Blizzard viel Wert auf die Geschichten in ihren Spielen liegt, ist nicht unbekannt. Dass viele Spieler in den virtuellen Welten ihre eigenen Geschichten einbetten, ebenso wenig. Die kalifornische Spieleschmiede hat vor einiger Zeit zu einem Wettbewerb des kreativen Schreibens aufgerufen, bei dem ihr eine Geschichte zu einem der Blizzard-Spiele verfassen solltet.

    Die Zuschriften waren so vielfältig, dass die Juroren insgesamt knapp 17 Millionen Wörter gelesen haben. Der Hauptpreis, eine Einladung zum Mittagessen mit dem Creative Team sowie eine eigene Frostmourne-Replica, geht an die Geschichte In the Shadow of the Sun. Diese könnt ihr auf der offiziellen Seite sogar komplett lesen.

    zu den Gewinnern des Wettbewerks
    zum Gewinner "In the Shadow of the Sun"
    Seiten: 1 2 Vorwärts

    Diablo 3 – Patch 2.4.2

    Umfrage

    Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

    Kommentieren

    Ergebnis anzeigen

    Loading ... Loading ...

    D3 Reaper of Souls

    Diablo 3 Klassenguides

    Social Box

    • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
    • Empfehle uns bei Google
    • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
    • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

    mySigs

    Book of Tyrael Bestellung

    Livestreams

    Teamspeak

    Hack ‘n’ Slay Foren

    D2 Classic Mod

    Link us

    Link us

    diii.de