Details zum UI und der Wut des Barbaren

von ZeroCool1985, Dienstag, 31.03.2009, 15:00 Uhr

Es gab so viele Informationen im neuen BlizzCast zu Diablo 3, dass diese gar nicht in eine News hineinpassen. Etwas später im BlizzCast sprechen nämlich Julian Love, Lead Technical Artist, und Mike Nicholson, Senior Artist, über das User Interface von Diablo 3, dem kommenden Wutsystem des Barbaren und den Todesanimationen der Monster.

Mike Nicholson ist der Mann für das User Interface bei Blizzard, er wird auch kurz der "UI-Mann" genannt. Er beschreibt das User Interface und was sich seit den letzten Bildern alles geändert hat.

Viele Spieler hatten ein Problem damit, dass sich das Inventar sehr schnell mit großen Gegenständen füllte. Da wollte das Team um Mike Nicholson gegensteuern und hatten anfangs geplant, dass Items nur noch einen Inventarplatz verbrauchen. Leider nahm dies das Gefühl gegenüber den Gegenständen, denn in Diablo 2 füllte sich zum Beispiel eine Brustplatte auch im Inventar an wie eine große Rüstung – dadurch, dass diese auch den Platz dafür in Anspruch nahm.

new4.jpg new2.jpg

Aber man wollte dieses System auch nicht ganz über den Haufen werfen und so kam man auf die Idee Reiter zu implementieren, welche unterteilt sind in "Große Gegenstände", "Kleine Gegenstände" und "Questgegenstände". Dies scheint nun die optimale Lösung zu sein, um die Inventarslots nicht zu sehr zu verbrauchen und nebenbei noch das Gefühl der Gegenstände zu wahren. Im Laufe des Spiels wird es auch neue Taschen geben, mit deren Hilfe man die Reiter erweitern kann. Das heißt sollte man zum Anfang 8 Slots zur Verfügung haben und später eine Tasche mit 10 Slots finden, so wird der von euch gewünschte Reiter um 2 Slots vergrößert.

Ein weiterer Punkt über den Beide sprachen, war das Wutsystem des Barbaren. Ähnlich wie bei den Kriegern und Druiden in World of Warcraft, soll der Barbar nicht auf Mana zurückgreifen. Der Barbar bekommt einen Wutpool, welcher sich während des Kämpfens auffüllt. Die Entwickler versuchen das Wutsystem so zu integrieren, dass sich die Wut wie ein Rohstoff anfühlen soll. Die Aktionen, welche Wut benötigen, sollen sollen beim Auslösen ein Gefühl der Macht wiederspiegeln. Das Wutsystem ähnelt einer Ampel. Es gibt drei Kugeln, welche sich im Kampfverlauf langsam Rot füllen. Auf der offiziellen Seite zum BlizzCast 8 gibt es ein Video dazu.

Wutsystem

Habt ihr genug angesammelt, könnt ihr mit eurer Wut die Monster mit bis zu 35 verschiedenen Todesanimationen sterben lassen. So etwas in der Art gab es zu Diablo 2 auch schon, nur nicht in dieser Anzahl. Nun sterben die Monster nach den Fähigkeiten ihres Vollstreckers. Ein Zauberer mit der Spezialisierung auf Feuer zum Beispiel, lässt seine Gegner verbrennen. Bei Barbaren, die zum Todesstoß einen kritischen Treffer plazieren, wird das Monster in seine Einzelteile zerspringen.

Was haltet ihr von dem neuen User Interface, den Todesanimationen und dem neuen Wutsystem des Barbaren? Wir freuen uns über jede Antwort in unserem Forum.

Quelle: BlizzCast 8

Highlights auf diablo3.gamona.de:

Kategorien:

Tags:

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de