Bashiok über PvP und Schulterstücke

von Jade, Freitag, 29.08.2008, 15:11 Uhr

Kaum ist er von der Games Convention wieder zuhause, setzt Bashiok zwei neue Postings ins Forum, die für ordentlich Gesprächsstoff sorgen werden. In seinen Postings spricht er über das PvP und die Größe der Schulterstücke, die mit Diablo 3 eingeführt werden.

In seinem ersten Posting diskutiert er mit einem User über das Spieler gegen Spieler-System, welches man implementieren möchte. So will man kein passives /pvp-System erschaffen, was den User die Kontrolle lässt. Schlicht und einfach, weil die meisten User es nicht aktivieren würden, bis sie stark genug sind. Zumindest scheint dies der Gedanke gewesen zu sein, den man bei Blizzard zu dem Thema hatte.

Sein zweites Posting bezieht sich dagegen auf die Schultergröße des Barbaren, was bereits mehrfach Gegenstand von angeregten Diskussionen war. Die doch überproportional großen Schultern haben bei vielen Spielern eine Angst vor WoW-ähnlichen Zuständen geschürt. Doch sei man derzeit sich noch nicht über die endgültige Größe im Klaren, doch selbst Bashiok findet sie derzeit viel zu groß. Ebenso merkt er an, dass man das Spiel nicht nach Screenshots der pre-Alpha-Phase einschätzen sollte.

Hier könnt ihr zu Bashiok's ersten und zweiten Posting gelangen.

Blizzcast #5 – 38 Minuten Diablo 3!

von Jade, Donnerstag, 28.08.2008, 11:17 Uhr

Die letzten Worte des vierten Blizzcasts haben es bereits angekündigt, dass diesmal weder World of Warcraft noch Starcraft 2 im Fokus der Aufmerksamkeit stehen, sondern Diablo 3.

Be sure to tune into the next episode of Blizzcast as we will be conducting interviews with some of the lead designers for the newly announced Diablo 3.

Mit einem reinen Diablo 3-Blizzcast hätten jedoch die wenigsten gerechnet. In über 38 Minuten lässt man die Ankündigung revue passieren und spricht anschließend mit Jay Wilson Tacheles – über? Natürlich über Diablo 3. Die wichtigsten Themen sind das neue Design des Inventars, warum wir wahrscheinlich keine weitere Klasse aus Diablo 2 in Diablo 3 sehen werden und natürlich noch einmal die allbekannte Farbe-und-Diablo3-Frage.

Das gesamte Interview könnt ihr auf der offiziellen Seite mitsamt dem deutschen Transkript finden. Wir wünschen euch viel Spaß beim aktuellen Blizzcast.

Bosskämpfe in Diablo 3

von Jade, Mittwoch, 27.08.2008, 11:37 Uhr

Bisher gibt es nur wenige Impressionen aus Bosskämpfen in Diablo 3 und auch die Entwickler schweigen sich über ihre Planung diesbezüglich aus. Jedoch hat Jay Wilson im Interview mit den Kollegen von Boomtown ein paar interessante Dinge gesagt, die ihr unbedingt wissen solltet.

The goal is to make players use the specific strengths and weaknesses of a class and utilize the environment – while still retaining the series' focus on fast action. Don't worry – Diablo III will not be a tactical game but it doesn't hurt gameplay to make the player consider all options before launching the attack.

Das der Spieler nun wirklich mit einer Taktik gegen die Bosse kämpfen muss, ich nicht unbedingt etwas Neues, denn auch in Diablo 2 brauchte man ab und an schon andere Herangehensweisen an Bosskämpfe. Was das, zusammen mit der veränderten Spielweise (keine Tränke, kein townportaln), bedeutet, lässt sich zwar jetzt noch nicht schlussendlich sagen, jedoch sollte man es im Hinterkopf behalten. Was ihr davon haltet, könnt ihr uns in den Newskommentaren mitteilen.

Das gesamte Interview könnt ihr in Englisch bei boomtowm.com finden.

Diablo 3, ein Spiel für Erwachsene?

von Whooper, Dienstag, 26.08.2008, 15:40 Uhr

Nachdem es eine Zeit lang relativ ruhig war und sich alles auf Lead Designer Jay Wilson konzentrierte, hat sich nun auch wieder Community Manager Bashiok in den Battle.net Foren zu Wort gemeldet. Selbstverständlich blieb sein Posting unserem Forenkobold nicht lange verborgen.

Bashiok berichtet darin, dass man für den amerikanischen Markt eine Mature-Freigabe (ab 17 Jahren) anstreben würde. Da es diese Einstufung in Deutschland nicht gibt, läuft hierzulande wohl alles auf eine 18er-Kennzeichnung hinaus. Wird Diablo 3 also ein reines Erwachsenen-Spiel? Haltet Ihr das für realistisch? Würdet Ihr euch mit einer agespeckten, deutschsprachigen Fassung zufrieden geben, die dann ab 16 freigegeben wäre?

Jay was referring to the German USK rating of 18+. Which is a rating specific to Germany and games sold there.
In the US we have the ESRB, and other countries may have their own rating advisories and labels. For our ESRB rating and US release we have been and still are planning for a "M" for Mature rating.

Quelle: Unser kleiner Forenkobold

Audiointerview mit Deckard Cain's Stimme

von Jade, Montag, 25.08.2008, 15:14 Uhr

Er ist einer der prägensten Diablo-Charaktere! Deckard Cain steht so sehr für Diablo, wie kaum ein anderer NPC im Spiel. Selbst Diablo kann mit dem alten mann nicht mithalten. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die Stimme von Cain einmal selbst, Gegenstand eines Interviews wird. In einem 19 minütigen Audiointerview spricht unser Kollege von purepandemonium.com mit einem gut gelaunten Michael Gough über Deckard Cain, wie es ist einen Charakter zu entwickeln und natürlich auch über Diablo 3.

Michael Gough selbst hat unzählige Werbespots, Filme, TV-Serien und PC-Spiele vertont. Unter anderem auch: Winnie the Pooh, Shrek 2, Max Steel, Men in Black, Call of Duty 1+2, Metal Gear Solid 3, Gothic 3, verschiedene Star Trek und Star Wars-Spiele und viel mehr.

Das gesamte Interview könnt ihr auf purepandemonium.com finden.

Die Games Convention ist beendet. Und mit ihr ist es nun Zeit für die Nachlese der Informationen und Interviews. Eine der begehrtesten Personen auf der Games Convention war der Entwickler Jay WIlson, der dank dem Heißhunger nach Diablo 3 bestens ausgelastet war. Auch bei unseren Kollegen von 4players war Jay sehr gesprächig und hat über die neusten Details zu Diablo 3 gesprochen. In dem langen Interview spricht er unter anderem über die Runen, Health Orbs, Stadtportale und dem Multiplayer von D3. Alle wichtigen Informationen könnt ihr nachfolgend zusammengefasst finden:

  • Runenwörter: Es wird nicht das System von Diablo 2 übernommen.
  • Runenwörter: Man ist sich noch nicht über die finale Verwendung von Runen im Spiel klar, jedoch wird man sie nicht zum "Crafting" einsetzten. Näheres wird es erst in frühstens einen Monat geben.
  • Orbs: Orbs wird es in verschiedenen Stärken geben.
  • Orbs: Die normalen Orbs werden 15% der Gesundheit regenerieren – nicht schlagartig auffüllen sondern über einen Zeitraum hinweg.
  • Orbs: Man ist sich noch nicht endgültig klar, wie die Orbs bei Bossen in Erscheinung treten (z.B. über kleinere Gegner oder vom Boss direkt).
  • Neue Ausrüstungsslots: Schulterpolster, Beinplatten und co. wurden nur hinzugefügt, um die Menge an Drops zu erhöhen. Man orientierte sich hier nicht an WoW.
  • Dropchancen: Die Dropchancen der Items sind nicht 100% an die Klasse angepasst, jedoch wird es unter Umständen "leicht" angepasste Chancen geben, dass die Klasse die Items verwenden kann.
  • Spielwelt: Die Spielwelt wird in etwa die Ausmaße von Diablo 2 haben.
  • Spielwelt: Es wird wieder Wegpunkte zum schnelleren Reisen geben.
  • Spielwelt: Bisher geht man davon aus, dass es keine Reittiere geben wird.
  • Stadtportale: Stadtportale selbst werden nicht mehr so häufig einsetzbar sein, wie in D2.
  • Stadtportale: Man hat sich aufgrund des Spielgefühls entschieden, diesen Schritt zu machen. Stadtportale haben den Spieler zu viele Optionen gegeben, mit unendlich HP und Mana zu kämpfen.
  • Gruppenspiel: Es wird definitiv mehr Anreize geben, um in einer Gruppe zu spielen. (z.B. Chancen auf mehr Loot, mehr XP usw.)
  • Gruppenspiel Das Spiel soll primär auf das Battle.net ausgerichtet werden. Zwar bietet man noch Offline_Modi an, jedoch soll das Spiel vorzugsweise online gespielt werden.
  • Gruppenspiel Man plant derzeit, keinen LAN-Modus einzubauen.
  • Gruppenspiel Es werden kleine Features eingebaut, mit denen die Gruppe schneller zusammen finden kann. (Direkter Port zu einem Gruppenmitglied)

Das Interview in gesamter Länge könnt ihr bei unseren Kollegen 4players finden.

Diablo 3 verzichtet auf EXP-Verlust

von Whooper, Sonntag, 24.08.2008, 01:55 Uhr

Jay Wilson und kein Ende! In einem weiteren Interview mit unseren Kollegen von inDiablo.de hat der D3 Lead Designer bekannt gegeben, dass es beim Sterben eines Charakters keinen Verlust von Erfahrungspunkten geben wird, wie wir es beispielsweise noch aus Diablo 2 kennen.

Wir haben über das Thema Tod noch nicht final entschieden, aber ich kann garantieren, dass es keinen Erfahrungsverlust geben wird. Wir zielen nicht auf große Strafen für den Tod ab. Aber wir wollen schon, dass eine gewisse Strafe da ist, so dass der Tod eine Bedeutung hat! Ein Verlust an Zeit, ein kleiner Dämpfer… Wir haben jetzt keine Haltbarkeit in Diablo 3, aber… ein Goldverlust wäre nicht schlecht.

Dies lässt uns natürlich sofort hellhörig werden. Wird es uns Spielern nicht heutzutage viel zu leicht gemacht? Wo bleibt denn der eigentliche Nervenkitzel, wenn man von einer wahren Horde an Gegnern umzingelt worden ist und um sein Leben bangen muss? Wäre ein EXP-Verlust nicht doch eine sinnvolle Bestrafung? Erzählt uns eure Meinung im Community-Forum.

Quelle: inDiablo.de

Nur der Barbar kehrt zurück

von Whooper, Samstag, 23.08.2008, 11:35 Uhr

Diablo 3 Lead Designer Jay Wilson ist am Rande der Games Convention 2008 in Leipzig mal wieder in Plauderlaune und hat eine interessante Info zu den Klassen bekannt gegeben. Wir hatten ja bereits vor einiger Zeit berichtet, dass Blizzard die Umsetzung des Barbaren in Diablo 2 für nicht optimal hält und ihn deswegen auch wieder in Diablo 3 zur

The Barbarian in Diablo II could've been better. He was a bit more diplomatic in his dissing, saying that the brute force attack class had "room for improvement."

Doch damit nicht genug. Wilson berichtet weiter, dass es keine der aus D2 bekannten Klassen in die Releaseversion von Diablo 3 schaffen wird. Auf den Paladin, die Zauberin und die Amazone werden wir daher verzichten müssen.

Wilson says that there are absolutely no plans to bring back any other classes in the initial release, but, given that Blizzard wasn't breaking any news at Games Convention, wouldn't dish any details on what the remaining three classes will be.

Welche Klassen es stattdessen ins Spiel schaffen, ist aktuell noch offen. Die nächste Infowelle wurde uns unterdessen für die BlizzCon angekündigt. Stay tuned! :mrgreen:

Quelle: kotaku.com

Wir haben auf der Games Convention 2008 mit Lead-Designer Jay Wilson über Diablo 3 gesprochen. Dabei konnten wir viele großartige Dinge erfahren, unter anderem auch die Gründe für den neuen Grafik-Stil und auch, ob ein Diablo 3 MMO möglich wäre. Da das Interview auf Englisch geführt wird, bietet gamona.de sogar Untertitel im Video an. Damit dürfte selbst die letzte Sprachbarriere gefallen sein! Wir wünschen beste Unterhaltung.

Hier geht's zum gamona Video-Interview mit Lead-Designer Jay Wilson

Jay Wilson im Interview

von Jade, Freitag, 22.08.2008, 16:56 Uhr

Die Games Convention ist nicht nur ein Ort, wo die Spiele vorgestellt werden und viele Spieler die Stände stürmen, sondern auch für die Entwickler, neue Informationen preiszugeben. In einem Interview unserer Kollegen von eurogamer.net sprach der Lead Designer von Diablo 3, Jay Wilson, über seine bisherigen Erfahrungen mit der Diablo Reihe und vor allem, warum man am alten isometrischen Kamerastil festhielt.

Jay Wilson: I think people mistake camera view with technology. A lot of times people say – we had a few people, not very many but a few people in the company who said this – why do you even bother with a 3D engine if you're going isometric? That doesn't make any sense to me. A lot of people really saw it as a tech choice, and we saw it as a gameplay choice. Because our industry is a technology industry and is very focused on innovation, there's this push to always advance. For us, yeah, we want to advance too, but the camera has nothing to do with that. The camera is a gameplay style, and a vastly unexplored gameplay style, especially with RPGs. It's so under-explored, and it makes for such good gameplay, it's so approachable, it's so eloquent.

Muss man ihm dabei nicht einfach Recht geben? Wie viele gut aussehende, aber nicht ausgereifte Spiele haben wir in der Vergangenheit schon gesehen? Besonders bei solchen Mammutprojekten steht das Aussehen immer mehr im Vordergrund, anstatt dem, was ein Spiel wirklich ausmacht! Was haltet ihr von der Entscheidung zur isometrischen Kamera?

Quelle: eurogamer.net

Seiten: 1 2 3 Vorwärts

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de