Fragen und Antworten vom Diablo-Panel

von Rhonda Bachmann, Sonntag, 06.11.2016, 02:51 Uhr

Nach der Vorstellung der kommenden Features von Diablo 3 gab es eine kleine Frage und Antwort-Runde. Wir haben euch hier eine Übersicht über die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

blizzcon-temple-of-the-firstborn

Zu den Fragen und Antworten geht es nach dem Cut

Zusammenfassung des Diablo-Panels

von Rhonda Bachmann, Sonntag, 06.11.2016, 02:09 Uhr

An Tag zwei der diesjährigen BlizzCon gingen die Entwickler näher auf die kommenden Features für Diablo 3 ein. Neben neuen Inhalten wird kontinuierlich an Verbesserungen und Änderungen gearbeitet. Rede und Antwort standen an diesem Abend Lead Game Designer Kevin Martens und die Senior Game Designers Wyatt Cheng, Adam Puhl, Joe Shely und Travis Day.

blizzcon-totenbeschwörer-konzept

Die größte Ankündigung für Konsolenspieler ist die kommende Einführung von Saisons auf Xbox One und PlayStation 4. Dabei werden die Konsolen die gleichen Inhalte erleben können, wie ihre Kollegen auf dem PC: saisonaler Charakter, Leaderboards und kosmetische Belohnungen. Damit die Porträtrahmen auf den Konsolen besser zu Geltung kommen, werden diese bald sichtbarer gemacht. Als kleiner Teaser wurden die Seraphim Flügel enthüllt, die in einer kommenden Season zu ergattern sind.

Mehr von dem Abend gibt es nach dem Cut

Übersicht zum Totenbeschwörer

von Rhonda Bachmann, Samstag, 05.11.2016, 11:46 Uhr

Passend zu der erst kürzlich erfolgten Ankündigung des Totenbeschwörers als neue Klasse für Diablo 3 geht Blizzard in einem neuen Blogpost näher auf den Charakter ein. Dazu wurden ein paar Fragen beantwortet, die den Spielern mit Sicherheit unter den Nägeln brennen. Dies alles ist noch nicht in Stein gemeißelt, sollte jedoch schon einmal einen groben Überblick zum Priester von Rathma liefern.

diablo3-necromancer

Der Totenbeschwörer wird die nächste spielbare Klasse in Diablo 3: Reaper of Souls sein. Seine Magie bezieht er direkt aus der Macht des Todes und kann so Armeen untoter Krieger befehligen.

Mehr zum Totenbeschwörer gibt es nach dem Cut

Ankündigung der Rüstkammer

von Rhonda Bachmann, Samstag, 05.11.2016, 08:23 Uhr

Alle unter euch, die in Diablo 3 öfters mit ihren Skills und Ausrüstungssets experimentieren, dürfte die Ankündigung der Rüstkammer erfreuen. Dadurch wird es euch möglich gemacht, mit einem Knopfdruck zwischen verschiedenen Spielstilen zu wechseln.

diablo-rüstkammer-blizzcon

Mit der Rüstkammer lassen sich bis zu fünf Voreinstellungen speichern, die Ausrüstung, aktive und passive Fähigkeiten, Eigenschaften von Kanais Würfel und legendäre Edelsteine beinhalten können. Paragonpunkte werden nicht übernommen, da die Punkte sehr schnell verdient werden können und es sich nicht lohnen würde, diese in der Rüstkammer in einer Voreinstellung zu speichern.

Mit dem Erscheinen der Rüstkammer wird das Entfernen von Edelsteinen beim habgierigen Shen nun kostenlos, damit ihr auch bei einem Wechsel auf eine neue Voreinstellung kein Gold für das Ändern der Edelsteine ausgeben müsst.

Bei dem Diablo 20th Anniversary-Panel auf der BlizzCon wurde mehr zum kommenden Jubiläums-Patch zu Diablo 3 verraten. Mit dem Patch werden die original Musikstücke aus Diablo 1 hinzugefügt, dazu ein Dungeon mit 16 Levels plus einem Bosslevel. Alle vier Bosse des Originals werden sich die Ehre geben, die natürlich nicht ohne Geschenke nach Sanktuario zurückkehren werden. Das alles wird präsentiert in "prächtiger Retro Vision".

darkening-of-tristram-blizzcon

Der Patch wurde ganz und gar auf Retro gestimmt: so wurden 25 Prozent der Animationen entfernt, so dass sich euer Charakter wie in 1996 zurückgesetzt fühlt. Dazu kann er sich nur in acht Richtungen fortbewegen. Audio und Kamera wurden verändert, so dass sich Diablo mehr nach einem Spiel aus den 90er Jahren anfühlt.

Mehr zu dem kommenden Patch nach dem Cut

Im Rahmen der derzeit stattfindenden BlizzCon hatte Blizzards Chief Development Officer Frank Pearce einiges für Diablo 3 anzukündigen. Unter anderem wird es in Kürze einen Jubiläums-Patch zur Feier des 20. Geburtstags der Diablo-Serie geben, bei dem Diablo 1 in Diablo 3 nachgebildet werden soll.

diablo3-necromancer

Der Patch namens The Darkening of Tristram soll euch dabei das volle Retro-Programm bieten, sei es durch die Grafik oder aber durch den Zustand, dass sich euer Charakter nur in acht Richtungen bewegen kann, wie es bei Diablo 1 auch der Fall war. Bei der Grafik kommen spezielle Filter zum Einsatz, um dem bereits 20 Jahre alten Erstling besonders nahe kommen zu können.

Ein besonderes Augenmerk sollte bei dem Patch auf die Kathedrale von Tristram gelegt werden, die einen Dungeon mit 16 Leveln beherbergen wird. Der Dungeon kann von allen euren Klassen betreten werden.

Mehr zu den Neuigkeiten für Diablo gibt es nach dem Cut

Necromancer als neue Klasse angedeutet?

von Rhonda Bachmann, Donnerstag, 03.11.2016, 19:16 Uhr

Kürzlich gingen zwei Artworks im Blizzard Gear Store online, die nach kurzer Zeit wieder gelöscht wurden. Eines zeigte ein offizielles Artwork der lange angedeuteten Overwatch-Heldin Sombra, das andere zeigte die männliche und die weibliche Variante eines Necromancers, die möglicherweise weitere Relevanz für die Zukunft von Diablo haben könnten.

diablo-necromancer-leak

Die Kunstwerke stammen von John Mueller, der Blizzard nach eigenen Angeben im Januar beigetreten ist und der den Gerüchten nach die Position als Lead World Designer für Diablo übernommen hat, nachdem Leonard Boyarsky zu Obsidian Entertainment wechselte.

Mehr zu dem Leak gibt es nach dem Cut

Saison 7 endet heute

von Rhonda Bachmann, Freitag, 14.10.2016, 15:51 Uhr

Heute um 17 Uhr findet die siebte Saison von Diablo 3 ihr Ende, noch ein wenig Zeit also, um euch einen Platz auf der Bestenliste zu sichern!

diablo-3-saison-7

Saison 7 endet in den jeweiligen Regionen zu den folgenden Zeiten:

  • Nordamerika: Freitag, 14. Oktober, um 17:00 Uhr PDT
  • Europa: Freitag, 14. Oktober, um 17:00 Uhr MESZ
  • Asien: Freitag, 14. Oktober, um 17:00 Uhr KST

Zwischen den Saisons wird es wie üblich eine zweiwöchige Pause geben, bevor es mit der achten Saison weitergeht. Euer Gold, die erspielte Paragonerfahrung und Blutspilitter werden wie immer auf eure nicht saisonalen Helden übertragen. Auch eure erbeuteten Gegenstände, die ein Held aktuell ausgerüstet oder im Inventar hat, bleiben diesem Helden auch nach der Umwandlung in einen nicht saisonalen Charakter natürlich erhalten.

Saison 8 beginnt kurz darauf in den jeweiligen Regionen zu den folgenden Zeiten:

  • Nordamerika: Freitag, 21. Oktober, um 17:00 Uhr PDT
  • Europa: Freitag, 21. Oktober, um 17:00 Uhr MESZ
  • Asien: Freitag, 21. Oktober, um 17:00 Uhr KST

Wie ist es euch in dieser Saison ergangen? Habt ihr neue Charaktere ausprobiert oder euch lieber mit euren Lieblingsklassen in den Kampf gegen die dämonischen Horden gestürzt? Welche besonderen Items konntet ihr ergattern und welches Paragonlevel erringen? Hinterlasst uns eure Kommentare gerne im Forum!

Quelle: Blizzard

Blizzard benennt Battle.net um

von Rhonda Bachmann, Donnerstag, 22.09.2016, 17:04 Uhr

Nach rund 20 Jahren wird das Battle.net bald nicht mehr seinen ikonischen Namen tragen. Die 1996 parallel zum ersten Diablo online gegangene Spieleplattform soll, wie alle anderen Services des Unternehmens, bald einen einheitlichen Namen tragen, wie Blizzard gestern mitteilte.

battlenet_authenticator

Neben weiteren Diensten, wie etwa Blizzard Voice und Blizzard Streaming wird das Battle.net also in Zukunft auch einen Namen tragen, der an das kalifornische Unternehmen erinnert. So sei Multiplayer-Support mittlerweile Standard und werde sogar von den Spielern erwartet, weswegen kein Grund mehr bestünde, für die Netzwerk-Technologie noch länger mit einer separaten Identität aufzutreten. Die Umstellung des Battle.nets soll in den kommenden Monaten durchgeführt werden, zusammen mit anderen Änderungen an weiteren Blizzard-Diensten.

Quelle: Blizzard

Bereits im Mai zur Veröffentlichung des Team-Shooters Overwatch wurde die einmalige kostenlose Umbenennung des BattleTags für alle Battle.net-Accounts zurückgesetzt. Nun könnt ihr euren BattleTag jedoch mehrmals ändern, solltet ihr das nötige Kleingeld dafür übrig haben. Nach der ersten kostenlosen Umbenennung kostet euch jede weitere Änderung 10 Euro.

battletag-aenderung

Die Änderung des Namens betrifft dabei den ganzen Account und alle Spiele, die ihr besitzt. Alle getätigten Einkäufe sowie eure Freunde bleiben euch jedoch erhalten. Auch müsst ihr keinen einzigartigen Namen wählen, denn jedem BattleTag wird eine ID-Nummer hinzugefügt, mit dem sich der jeweilige Account zweifelsfrei zuordnen lässt.

Unter dem Cut gibt es weitere Informationen zu dem Service

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 ... 283 284 Vorwärts

Diablo 3 – Patch 2.4.2

Umfrage

Saison in Diablo - Wie viele Klassen spielt ihr gleichzeitig hoch?

Kommentieren

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

D3 Reaper of Souls

Diablo 3 Klassenguides

Social Box

  • DiabloIII.de: Immer in Deiner Nähe!
  • Empfehle uns bei Google
  • Google+ YouTube DiabloIII.de bei Google+ und YouTube
  • RSS Abonniere unseren RSS-Feed

mySigs

Book of Tyrael Bestellung

Livestreams

Teamspeak

Hack ‘n’ Slay Foren

D2 Classic Mod

Link us

Link us

diii.de